"Schnäppchen"-Markt auf der Techno Classica 2014

Techno Classica 2014: Schnäppchen-Markt

— 28.03.2014

Schnäppchen in Essen – das war einmal

"Schnäppchen-Markt" nennt sich seit jeher der Klassiker-Markt auf dem Freigelände der Essener Techno Classica. Den Markt gibt es auch in diesem Jahr – aber keine Schnäppchen mehr. Immerhin, gucken kostet nichts. Und genau das haben wir getan.

Von (A)lfa Romeo bis (Z)astava reicht das Angebot auf dem Schnäppchen-Markt der Techno Classica 2014 in Essen bei weitem nicht – die Bandbreite auf den drei Freiflächen rund um die Essener Messehallen ist im Vergleich zu den Vorjahren spürbar geschrumpft. Porsche und Mercedes waren stets gut vertreten – 2014 sind sie jetzt auch vor den Hallen noch häufiger zu finden. Was den einen freut und den anderen mittlerweile schon eher nervt. Denn das Ganze geht natürlich zu Lasten der "Brot-und-Butter-Fraktion". Will das keiner mehr verkaufen? Oder wittern Anbieter bei der Techno Classica nicht mehr den rechten Markt für solche Autos? Offene Fragen. Nicht ein einziger Ford aus deutschen Landen ist etwa zu finden. Klein- oder Kompaktwagen aus den Siebzigern? Sehr überschaubar.

Extra teuer, zur Feier des Tages?

So sehen heute "Schnäppchen" aus: 44.000 Euro soll dieser Camaro SS kosten – wert ist er allenfalls die Hälfte.

"Messepreis" ist an vielen Ständen in den Hallen zu lesen – und eher oft als selten beschleicht den Betrachter angesichts des gerade betrachteten Angebots das Gefühl, der aufgerufene Tarif ist zu diesem Anlass doch eher nach oben als nach unten korrigiert. Der Eindruck setzt sich unter freiem Himmel massiv fort. Schon 2013 stellte AUTO BILD KLASSIK fest, dass die Preisschilder oft das Doppelte der normalen Marktpreise erreichten. Hat sich nicht verändert, eher wurde im Gegenteil noch kräftiger an der Preisschraube gedreht. "Hier strahlt der Mythos der Marken" ist das Motto der diesjährigen Techno Classica, da hoffen in aller Offensichtlichkeit viele Anbieter, dass strahlender Messe-Glanz manchen "Seelenverkäufer" im besseren Licht erscheinen lässt. Wir lassen uns nicht blenden. Auch nicht davon, dass "Garagengold" in den gegenwärtigen Niedrigzins-Zeiten jedes Maß zu torpedieren scheint. Von "Schnäppchen-Markt" jedenfalls kann keine Rede mehr sein. Es gibt ordentliche Angebote, bei denen noch zu verhandeln ist. Und es gibt Offerten, da kannste eigentlich nur noch lächeln. Nicht vor Freude allerdings. Mit autobild-klassik.de über den Schnäppchen-Markt der Techno Classica 2014 – oben in der Bildergalerie!
Autor und Fotos: Marc Keiterling

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.