Techno Classica: Klassiker bis 20.000 Euro

Techno Classica: Klassiker bis 20.000 Euro

Techno-Classica Essen 2018

Die coolsten Klassiker in Essen

Die Techno Classica ist die Klassiker-Messe der Superlative und schrägen Einzelstücke – wie dem S-Klassen Shooting Brake. In Essen standen auch bezahlbare Oldtimer für unter 20.000 Euro!

Quickshot: Mercedes 500 SEL (2018)

Einzigartiger S-Klasse Oldtimer

Die Techno-Classica ist die Messe der seltenen Autos und Einzelstücke. Ein echter Publikumsmagnet der Oldtimerschau war der einzigartige S-Klassen Shooting Brake (W 126): ein spektakulärer Mercedes-Benz 500 SEL (W 126), der im Autrag einer Künstlerin in Japan zum Kombi umgebaut wurde. Das Unikat gehört einem Sammler aus Deutschland und ist komplett restauriert. Auf dem Mercedes-Stand war der bildschöne Wagen stets umschwärmt von Schaulustigen.

Bezahlbare Klassiker bis 20.000 Euro

BMW 633 CSI in resedagrün: In Essen für 17.900 Euro zu haben.

©Matthias Brügge

Die Techno Classica war aber auch die Messe der bezahlbaren Klassiker: Auf vier Freilichtplätzen und vereinzelt auch in den Hallen der Messe Essen warteten Oldies, die maximal 20.000 Euro oder nur wenig darüber kosteten. Zu finden sind jede Menge Benze, darunter einige 124er-Coupés, viele W-116-S-Klassen, aber auch rassige Lancias sowie Brot- und Butter-Autos der 80er. Ob Ford, Opel oder Citroën. Sie alle kostetenn kein Vermögen! Sogar einige Oldies für Einsteiger fand der Reporter, bei denen allerdings die Folgekosten nicht immer absehbar sind, wie für einen BMW 318 der Baureihe E30 für 2600 Euro oder einem Rolls-Royce für 13.900 Euro.

Atemberaubende Blech-Schönheiten

Traumschönes Abarth 2400 Coupé: kaum beachtet, aber sensationell!

©Matthias Brügge

Auf der Techno Classica standen in 12 Messehallen über 2700 Klassiker, absolute Raritäten von privaten Sammlern wie das traumhafte Abarth 2400 Coupé. Mehr als 1250 Aussteller aus über 30 Nationen stellten ihre Fahrzeuge ins Scheinwerferlicht. In einer liebevoll inszenierten Sonderausstellung wurden sieben ikonische Fahrzeuge des Langstreckenrennen "24 Stunden von Le Mans" präsentiert - das klassische Rennen wurde vor 95 Jahren ins Leben gerufen. Dieses Jahr drängten rund 180.000 Besucher zur Oldtimer-Messe, die dieses Jahr schon zum 30. Mal stattfindet

Mercedes und BMW zeigten Raritäten

Otto umrundete die Welt: Dieser G lief 900.000 Kilometer und gehört nun zur Mercedes-Sammlung.

©Matthias Brügge

Mehr als 20 Automobilmarken präsentierten seltene Exponate: Mercedes-Benz dokumentierte die Geschichte der G-Klasse. Schön beleuchtet und poliert stand dort auch Otto, die lichtblaue G-Klasse, die einst die Welt umrundete. Mit dabei waren Fahrzeuge aus den Anfängen im Jahr 1979, den 90ern und der aktuellen Baureihe. BMW blickte in Essen auf das Debüt des BMW M1 vor 40 Jahren zurück. Der Mittelmotor-Sportwagen gehört mit seinem zeitlosen Design zu den Meilensteinen der Unternehmensgeschichte. Die BMW-DNA aber begründeten vor 50 Jahren vor allem große Coupés: Doppelscheinwerfer, seitliche Lufteinlässe und eine endlose Motorhaube waren ihre Markenzeichen. Ein berühmter Verteter dieser Zeit ist der BMW 3.0 CSL ("Coupé, Sport, Leichtbau") - auch ein Exponat dieses seltenen Fahrzeuges ist in Essen zu bewundern. Volvo zeigte den P1800 aus der TV-Serie "The Saint", in der Roger Moore in den 60ern den schlitzohrigen Gentleman Simon Templar spielte. Auf der Großbildleindwand hinter dem Klassiker brachten Ausschnitte der Serie 60er-Jahre-Flair nach Essen. Hier die günstigen Klassiker der Techno Classica!

Techno Classica: Klassiker bis 20.000 Euro

Autoren: Matthias Techau,

Fotos: Matthias Brügge

Stichworte:

Oldtimer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen