Merceds 230 TE

Test: Mercedes 230 TE W 124

— 24.01.2011

Bequem und schnell Reisen mit dem TE

AUTO BILD-Archiv-Artikel 29/1986: Im Mercedes 230 TE reist man wie im TEE. Der komfartable Raumgleiter hat, mehr noch als sein Vorgänger, das Lastenesel-Image des Kombis abgelegt.

Er ist ein Erfolgstyp. Einer, der eine steile Karriere gemacht hat. Er war es, der den Kombis das Biedermann-Image nahm, mit dem sie jahrzehntelang beladen waren. Wer ein T-Modell von Daimler-Benz fährt, der ist immer richtig ausgestattet: zum Sport, fürs Büro, im Urlaub und für die Oper. Das haben die Käufer schnell erkannt: In fast acht Jahren orderten rund 200.000 Käufer den Edel-Kombi von Mercedes. Die Neuauflage des beliebten 230 TE soll den Erfolgstyp noch erfolgreicher machen: glatt, stromlinienförmig, mit einer gehörigen Portion Eleganz. Nichts deutet auf einen schnöden Lastentransporter. Zum Befördern von Farbeimern und Kartoffelsäcken ist der Kombi mit dem Stern eigentlich zu schade.

Das Original: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Sicher, möglich wäre es, denn gegenüber dem erfolgreichen Vorgängermodell hat sich das Ladevolumen auf nunmehr 530, beziehungsweise 885 Liter bei umgeklappter Fondsitzbank erhöht (vorher 870 Liter). Die Laderaumbreite wuchs um zehn Prozent. Hinter den Fondsitzen verfügt der TE zwischen den Radläufen über eine 1060 mm breite und 1250 mm tiefe, ebene Ladefläche. Wird die geteilte Rücksitzlehne umgeklappt und dazu die Rückenlehne des Beifahrersitzes nach hinten abgesenkt, wächst die zu beladende Innenlänge auf knapp drei Meter. Und trotzdem: Der 230 TE ist kein Arbeitstier mit Blaumann-Image, sondern eine komfortable Reiselimousine.

Überblick: Hier geht es zu AUTO BILD KLASSIK

Sie erlaubt der fünfköpfigen Familie auch mal, Oma und Opa mit auf Wochenend-Trip zu nehmen. Die dritte Sitzreihe im hinteren Gepäckabteil (Aufpreis 991,80 Mark) macht's möglich. Die beiden Sitzgelegenheiten, die normalerweise unter dem veloursbezogenen Laderaumboden eingeklappt sind, eignen sich allerdings nur im Notfall zum Befördern Erwachsener. Sie sind nur dünn gepolstert, und die Kopffreiheit hinten ist sehr eingeschränkt. Mit dem Rücken in Fahrtrichtung zu reisen ist auch nicht jedermanns Sache. Da kommt schnell ein flaues Gefühl in der Magengegend auf. Kinder haben allerdings ihre helle Freude daran, den nachfolgenden Verkehr zu unterhalten.

Alles lesen: Der Artikel von 1986 als kostenloser Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.