Toyota MR2 T-Bar

Toyota MR2 T-Bar: Test

— 04.04.2011

Japans Mini-Frischluft-Ferrari

AUTO BILD Archivartikel 25/1987: Toyota hat dem Mittelmotor-Coupe MR2 das Dach geöffnet. Zwei Glashälften, sekundenschnell demontiert, ermöglichen einen guten Frischluft-Kompromiss.

Zwischen Himmel und Fahrer streckt sich nach amerikanischem Vorbild (daher T-Bar) nur noch ein Träger in T-Form. Wenn die Argumente ausgehen, muss das Herz ran. Das haben auch die Toyota-Verkäufer erkannt. Sie schwärmen vom "Fahren pur" und dass Toyota den MR2 "nur für dieses Gefühl" gebaut hat. Und sie geben zu, dass es für den Kauf des Zweisitzers "keine sachlichen Gründe" gäbe. Der MR2, die blechgewordene Unvernunft, ist mit seinen kinderleicht zu öffnenden Dachhälften mehr denn je ein Spielmobil. Für eine Marke, die ihr Geld mit Autos für Familie Biedermann verdient, ist das nur konsequent.

Das Original: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Ein Toyota-Händler: "Wenn schon spinnen, dann richtig." Diese Philosophie können sich nicht viele Autohersteller leisten – und nicht viele Autokäufer. Die Zielgruppe des Möchtegern-Ferrari ist jung und dynamisch, darf weiblichen Geschlechts und muss gut bei Kasse sein. Ein Aufschneider für Aufschneider? Ein Auto, exklusiv für Carl Cool und Lisa Lässig? Nein. Denn der Toyota MR2 hat durchaus Qualitäten, die Sinn machen. Der Herzensbrecher macht nicht nur optisch an, er ist als T-Bar auch eine interessante Mischung aus Sportwagen und Cabrio. Echte Cabrio-Fans (die mit der Lederkappe) werden den Japaner natürlich ins Reich der Bastarde verbannen.

Überblick: Hier geht's zu AUTO BILD KLASSIK

Leute, die den klassischen Cabrio-Konflikt "Fahrtwind gegen Fönwelle" scheuen, lernen den T-Rahmen aber als guten Kompromiss des windgeschützten Offenfahrens schätzen. Echte Sportwagen-Fans (die mit dem Bleifuß) werden beim Anblick der Schlafaugen nur müde lächeln. Schließlich zählen 116 PS im Zeitalter der automobilen Hochrüstung nur noch zum Durchschnitt. Mehr Leistung bleibt dem offenen MR2 versagt: Wer oben frische Luft genießen will, darf sie unten nicht verpesten, scheint Toyotas Maxime und liefert den T-Bar nur mit Kat-Motor. Dennoch sind die von AUTO BILD ermittelten Leistungsdaten (197 km/h Spitze, 9,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h) durchaus ansprechend.

Der Motor im Genick

Der 16-Ventil-Motor, der mangelnde Elastizität durch Drehfreude ausgleicht, hängt gut am Gas – vorausgesetzt, der Fahrer schaltet gern und hält so den Vierzylinder immer bei Drehzahllaune (zwischen 4000 und 6000 Touren). Das Fahrwerk, weitgehend neutral und für einen Sportwagen nicht unkomfortabel ausgelegt, erlaubt hohe Kurvengeschwindigkeiten und sportliches Handling (griffiges Lederlenkrad, präzise Lenkung). Im Vergleich zu einigen mit Gewalt auf Sportlichkeit getrimmten Fronttrieblern der Kompaktklasse bringt der MR2 seine Leistung ohne Mühe und Eskapaden auf die Straße: Da der Motor praktisch auf der angetriebenen Hinterachse liegt, gibt es weder Lenk- noch Traktionsprobleme.

Mittelmotor fährt anders

Vorsicht ist aber beim Anbremsen im Kurveneingang und auf feuchter Fahrbahn geboten. Aus einem kontrollierbaren Übersteuern wird dann – mittelmotortypisch – leicht ein hektisches Kreiseln. Ebenfalls mittelmotortypisch: die Lautstärke. Der schon ab 3000 Touren dröhnende Motor sitzt den Passagieren im Genick. Ein großes Herz fürs "pure Fahren" muss aber auch an der Kasse schlagen. 35.740 Mark inklusive Kat und T-Bar sind mit sachlichen Argumenten nicht mehr zu rechtfertigen.

Alles lesen: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.