Video: Motor-Demontage als Daumenkino

Triumph Spitfire: Restauration im Zeitraffer

Elf Monate, 3000 Fotos

Ein Autoschrauber dokumentierte die Zerlegung seines Motors mit Tausenden Bildern und bastelte daraus ein Video. Das wurde nun zum Youtube-Hit.
Zunächst wollte der englische Tüftler nur einen Ersatzmotor für seinen Triumph Spitfire auseinandernehmen und reinigen. Um sicherzugehen, dass er ihn anschließend auch wieder richtig zusammensetzen würde, fotografierte er akribisch jeden einzelnen Arbeitsschritt. Nach elf Monaten, 3000 Fotos und vielen Bechern Kaffee war er damit fertig – und machte aus seiner gigantischen Bilderserie ein animiertes Video, das er Mitte Juni 2012 bei Youtube hochlud. Fünf Wochen später verzeichnete das zweieinhalbminütige Daumenkino bereits mehr als zwei Millionen Klicks.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen