Alt gegen Neu, Teil 2

VW T1 Samba VW T5 Jagua E-Type Jaguar XKR

Vergleich: Alt gegen Neu, Teil 2

— 23.01.2011

Ist Nostalgie angebracht?

Fünf Helden der Vergangenheit im Vergleich mit ihren Nachkommen – vom VW T1 Samba bis zum Alfa Romeo Giulia. AUTO BILD untersucht, ob das Auto früher mehr Spaß gemacht hat.

Tradition hilft immer und überall. Also natürlich auch bei unserem liebsten Kind: dem Auto. Sie hilft uns, weil sie Erinnerungen weckt, uns wohlig in Nostalgie baden lässt, uns einfach good vibrations verschafft. Sie hilft der Marke, denn sie wird geerdet und bekommt auf diese Weise Heimat, Bedeutung und Gewicht. Und sie hilft den Autoverkäufern, die ihre Ware mit den Legenden von gestern vergleichen und schmücken können. Das zieht beim Kunden hervorragend. Und es sorgt dafür, dass solche Reverenzen an die (mehr oder weniger) glorreiche Vergangenheit heute zum Standardrepertoire der Vermarkter gehören.

Alt gegen Neu: Hier geht es zum ersten Teil des Vergleichs

Mal ist es die komplette Form, die einen der verehrten Vorfahren kopiert, mal sind es nur einzelne Designelemente. Oft soll ein berühmter Ahne dem Nachkommen Charakter einhauchen oder diesen suggerieren. Mitunter fischen die Hersteller auch nur klangvolle Namen aus der Mottenkiste, um ihren aktuellen Erzeugnissen Glanz zu verleihen. Alles nur Verkaufsmasche, Lug und Trug? Oder können die Enkel und Urenkel den Geist der Legenden tatsächlich wachrufen? War früher womöglich vieles besser, weil authentischer, oder lautet die ungeschminkte Wahrheit: alles Schrott? Elf Legenden, dazu ihre geistigen Nachfolger von heute, sollen uns aufklären und den Nebel der Nostalgie lichten. Sechs dieser Familienpaare sind uns im ersten Teil des Vergleichstests bereits begegnet, nun fahren fünf weitere vor. Es wird nicht leicht für die jungen Traditionswahrer.

Wie der Zweikampf "Alt gegen Neu" ausgeht, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv.
Wolfgang König

Wolfgang König

Fazit

Nein, ich möchte die Uhr nicht zurückdrehen. Das wäre nicht sinnvoll. Aber ein paar Lektionen erteilen sie uns schon, unsere geliebten Legenden: • Die Freude am Fahren hängt nicht von der Leistung ab, sie ist eine Frage des Charakters. • Unsere Autos sind zu groß, zu schwer und viel zu unübersichtlich geworden. • Markenidentität kommt immer von innen, nicht übers Design.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.