Volvo P1800 Projekt

Vöcks P1800 Projekt Vöcks P1800 Projekt

Volvo P1800 Projekt

— 12.05.2009

Alter Schwede!

Mattias Vöcks ist ein Automensch. Sein Geld verdient der Schwede als Ingenieur bei Koenigsegg. Und in seiner Freizeit schraubt und baut er an alten Volvo. Sein jüngstes Projekt: eine moderne Version des Volvo P1800.

Der legendäre Volvo P1800 ist wieder da! Oder genauer, er könnte zurück kommen. Vom schwedischen Designbüro Vizualtech geschaffen, von Mattias Vöcks in Kleinstauflage gebaut und von einem Volvo-V8 befeuert. Mattias Vöcks ist eigentlich Ingenieur beim schwedischen Tuner Koenigsegg. Und man könnte denken, dass er von Autos genug hat, wenn er mal nicht im Büro sitzt. Aber weit gefehlt. In seiner freien Zeit baut Vöcks Volvo-Klassiker um, gern mit moderner Technik und großvolumigen V8-Motoren. 2006 hat Vöcks mit einem heftig getunten Volvo-Amazon-Kombi auf der SEMA in Las Vegas für Aufsehen gesorgt. Jetzt sind die ersten Bilder von seinem neuesten Projekt aufgetaucht, einer modernen Interpretation des Volvo P1800, designt von Vizualtech-Chef Bo Zolland höchstpersönlich.

Der moderne P1800 bekommt über 500 PS

Bislang nur eine Computeranimation: das Volvo-P1800-Projekt von Mattias Vöcks. Hoffentlich wird mehr daraus!

Zolland hat sich den originalen P1800 zur Vorlage genommen und die gesamte Karosserie neu geschaffen, dabei aber versucht, die feinen Linien des originalen P1800 so genau wie möglich beizubehalten. Der Vöcks P1800 steht auf einem modernen Sportwagenchassis mit einer komplett flachen Unterseite. Die Front ist leicht verändert und geglättet worden, der Vorderwagen 70 Millimeter länger als beim Original. Das Heck ist an die gesteigerte Leistung angepasst worden und hat einen Diffusor bekommen. Moderne Leuchten rundherum und kleine Anpassungen, beispielsweise an die im Vergleich zum Original riesigen Räder, holen den Klassiker in das Jahr 2009. Der Vöcks P1800 wird die 4,4-Liter-V8-Maschine aus dem Volvo XC 90 inklusive eines Turboladers bekommen, erwartete Leistung irgendwo zwischen 500 und 600 PS. Eine manuelle Sechsgang-Schaltung wird die Kraft an die Hinterräder übertragen. In einer streng limitierten Kleinstserie könnte der Vöcks P1800 irgendwann in Zukunft mal gebaut werden.

1200 Ausgaben AUTO BILD! Holen Sie sich das Jubiläumsheft (Ausgabe 19/2009, vom 8. bis 14. Mai am Kiosk), und gewinnen Sie einen von 1200 tollen Preisen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.