VW Golf Diesel

VW Golf 1.4 gegen VW Golf D

— 13.01.2011

Ist der Diesel 2045 Mark mehr wert?

AUTO BILD Archiv-Artikel 2/1987: Wenn ein Auto den VW Golf das Fürchten lehren kann, dann ist es der Golf Diesel. 1986 entschieden sich fast 100.000 Käufer für den Diesel. Eine gute Entscheidung?

2045 Mark – das ist die Summe, um die es in diesem Vergleich geht. Soviel ist der einfachste Golf mit Dieselmotor teurer als der Golf mit 55-PS-Benzinmotor. Eine Summe, die erst einmal verdient werden muss. Trotzdem entschieden sich 1986 rund 20.000 Käufer mehr für den Diesel, ließen den preiswerteren Benziner stehen. Lohnt sich diese Mehrausgabe? Kurz vorglühen, starten. Schon erwacht der Diesel‑Golf zum Leben. Nur wie? Laut polternd. Besonders wenn der Fahrer vergessen hat, den Kaltstartbeschleuniger (eine Art Choke für Diesel) zu ziehen, um damit die Leerlaufdrehzahl zu erhöhen.

Das Original: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Der Fahrer des Benziners hat's da viel besser. Sein Motor hat eine Startautomatik, läuft gleich rund – und er ist leise, stört weder die Nachbarn noch die Fahrerohren. Erst mal auf der Piste, unterscheiden sich die beiden ungleichen Brüder kaum voneinander. Zumindest hinsichtlich ihrer Fahrleistungen. Der Benzin-Golf hat hier die Nase nur ganz knapp vorne. Freilich: Auch im warmen Zustand bleibt sein Motor in der Geräuschentwicklung immer im Hintergrund. Der Diesel rappelt dagegen stets deutlich vor sich hin. Die Fahrwerke sind bei beiden Golf identisch. Wen wundert es da, dass auch beide gleich komfortabel über die Straßen rollen.

Überblick: Hier geht's zu AUTO BILD KLASSIK

Egal ob Kopfsteinpflaster, Schlaglöcher, asphal­tierte Straßen oder Feldwege – immer fühlen sich die Insassen recht gut aufgeho­ben. Die bequemen Vordersitze und das üppige Platzangebot auf den Rücksitzen sind in dieser Fahrzeugklasse Spitze. Wer freilich mit den Kompakten aus Wolfsburg sportlich um Kurven huschen möchte, hat mit dem Benziner mehr Spaß. Das liegt am Motor, der locker bis 7000 U/min dreht, des­halb muss später hochgeschaltet werden. Außerdem hat er die leichtgängigere Lenkung. Grund: Der Motor ist 55 Kilogramm leichter. Darum ist der Benzin-Golf in der Stadt viel handlicher.

Alles lesen: Der Artikel von 1987 zum kostenlosen Download

Autor: Andreas Borchmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.