Zur Homepage

50 Jahre Corolla: Der Fall des Millionenautos

5 Jahrzehnte Toyota Corolla
Vor 50 Jahren beginnt der Toyota Corolla seinen Siegeszug rund um die Welt, heute ist der weltweite Verkaufsweltmeister in Deutschland kaum mehr vertreten. Wie konnte das passieren? Los geht die Erfolgsgeschichte Ende 1966, als Toyota mit dem Corolla 1100 für den japanischen Markt die Antwort auf Käfer und Kadett gibt. 
Bild: Werk
5 Jahrzehnte Toyota Corolla
1971 folgt der Corolla für Deutschland. Hier die Coupé-Version des 1200er. Anfangs gibt es (wie auch heute) nur einen Motor: 1,2 Liter mit 77 PS.
Bild: Werk
5 Jahrzehnte Toyota Corolla
Mitte der 70er bringt Toyota einen kleinen Corolla-Kombi heraus. Bis 1979 wird die dritte Generation des nun über vier Meter langen Wagens mit großem Gepäckraum angeboten. Preis: 9490 Mark.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Toyota Auris/Corolla Illustration
Dieser Corolla 1200 kommt im März 1975 in Deutschland auf den Markt. Der 1166-cm3-Motor leistet 58 PS. Sein Preis: 8490 Mark.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
Heute werden Modelle wie der 1200 zu Klassikern, ...
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
... gerade, weil sie so selten sind. Doch der Blick schärft sich wieder, der kleine Japaner avanciert zum Sympathieträger.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
Er ist rau, aber verlässlich. Wer keine beheizbare Heckscheibe ab Werk hatte, konnte sie nachrüsten.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
Drei Motoren trieben das Erfolgsmodell der 70er an. Als Basismotor fungierte ein 1166-cm3-Benziner. Daneben gab es zwei 1,6-Liter-Maschinen (73 und 84 PS). Bemerkenswert: der gelbe Luftfilterhalter.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
Markus Volz ist ein echter Corolla-Fan. Der Gebrauchtwagenhändler wuchs mit Toyota-Modellen auf, besitzt heute 14 Stück.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
Toyota Corolla 1200
Kein Schalter zu viel: der gepflegte Innenraum von Volz’ Corolla.
Bild: Sven Krieger / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-4a2da9aaee3d4e50.jpg
1979 zeigt Toyota die vierte Corolla-Generation auf der IAA, Kritiker nennen sie spöttisch Schuhschachtel. Immerhin ist sie die hintere Starrachse los.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/50-Jahre-Corolla-Der-Fall-des-Millionenautos-1200x800-02b9d5e2edc4619a.jpg
Den Corolla gab es in den 70ern auch als Liftback mit schlappen 55 PS. Samt blauem Plastik-Cockpit und blauem Japan-Plüsch.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-8fdf694fd397f019.jpg
Mit den 90er-Jahren wird der Corolla immer unauffälliger. 1991 gehen die Entwickler mit der siebten Generation auf Nummer sicher: Lieber zuverlässig als zauberhaft.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-33b73d0af717d009.jpg
Der Vieraugen-Corolla folgt 1997: Der achte Corolla erntet mit seiner eher merkwürdigen Front und dem abgerundeten Heck auch Kopfschütteln.
Bild: Klaus Kuhnigk / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-45cd59fed5ec5f89.jpg
Mit dem neuen Jahrtausend kommt der Corolla als Kompaktvan (2001) heraus. Der Verso soll Familien für den Corolla begeistern. 2004 folgt das Facelift. Seit 2009 heißt der Wagen nur noch Verso.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-2ae915738c453932.jpg
Die Designer krempeln den Corolla 2002 völlig um. In Europa entwickelt, erhält er ein europäisches Aussehen. Mit dem er aber scheitert.
Bild: Holger Schaper / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-6fefc7ebf48ed680.jpg
Auftritt Auris: Der Corolla-Ersatz greift 2006 an und soll mit voller Marketingwucht den Golf besiegen. Doch er läuft bis heute dem Ziel hinterher.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/9/1/1/7/2/1/5-Jahrzehnte-Toyota-Corolla-1200x800-1706adcbef64bc8e.jpg
Künftig ist der Corolla auch als Hybrid zu haben – aber wohl nicht bei uns. Schade eigentlich. In Deutschand setzt Toyota beim Corolla auf die Ein-Motor-Strategie (es gibt ihn nur 1,6-Liter-Benziner und 132 PS). In Erinnerung werden hierzuland wohl nur die klassischen Corolla-Modelle bleiben. 
Bild: Werk