Zur Homepage

Bilder: Die schrillsten Autos aller Zeiten

Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Die schrulligsten Autos aller Zeiten – gewählt von den Lesern und Nutzern von autobild.de und AUTO BILD KLASSIK. Gruseln Sie sich mit uns durch über 125 Jahre Automobilbau.

Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 15 mit 0,92 Prozent der Stimmen: Cadillac Cimarron. Grausames Downsizing der 80er. Die Ölkrise versetzte die GM-Manager in Panik, anders ist der Cimarron (1981-1988) nicht zu entschuldigen. Dröge Vierzylinder brummten in der klapprigen, mit etwas Lametta behangenen Karosserie des Ascona C – der Caddy-Supergau.
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 14 mit 0,95 Prozent der Stimmen: Austin Allegro, die Minzsoße des Automobilbaus. Der missratene Klon des Alfasud versuchte mit seinem rechteckigen Lenkrad die zahlreich vorhandenen Mängel zu kaschieren. Rost, Ölverlust, zickende Elektrik – ein düsteres Kapitel aus der Ära British Elend.
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 13 mit 1,23 Prozent der Stimmen: Talbot Tagora. Flop statt Flaggschiff. 1980 wollte Talbot mit dem Tagora sein Image aufbessern. Das Gegenteil war der Fall, nach nur rund 20.000 Exemplaren verschwand der Tagora 1983, wenig später die ganze Marke. Lag es am klotzigen Design, für das die Stilisten nur ein Geodreieck brauchten?
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 12 mit 1,4 Prozent der Stimmen: Mini Metro, der nicht mal ansatzweise den Status des echten Mini erreichte. Dabei sollte der 1980 präsentierte Mini Metro den klassischen Mini ersetzen. Handling und Raumkonzept konnten überzeugen, nicht jedoch die biedere Optik und zahlreiche Verarbeitungsmängel – der Metro floppte.
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 11 mit 1,43 Prozent der Stimmen: Chevrolet Corvair. Chevrolet war beeindruckt vom Erfolg des VW Käfers und kam 1960 ebenfalls mit luftgekühltem Boxer im Heck. Der Corvair war eine Heckschleuder allererster Güte. Verbraucherschützer-Anwalt Ralph Nader machte mit dem Corvair kurzen Prozess. Berühmt wurde sein Buch "Unsafe at any speed".
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 10 mit 2,14 Prozent der Stimmen: Alfa Arna, traurigster Moment der Alfa-Geschichte. Cuore Sportivo? Eher Einheits-Kompakter vom Discounter. Vom Nissan Cherry kam die Karosserie, Alfa lieferte Antrieb und Fahrwerk. Der Arna zeigt, wie nah am Abgrund der Staatskonzern Alfa Romeo in den 80er-Jahren stand.
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 9 mit 3,61 Prozent der Stimmen: AMC Gremlin. Er war der Versuch, "mal eben" einen Kleinwagen auf den Markt zu werfen. Tja, AMC hat sich mit den Proportionen und seinen Kunden verrechnet. Heute taucht der Gremlin eigentlich nur noch als Verlierer-Auto bei den Simpsons auf.
Bilder: 125 Jahre Automobil – die peinlichsten Autos aller Zeiten
Platz 8 mit 3,66 Prozent der Stimmen: Yugo 65 Cabrio. Einfach nur billig – das sollte der bei Zastava gefertigte Yugo auf Basis des 1971 vorgestellten Fiat 127 sein. Und er war es – nicht nur im Preis. Die Krönung im Yugo-Programm: Das mit dem Hackbeil gezeichnete Yugo Cabrio mit elektrohydraulischem (!) Verdeck!
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-1152x768-a489b8c68b18d83d.jpeg
Platz 7 mit 4,36 Prozent der Stimmen: Edsel, der größte Auto-Flop aller Zeiten. 1958 wollte Ford mit der neuen Marke Edsel den Markt in den USA aufrollen. Der Aufwand war gigantisch, der Misserfolg auch. Rezession, missratenes Design und unzuverlässige Technik rotteten Edsel 1960 aus.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-1152x768-015b9ad974742567.jpg
Platz 6 mit 6,22 Prozent der Stimmen: Maybach 62 S. Trotz feinster Technik, der Maybach wirkt wie eine aufgeblasene S-Klasse, erreicht längst nicht die Ausstrahlung eines Rolls-Royce. Ein Kaufpreis von über 500.000 Euro und Mercedes-Taxi-Optik reichen eben nicht aus, um in der High Society den automobilen Ton anzugeben.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-560x373-4cac54ff32095436.jpg
Platz 5 mit 6,55 Prozent der Stimmen: VW 411. Der Einstieg in die gehobene Mittelklasse ging für Volkswagen komplett schief. Der Typ 4, im Volksmund "Nasenbär" genannt, rutscht auf Anhieb über sein Schrägheck ins Abseits. Der VW 411 hielt am völlig veralteten Heckmotorprinzip fest. Erst der Passat (ab 1973) brachte mit Frontantrieb und Frontmotor den Erfolg.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-729x486-83037641332535bc.jpg
Als der 411 1968 erschien, war das VW-Heckmotorkonzept längst am Ende. Da auch die Optik wenig Entzückenswertes bot, verschwand der Nasenbär 1974 in die ewigen Jagdgründe, nachdem er durch ein erfolgloses Facelift zum 412 (Bild) mutiert war.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-1200x800-b1a5cd42971674a7.jpg
Platz 4 mit 11,06 Prozent der Stimmen: SsangYong Rodius, ein Flugzeug-Hangar auf vier Rädern. Wer SsangYong Rodius fährt, beweist automobile Geschmacksimmunität.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-738x492-eac0edd511e2af87.jpeg
Nein, bei diesem Fahrzeug handelt es sich nicht um einen getarnten Prototyp, sondern um die Serienversion. Die koreanische "Van-Limousine" ähnelt von vorn einer knuddeligen Teddynase, das wuchtige Heck jedoch eher einem klobigen Dachausbau eines Hobbybastlers.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-1152x768-c762d81151807dab.jpeg
Platz 3 mit 13,83 Prozent der Stimmen: Audi Q7, ein Auto wie ein Blauwal. Riesig, rund, unbeweglich und mit breitem Schlund. Im Gegensatz zum friedlichen Meeressäuger kommt der Q7 aber aggressiv daher. Tagfahrlichter mit bösem Blick und Riesen-Grill lassen keine Zweifel: Mach' Platz oder ich fress' dich auf!
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-1152x768-527aebb50322fb1f.jpeg
Dickschiff: In seiner Top-Version V12 TDI leistet der Q7 500 PS und stemmt 1000 Nm auf die Kurbelwelle – mehr als mancher Seenotkreuzer. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt übrigens 3405 Kilogramm, da haben Inhaber eines Pkw-Führerscheins der Klasse B gerade noch einmal Glück gehabt!
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-495x330-8da59428208ff523.jpeg
Platz 2 mit 14,65 Prozent der Stimmen: AWS Shopper. OBI-Mobil würde besser zu diesem Wagen passen, der aussieht, als wäre er aus Zeltstangen, Spanplatten, Schaumstoff und Klebeband zusammengeschustert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-560x373-34b57fa054102225.jpg
In den 50er-Jahren mag ein Rollermobil mit plärrendem Zweizylinder-Zweitakter und 13,6 PS im Heck zeitgemäß gewesen sein, in den 70ern war es das sicherlich nicht mehr. Trotz des Fliegengewichts von nur 415 Kilogramm schaffte der Shopper nur 65 km/h. Ein Wunder, dass bis 1974 fast 1500 Exemplare aus dem Automobilwerk Walter Schätzle in Berlin rollten.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-2882x1921-8b935adaca4fa818.jpeg
Platz 1 mit 27,99 Prozent der Stimmen: Fiat Multipla. Was bin ich? Eine umgekippte Telefonzelle? Ein Ochsenfrosch? Ein Insekt? Nein, ein Auto. Eines, in dem man vorn zu dritt sitzen kann. Mit großen Scheiben, damit die Außenwelt auch wirklich sieht, wer da im peinlichsten Auto aller Zeiten sitzt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-2340x1560-eaf58eecd8a779e2.jpeg
Viel Platz und eine gute Übersicht bietet der Fiat Multipla auf jeden Fall. Wenn nur das Design nicht wäre. Oder ist es gar künstlerisch wertvoll? Immerhin steht ein Exemplar eben wegen der ungewöhnlichen Optik im Museum of Modern Art in New York. – Langt das? Noch nicht? Na gut. Klicken Sie weiter, da gibt's noch mehr schrulliges Blech.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Volvo-262-C-Bertone-729x486-1ba0d7c59a9e13f1.jpg
Der Volvo 262 C Bertone sieht aus, als sei das Tonmodell vom Tisch des Designers aufs Dach gefallen. Die Teile kamen von den Schweden, montiert wurde das Coupé in Italien.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Bilder-125-Jahre-Automobil-_-die-peinlichsten-Autos-aller-Zeiten-560x373-8397489c3ae10bff.jpg
Von der Synthese aus praktisch-funktionalen und emotionalen Erwartungen der Ford-Kunden salbaderte Ford bei der Präsentation des letzten Ford Scorpio (Scorpio '95). Doch nur 75.000 Käufer mochten das "mutige" Design. Nach rund vier Produktionsjahren war 1998 Schluss.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Citro-n-SM-560x373-0be30074400266ed.jpg
Problematisches Fahrwerk (Hydropneumatik von Citroën) trifft auf anfälligen Antrieb (Maserati V6) – der häufig mit Maschinenschaden strandende Citroën SM ist tatsächlich nur etwas für Sado-Masochisten. Endlich mal ein passender Name!
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Renault-Avantime-560x373-7142ebecacb97345.jpg
Ein etwas anderer Van: der Renault Avantime. Manche finden das Design einfach nur grauslig, nur 8550 wurden gebaut. Der Avantime ist so zwecklos wie ein Gänseblümchen auf dem Balkon oder ein Bild eines unbekannten Malers. Sein Sinn liegt in der Schönheit der Zwecklosigkeit.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Toyota-Yaris-Verso-560x373-d2fd9af9fc7b70a2.jpg
Auch wenn der Toyota Yaris Verso ein beliebtes Multi-Space-Konzept nachäfft: Sein trauriger Anblick taugt nicht für die Zukunft. Eine rollende Hundehütte.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Kia-Roadster-560x373-0ab7e15d506e62df.jpg
Herausragend ist beim Elan nur der Name. Nachdem zunächst Lotus den Kult-Sportwagen wieder auferstehen ließ, fertigte Kia davon eine plumpe Kopie – billig gemacht, lahm, klapprig, einfach schrecklich. Der Kia-Roadster floppte völlig zu Recht.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Nissan-Micra-CC-559x373-f72470928d21ac97.jpg
Ein hinter(n)listiges Auto, dieser Micra CC. Ein Cabrio-Coupé mit Blechdach und zwei Gesichtern: Von vorn lächelt es, von hinten schockt es mit Horror-Heck. Der Micra beweist, dass die Hardtop-Mode viele Hässlichkeiten produziert.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Mazda-121-II-729x486-49b994c5d6ac22bc.jpg
Einfach grauenvoll: Der 1990er Mazda 121 sieht aus, als hätte er Völlegefühl – ein Blähbauch auf Rädern oder eine große, fiese Kaugummiblase? Egal, gräßliches Design führt Autos genauso ins Abseits wie technische Probleme oder Fehler in der Chefetage.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Lancia-Trevi-VX-1983-559x373-e0c6bf3f1e60443d.jpg
Der 1983er Lancia Trevi sieht aus, als sei er aus zwei Autos zusammengeschweißt. Gut, dafür ist er immerin selten, oder, positiver: sehr exklusiv. Immerhin, technisch kann der Trevi durch sein knackiges Fahrwehrk und guten Fahrleistungen begeistern. Für den Fall, dass Ihnen die Optik doch gefällt ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Lancia-Trevi-VX-1983-560x373-4104f7841d51db31.jpg
... zeigen wir hier noch das Cockpit. Das verjagt nun wirklich den letzten Fan. So ist schon damals der Trevi in den Brunnen gefallen.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Triumph-TR7-559x373-b971377d98634e46.jpg
Für Freunde klassischer britischer Sportwagen war der TR7 eine Art Blech gewordene Blasphemie (im Bild noch dazu in "javagrün") – und, ganz nebenbei, eines der schlechtesten Autos, die es für Geld zu kaufen gab. Komische Form, durchgehend unterirdische Qualität, Technik mau. Und trotzdem wurde der TR7 mit 111.684 Einheiten das erfolgreichste aller TR-Modelle. Merkwürdig.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Simca-1307-560x373-1f1f819faef3dd91.jpg
Noch ein Alptraum in grün: Simca 1307 und 1308 gehörten zum Schlimmsten, was Frankreich in den 70er Jahren bot. Die langweilige bis hässliche Hülle verbarg knarzige Technik. Der Rost erwies sich hier ausnahmsweise als nützlicher Freund, er raffte fast alle 08er dahin.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/VW-K-70-560x373-1e899ddaf41e6a70.jpg
Der VW K 70 bewies eindringlich, dass auch begnadete Designer – hier Claus Luthe, Schöpfer des RO 80 oder des BMW 5ers E 34 – ihren schlechten Tag haben können. Das Kuckucksei, das durch den NSU-Aufkauf ins VW-Nest gelangte, verkaufte sich trotz solider und moderner Technik nur schleppend.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Zastava-Yugo-560x373-5d997838b128b49e.jpg
Es gab ja einige schwindsüchtige Klapper-Kleinwagen, aber der Zastava Yugo unterbietet sie alle. Man kann ihm aber Ehrlichkeit attestieren: Er ist tatsächlich so mies wie er äußerlich billig und hässlich wirkt.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Rolls-Royce-Camargue-640x480-7350dfce458129ba.jpg
Häßlichkeit kann auch teuer sein: Der Rolls Royce Camargue war ein Beweis dafür. Auch legendäre Karosserieschneider können schlechte Tage haben: Das Design stammte von Pininfarina – wir vermuten eher, von Bauknecht oder Constructa. 
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Chrysler-PT-Cruiser-Convertible-729x486-b1cd57ac723c953a.jpg
Chrysler PT Cruiser Cabrio: Wie bitte, ein Hot Rod als Cabrio? Mit Henkel und einer Bordwand wie eine Badewanne? Optisch wie technisch missraten und zu Recht eingestampft.
http://i.auto-bild.de/ir_img/7/7/7/2/4/8/Suzuki-X-90-729x486-d82f7942d1b6efc6.jpg
Suzuki X-90. Es sollte ein Konkurrent zum Toyota RAV4 werden. Heraus kam eine Kröte, die bis dahin (aus leicht ersichtlichen Gründen) noch niemand gebaut hat: ein Mini-SUV mit Stufenheck und Targadach – auf so viel Unsinn muss man erst mal kommen. Die Quatsch-Kiste verschwand nach nur einem Jahr vom Markt. Und keiner war traurig.