Zur Homepage

Bodensee-Klassik 2018: Tag 2

Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Die zweite Etappe der Bodensee Klassik 2018 startet vorm Festspielhaus in Bregenz. Der erste Teilnehmer passiert schon um 9 Uhr den Startbogen. Mit der Startnummer 26 folgt dann der Opel Kadett C GT/E aus der Rüsselsheimer Werksflotte. Er wird von Boris Pieritz, Chefredakteur von AUTO BILD Digital, pilotiert. An seiner Seite sitzt David Hamprecht, der Opel-Kommunikationschef.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Der Streckenverlauf führt durch das oberschwäbische Steinenbach. Das Mercedes 300 SL Cabriolet von Dr. Jürgen Geißinger und Dr. Walter Strommer betörte mit seinem rauchigen Motorensound.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Das Feld erreicht die Wertungsprüfung Kreuzweiher-Langensee über ein kurviges Sträßchen. Der 1969er MG C GT von Thomas Valko und Peter Habegger absolviert den Aufstieg mit seinem Sechszylinder ohne Probleme. Gefolgt wird er vom Mercedes 220 Sb aus dem Jahre 1959. Dr. Norbert Griesmayr und sein Beifahrer Ferdinand Baumgartner genießen den Fahrkomfort der Stuttgarter Limousine.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Der Porsche 356 A von Dr. Michael Effing und Chiara Effing boxert tapfer den Berg hinauf. Auch der Austin-Healey 3000 Mk II des Teams Dr. Gereon Wischerhoff/Michael Kretzschmar nimmt die Steigung souverän in Angriff.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Auf dem Berg angekommen, findet man sich mitten in einer Hügellandschaft wieder. So ist die Wertungsprüfung nicht nur anspruchsvoll, sondern auch optisch reizvoll, mitten im Hopfenanbaugebiet. Der 1959 Triumph TR3A von Stefan Wulff und sein Beifahrer tut sein Bestes.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Das nächste Ziel ist die romantische Innenstadt von Bad Saulgau. Der kleine Liam bekommt bei der gut besuchten Durchfahrtskontrolle Süßigkeiten aus dem Volvo PV 544 von Felix und Philipp Müller geschenkt.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Danach geht es weiter auf den Flugplatz des oberschwäbischen Ortes. Dort findet die knifflige Wertungsprüfung von AUTO BILD Klassik statt. Entspannt warten die Teilnehmer, bis sie an der Reihe sind.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Der 1970er Maserati Indy von Petr Fiala und Soňa Nejedlá zählt zu den stärksten Fahrzeugen im Feld und ist extra aus Tschechien angereist.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Die Autos einige Oldtimerfans flankieren das Feld stilvoll: Der lokale Klub für italienische Klassiker ("Italia Classic e.V.") stellt auf dem Flugplatz ein Trio von Alfa Romeo Spider und den sehr seltenen Alfa-Lieferwagen Typ Romeo 2 aus.
Bodensee-Klassik 2018: Tag 2
Auch bei der nächsten Durchfahrtskontrolle im historischen Ortskern von Pfullendorf ist die Oldtimerszene aus der Gegend vor Ort. Dort stehen ein topgepflegtes Borgward Isabella Cabrio, ein DKW Meisterklasse und ein Opel Manta A am Straßenrand. Romain Elvinger und Andrée Hilger in ihrem Jaguar E-Type Series 2 Roadster holen sich hier ihren Stempel.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-6c3b326afa40d23e.jpg
Kurz darauf steht die nächste Wertungsprüfung an, sie findet auf dem Gelände des Seeparks Linzgau statt. Hier wird gerade die Zeit der Alpine A310 von Thomas May-Englert und Heimo Reifetshammer genommen. Die beiden sind für die deutsche Niederlassung der Sportwagenschmiede aus Dieppe im Einsatz.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-1f2c67133384e4f3.jpg
Um die Mittagszeit haben die Teilnehmer Gelegenheit, eine Pause im Birnauer Oberhof einzulegen und sich zu stärken. Dann geht es weiter zur nächsten Wertungsprüfung auf dem Gelände der Auto- und Traktorsammlung von Fritz B. Busch. Die Alfa Romeo 1300 von Milko Agueci und Yvonne Grabher-Agueci macht auch hier eine exzellente Figur.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-d2bdb9a72c433eea.jpg
In Meersburg rollen die Klassiker bei strahlendem Sonnenschein durch die Unterstadt. Der Alfa Romeo Montral des Teams ZF Friedrichshafen wird von Matthias Benz und Serkan Arslan pilotiert. In dem historischen Ort gehört der Italiener zu den Publikumslieblingen und wird fleißig fotografiert.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-206d8d2cf49ace75.jpg
Das Friedrichshafener Technologiekonzern richtet auch eine eigene Wertungsprüfung aus, sie findet auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen statt. Deren Schwierigkeit: Die Zielzeit des letzten Abschnittes ist den Teilnehmern nicht bekannt. Annekathrin und Marco Dünki lassen sich in ihrem 1966er VW Karmann Ghia davon nicht beirren.
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-eaf28fc8881ca887.jpg
Auf dem Gelände des naheliegenden Dornier-Museums folgt die nächste Wertungsprüfung: Der Standard 8 muss direkt vor dem glänzenden Alu-Senkrechtstarter DO 31 exakt 40 Meter in genau 0,0025 h durchmessen. Wie lange ist das?
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-f75b8250c2db4e99.jpg
Sind das neun Sekunden oder doch eher 15? Eine Frage, vor der auch das E-Type-Team steht, wie auch das ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/2/1/2/4/2/0/9/Bodensee-Klassik-2018-Tag-2-1200x800-9f105e7a9bdf3606.jpg
... des rotorangefarbenen Porsche 912 aus Zürich. Die Auflösung folgt bei der Auswertung! Schon nimmt das Feld wieder Kurs auf Bregenz, wo am Abend das große Fahrerfest steigt. So verlief der erste Rallyetag.