Zur Homepage

Camaro für alle: Angriffslustiger Amerikaner

Chevrolet Camaro LT 350 V8
Familientaugliche, einfach strukturierte Sportwagen mit großvolumigem V8 wie der Chevrolet Camaro Jahrgang 1976 sind selten geworden. Der Camaro ist bodenständig, sehr amerikanisch ...
Angriffslustiger Amerikaner
... etwas ungehobelt, was aber keinen stört. Als 2+2-Coupé ist er zudem leidlich sportlich und dabei noch ausreichend praktisch.
Chevrolet Camaro LT 350 V8
Bei Optik und Technik kann der Camaro punkten, bei Image und Qualität dagegen kaum. Als schlichte Massenware lief er einst vom Band, in der Fertigung ging es sorglos zu, die Verarbeitung lässt den Sparstift erkennen.
Angriffslustiger Amerikaner
Fürs Klischee des gusseisernen Bollerwagens taugt ein 76er Camaro LT leider gar nicht, dafür ist er zu sehr Softie. Komfortabel ist der Chevy auf der Langstrecke berechenbar in Kurven, zwar simpel und günstig konstruiert, dafür jedoch voll ausgestattet. Sogar das typische V8-Gurgeln verkneift er sich.
Chevrolet Camaro LT 350 V8
Ökonomie, das ist doch nur was für die Wissenschaft. Der Camaro ist eher großzügig als knackig geschnitten ...
Angriffslustiger Amerikaner
... holt aus seinen üppigen Abmessungen aber nur das Nötigste heraus. Im Gepäckraum klemmt es, trotz Notrad.
Chevrolet Camaro LT 350 V8
Innen wirkt der Chevy mit Vierspeichenlenkrad und Sportsitzen dynamisch, doch das ist nur gespielt. Entspannt und komfortabel sitzt es sich in all dem Kunststoff, ...
Angriffslustiger Amerikaner
... richtig ungemütlich wird’s nur auf der Rückbank.
Angriffslustiger Amerikaner
Die Uhren gehen richtig, aber der Rest täuscht.
Chevrolet Camaro LT 350 V8
Das Holz stammt vom Plastikbaum, die "Ledernaht" ums Armaturenbrett ist imitiert. Wer damit leben kann, genießt den Ausblick und den Stil der soften Seventies.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Chevrolet-Camaro-LT-350-V8-1200x800-fcb948ad54fe34ef.jpg
Schiefe Passungen, krumme Spaltmaße. Dafür gibt es viele Hebel für Lüftung und Heizung und Chrom aus der Dose.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Chevrolet-Camaro-LT-350-V8-1200x800-c1ede59c8b2285c5.jpg
Satte 5,7 Liter groß, aber rasch überfordert: Im Camaro LT für Deutschland saß grundsätzlich der stärkste V8 der Palette. Strenge Abgasgesetze in den USA knebelten den Small Block aber auf dürftige 170 PS herunter. Zum Gleiten, der Paradedisziplin des Wohlfühl-Coupés, genügt das aber.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Chevrolet-Camaro-LT-350-V8-1200x800-76b4d6175e41bab9.jpg
Das Image des Camaro II, vor allem der Leumund der zweiten Serie ab 1974, ist mies. Erst saßen zu oft die falschen Leute drin, dann kamen die Tuner. Ein guter, originaler Camaro glänzt dagegen mit lässigem Charme und überschaubaren Unterhaltskosten – solche Autos gewinnen in den USA schon wieder an Wert.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Angriffslustiger-Amerikaner-1200x800-4ad304b4c3bccf4b.jpg
Blick auf den Ahnen: Wie anders war der Camaro I! Das Pony Car von Chevrolet, gebaut von 1966 bis 1969 gebaut, konkurrierte mit dem Ford Mustang I.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Angriffslustiger-Amerikaner-1200x800-4c63010932d61075.jpg
Dank Facelift blieb der Zweier lange frisch. Die zweite Generation erschien bereits 1970, Exemplare ab 1978 erkennt man an den Kunststoff-Stoßstangen.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/8/8/0/Angriffslustiger-Amerikaner-1200x800-d048e19a7504cb74.jpg
Der Nachfolger Camaro III lief von 1982 bis 1992. Er sieht schnell aus, doch als Standardmotor diente ein Vierzylinder.