Zur Homepage

DDR-Ikone Trabi mit Elektroantrieb

Platzhalter I
Schon äußerlich versprüht der Trabant in knalligem Orange gute Laune. Doch seine wahren Werte schlummern unter der Motorhaube - dort werkelt kein betagter Zweitakter mehr, sondern ein brandneuer Elektromotor.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Die Firma ReeVOLT aus Schwerin verpflanzt dem alternden DDR-Kleinwagen ein neues Herz. Zuerst aber muss der alte Motor raus und der E-Motor rein.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Neben dem 26 PS starken Zweitakter muss auch der Tank und die Auspuffanlage raus. Das Original-Getriebe hingegen bleibt.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Im nächsten Schritt werden am Unterboden vom Motorraum bis ins Heck orangene Hochvoltkabel verlegt.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Danach wird der neue E-Motor von Linde mit bis zu 38 PS an das Getriebe angeflanscht. Gefahren wird auschließlich im dritten Gang.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Die Multibox mit der Elektronik wird über dem Motor verschraubt, die Kabel eingesteckt. 
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Zuletzt kommt die 11-kWh-Batterie in den Kofferraum und wird an die Hochvoltkabel gesteckt.

Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Ab jetzt heißt es: Grünes Kabel statt blauer Dunst. Fünf Stunden lädt die Batterie des E-Trabi, eine Füllung reicht für bis zu 130 Kilometer.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Innen deuten nur der fehlende Schalthebel und ein Display zur Anzeige der Batterieladung auf den Umbau hin.
Bild: Ralf Timm
Platzhalter I
Billig ist der Elektro-Spaß nicht: Das Umrüst-Kit kostet 13.500 Euro netto, dazu kommen der Einbau und – falls nicht vorhanden – der Trabi selbst. So kommen schnell 18.000 bis 20.000 Eu­ro zusammen, monatlich wird noch eine Batteriemiete von 129 Euro fällig.
Bild: Ralf Timm
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/8/0/0/2/0/DDR-Ikone-mit-Elektroantrieb-1151x767-4001d2b4389adb5a.jpg
Einen Trabi mit E-Motor? Gab es schon mal! 2009 sorgte der New Trabant (nT) auf der IAA für Aufsehen. Neue Technik plus Retro-Look kamen beim Publikum gut an, einen Partner für die Serienferti­gung konnte die Trabant nT GmbH aber bis heute nicht finden ...
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/8/0/0/2/0/DDR-Ikone-mit-Elektroantrieb-1136x757-9a4520bebd584f87.jpg
... es gebe weiterhin Gespräche, sagt Mit-Initiator Ronald Gerschewski. Und: Sollte der nT doch noch kommen, werde beim De­sign des E-Autos auf jeden Fall „nachgeschärft“
Bild: Werk
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/8/0/0/2/0/DDR-Ikone-mit-Elektroantrieb-1200x800-23133ea0de4fa69a.jpg
Die Zahl der originalen Trabis sinkt unterdessen weiter. Im Januar 2015 waren in Deutschland nurmehr 32.832 Trabis zugelassen. Sie wollen weitere ostdeutsche Wagen sehen? Hier die Autos der DDR.
Bild: Günter Poley / Hersteller