Zur Homepage

Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger

Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
26.882 Leserstimmen sind ausgewertet, die Sieger des Goldenen Klassik-Lenkrades 2013 stehen fest. Auf diesen neuwertigen klassischen BMW 323i kommen wir noch zurück. Hier sind erst einmal die fünf Klassiker des Jahres 2013, die aus den nominierten Oldtimern gewählt wurden, die im Jahr 2013 runde Jubiläen haben.
Bild: Markus Heimbach
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
In der Kategorie Limousinen geht das Goldene Klassik-Lenkrad an den Mercedes 600, der vor 50 Jahren (IAA 1963) präsentiert wurde. Als Staatskarosse und Nobelwagen für Könige, Stars und Superreiche und auch als Technologieträger wurde der Mega-Mercedes (Länge: mind. 5,45 Meter, 250 PS, 6,3-Liter-V8) legendär. Auf den Plätzen zwei und drei: BMW 5er E34 und Mercedes Ponton.
Bild: Werk
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Sieger im Segment Kleinwagen und Kompakte ist der unverwüstliche VW-Käfer. Vor 75 Jahren ging er an den Start, allerdings begann seine Karriere als Volkswagen im Wortsinne erst nach 1945. In kurzer Zeit wurde er der Deutschen liebestes Kind. Mit 21,5 Millionen Exemplaren avancierte er zum erfolgreichsten Auto aller Zeiten. Auf den Plätzen zwei und drei: VW Golf II und Opel Kadett C.
Bild: Sven Krieger
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Gewinner in der Sportabteilung ist der Porsche 911, der beim Debut vor 50 Jahren noch 901 hieß. Konkurrenten, selbst aus dem eigenen Hause, kamen und gingen. Nur der 911 blieb – und wurde immer besser. Aus einem fahrdynamisch heiklen Auto wurde der vielleicht beste Sportwagen der Welt. Auf den Plätzen zwei und drei: BMW 2002 turbo und Aston Martin DB5.
Bild: Werk
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Der Sieger in der Kategorie Geländewaen und Vans: Der Land Rover 90 bzw. 110. Der war schon ein altes Eisen, lange bevor er den Namen Defender bekam – aber so wie der Porsche 911 war der Landy auch 1983 schon als Neuwagen ein Klassiker: immer weiterentwickelt, Kultobjekt einer großen Fangemeinde. Auf den Plätzen zwei und drei: Fiat Panda 4x4 und Nissan Patrol GR Y60.
Bild: Werk
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Kommen wir zu den Klassikern der Zukunft. Auch hier siegen fünf Neuwagen in ebensovielen Kategorien: Unter den Limousinen gewinnt die neue Mercedes S-Klasse W222 den Pokal. Sie wartet mit einer Armada an Fahrhilfen auf, dass sich der Fahrer wie ein Passagier fühlen kann. Sie folgt auf Wunsch sogar automatisch dem Vordermann. Auf den Plätzen zwei und drei: Maserati Quattroporte und BMW 3er GT.
Bild: Werk
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Unter den Sportwagen und Coupés erhielt der Porsche Cayman die meisten Stimmen und damit ein Klassik-Lenkrad. Eine gute Wahl: Er ist scharf und schlank, und er sieht hinreißend aus: mit dem kantigen Gesicht, der muskulösen Flanke und dem bulligen Heck, der Schokoladenseite des Cayman. Auf den Plätzen zwei und drei: Alfa Romeo 4C und Aston Martin Vanquish.
Bild: Toni Bader
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
50 Jahre nach dem E-Type bringt Jaguar mit dem F-Type wieder einen echten Sportwagen, der es mit dem 911 aufnehmen kann – und das Goldene Klassik-Lenkrad in der Kategorie Cabrios und Roadster abräumt. Schon auf dem Boulevard brüllt der Motor heiser nach Freiheit, in freier Wildbahn frisst die Raubkatze Landstraßen im Eiltempo. Auf den Plätzen zwei und drei: Porsche 918 Spyder und Ford Mustang Cabrio.
Bild: Vincent van Dimbleby
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Der Sieg des BMW i3 im Segment Kleinwagen beweist: Viele AUTO BILD KLASSIK-Leser glauben an die Zukunft der Elektromobilität. Selbst wenn das Auto stärker polarisiert als der Fisker Karma, der 2012 gewann. Der i3 ist für BMW eine Revolution. Geradezu traditionell für einen BMW: seine Power und der Fahrspaß. Auf den Plätzen zwei und drei: Opel Adam und VW Golf VII.
Bild: Werk
Goldenes Klassik-Lenkrad 2013: Die Sieger
Klassischer Geländewagen der Zukunft ist nach Leserwahl der Range Rover. Obwohl von Grund auf neu konstruiert, bleibt der König der SUV sich treu. Er ist klar als Range Rover zu erkennen, dabei noch edler, schöner, besser – und nicht gar so schwer geworden wie sein Vorgänger. Auf den Plätzen zwei und drei: Mercedes GL und BMW X4.
Bild: Toni Bader
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/2/4/2/3/3/Goldenes-Klassik-Lenkrad-2013-Die-Sieger-729x486-600af762b607b6d8.jpg
Das Goldene Klassik-Lenkrad für den Fund des Jahres gewinnt dieser BMW 323i E 21 mit nicht einmal 60 000 Kilometern auf der Uhr. Er hatte in 34 Lebensjahren also Freude am Fahren wie auch am Herumstehen. Erst bei einer alten Dame in Lüdenscheid, Anfang 2013 auf der Bremen Classic Motorshow. Auf den Plätzen zwei und drei: das erste gebaute Mercedes 123er-T-Modell und die Alfa Romeo aus der Gruft in Belgien.
Bild: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/2/4/2/3/3/Goldenes-Klassik-Lenkrad-2013-Die-Sieger-729x486-ec103defcda7416c.jpg
Schon der Hersteller des Goliath GP 700 E Sportcoupé bewies Mut und Eigensinn: Goliath baute sonst Kleintransporter und Miniautos – und nebenbei 25 Sportcoupés mit Einspritzmotor und Rometsch-Karosserie. Die Restaurierung derartiger Exoten ist genauso unvernünftig. Besitzer Heiko Seekamp hat's nicht gestört, das bringt ihm und dem Goliath das Goldene Klassik-Lenkrad ein. Auf den Plätzen zwei und drei: Fiat X 1/9 und Porsche Junior.
Bild: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/2/4/2/3/3/Goldenes-Klassik-Lenkrad-2013-Die-Sieger-729x486-1ef7a27f65c11d1a.jpg
Zur Person des Jahres wählten unsere Leser "Mister Rostbekämpfer" Michael "Mike" Sanders. Seit den frühen Siebzigern suchte er nach einem nachhaltig wirksamen Rostschutzmittel. Er hat es gefunden, meinen Kunden und Fachwelt. Das hat natürlich seinen Preis, den wir ihm gern verleihen. Auf den Plätzen zwei und drei: Erich Bitter und Prof. Ruth Keller.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/2/4/2/3/3/Goldenes-Klassik-Lenkrad-2013-Die-Sieger-729x486-3aed19e9938b9b6c.jpg
26.882 Leser stimmten in 13 Kategorien ab – und hofften auf den Hauptgewinn:
einen BMW 325e, gestiftet von der BMW Group. Jetzt steht der Sieger
fest: Ralph Eckhardt aus Schmalkalden (Thüringen) erhält den knackigen E 30. „Ich glaube, mit genau diesem BMW hätte es keinen Besseren treffen können“, erklärt der glückliche Gewinner – denn er ist großer BMW-Fan. Allen Gewinnern herzliche Glückwünsche!
Bild: Markus Heimbach