Zur Homepage

Lamborghini Miura P400 S

Lamborghini Miura P400 S
Wer Benzin im Blut hat, träumt zu Recht vom Lamborghini Miura. Denn das Supercar der Sechziger sieht einfach atemberaubend aus, nicht nur in den vergilbten Automagazinen von damals.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Der Miura brach nicht nur mit allen damaligen Konventionen, sondern erhielt auch noch eine hinreißend schöne Karosserie.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Bei fast leerem Tank ignoriert der Lambo bei über 200 Sachen jede Richtungsempfehlung, so leicht wird die Vorderachse. Wer einen Miura ausfahren will, braucht nicht nur ein dickes Portemonnaie, sondern auch Nerven aus Stahl.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Aber auf kurvenreichen Strecken hängt der Miura mit seinem ausbalancierten Monocoque-Chassis seine Konkurrenten gnadenlos ab, bleibt lange neutral, bevor er mal sachte mit dem Heck ausschert.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Miura-Fahrer kämpfen mit der Enge und dem widerspenstigen Schalthebel, riskieren Hörschäden und hauen sich den Kopf an – immer in der Gewissheit, eines der meistgeträumten Autos zu fahren.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Die Magie des Miura hält an, wenn man drinsitzt, auf den Tacho mit der 320 schaut oder auf den Drehzahlmesser mit der fetten "10". Lenkung und Bremsen arbeiten präzise, nur die hakelige Schaltung stört — ihr Gestänge verläuft mitten durchs Kurbelwellengehäuse.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Ein Zwölfzylinder quer hinter der Fahrgastzelle, das war im Jahr 1965 neu. Damit der aufgebohrte V12 des 350 GT ins schlanke Heck passt, teilen sich Motor, Getriebe und Differenzial einen Block.
Bild: Roman Raetzke
Lamborghini Miura P400 S
Der Miura schloss in den Sechzigern ein neues Superauto-Universum auf. Mit seinem brüllenden V12 hinter den Sitzen spielte das Designerstück aus Sant’Agata damals in einer eigenen Liga. Dass der Lambo eine bildschöne Fehlkonstruktion ist, ist kein Geheimnis — auch das hat seinen Reiz.
Bild: Roman Raetzke