Zur Homepage

Oldtimer-Verbrauchstest: Die größten Schluckspechte

NSU RO 80 (1973)
Die Riege der Spritschlucker beginnt mit einem klassischen Säufer. Fünf Finger reichten meist, wenn NSU-Ro-80-Fahrer einander per Handzeichen signalisierten, wie oft ihr Motor schon getauscht wurde, weil die Dichtleisten hinüber waren. Der Spritverbrauch der Wankel-Limousine dagegen lässt sich nicht an zwei Händen abzählen. Konstruktionsbedingt zählt Effizienz nicht zu den Stärken des Kreiskolbenmotors.
Bild: Christian Bittmann
NSU RO 80 (1973)
Ein Testschnitt von elf Litern klingt zwar nicht dramatisch. Trotzdem ist er hoch – sowohl in Relation zur eher milden Kraftausbeute als auch mit Blick auf die Tatsache, dass der von Claus Luthe 1967 faszinierend futuristisch eingekleidete Viertürer nur 1300 Kilo auf die Waage bringt und überdies mit einem günstigen cW-Wert von 0,36 durch den Fahrtwind schlüpft.
Bild: Christian Bittmann
NSU RO 80 (1973)
Immerhin kommt man dank dem 83 Liter großen Tank auf respektable Reichweiten. Unter der Haube geht’s rund: Der Wankelmotor summt wie eine Nähmaschine, die Vibrationsfreiheit wird aber teuer erkauft.
Bild: Christian Bittmann
Volvo 241 GL Injection
Der im Volvo 264 GLE eingebaute Euro-V6 gehört nach landläufiger Meinung nicht zu den Kostverächtern. Da er auf dem Reißbrett als V8 entstand und dann um zwei Töpfe gekappt wurde, ist er bei ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Volvo 264
Bild: Bittmann
Volvo 241 GL Injection
... 90 Grad Zylinderwinkel ohne Hubzapfenversatz auch kein Ausbund an Laufkultur. Zum Sparmodell wird der Kantenhauber allerdings auch mit K-Jetronic nicht: Genau elf Liter schossen im Test pro 100 Kilometer durch die Einspritzdüsen, trotz moderater Fahrt. Alter Schwede!
Bild: Bittmann
Datsun 240Z
Ein Sportwagen mit Dreistufenautomatik? Darauf können nur Amis kom­men! Wer sonst verzichtet im Datsun 280 ZX (im Bild ein 240 Z) freiwillig auf Fahrspaß und nimmt im Gegenzug erhöhten Spritverbrauch in Kauf? Obwohl: Beim Highway-Tempo 55 Meilen/Stunde, umge­rechnet 89 km/h, kommt ein 2,8-Liter- Reihensechszylinder mit 140 PS nicht ins Schwitzen. Auch dass ein Kat ihm ein paar Pferdchen ausspannt, ist in den USA, das Auto 1981 zugelassen wurde, nicht so wichtig.
Bild: privat
Datsun 240Z
Hier zählt Komfort, und da es ja in Kalifornien niemals regnet, packt man die Targa-Dachhälften am besten in den Kofferraum und cruist die Küstenstraße Richtung Malibu entlang. Hierzulande hätte man das Japan-Coupé heute lieber mit der serienmäßigen Fünfgangschaltung. Damit entfiele das zentrale Handicap – und der Datsun würde nicht nur beim Fahren, sondern auch an der Zapfsäule mehr Freude machen. So ist der Testverbrauch von 11,1 Litern kein berauschendes Ergebnis.
Alfa Romeo Montreal
Mit Vollgas rast der Alfa Romeo Montreal in die Ölkrise. Trotz lasziver Augenbrauen und betörendem Bertone-Kleids verkauft sich das 200-PS-Sportcoupé nur schleppend. Zudem stimmt die Mischung nicht: Der vorn eingebaute, gezähmte Renn-Achtzylinder aus dem Tipo 33 ist mit einem simplen Fahrwerk kombiniert, das mehr zum Cruisen als zum Kurven­kratzen taugt. Ergebnis: Der 2+2-Sitzer sieht aus wie ein Sportwagen, ist aber keiner.

Jetzt passendes Exemplar finden: Alfa Romeo
Bild: Berndt Andresen
Alfa Romeo Montreal
Bereits in den 70ern überfordert viele Werkstätten die Wartung und korrekte Einstellung der Spica-Einspritzung, was Besitzer frustet und dem Montreal den Ruf des zügellosen Säufers einträgt. Nach der Testrunde wissen wir: Ist die Technik sauber eingestellt und wringt man den Viernockenwellen-V8 nicht aus, reichen elf Liter. Nicht wenig, zugege­ben. Aber kein Grund gleich die (Öl-)Krise zu kriegen.
Bild: Berndt Andresen
Mercedes 280 S und 280 SE (W 180)
In einem Punkt sind sich viele Mercedes-Freunde einig: Ein 280er-Vergaser säuft. Und, logo, der hubraumgleiche Einspritzer schluckt weniger. Ab auf die Teststrecke zum Überprüfen! Am Start: der topfitte 280 S des Kollegen und Mercedes-Papstes Karl-August Almstadt. Als Konkurrent: ein Vorzeige-SE von Classic-Händler Leseberg. Der S ist ein Schalter, der SE hat Automatik – ein Nachteil, den der Einspritzer mit 20 PS Mehrleistung und effizienterer Gemischzufuhr aber ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Mercedes Benz 280
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Mercedes-280-S-und-280-SE-W-180-1200x800-53c6fa76f9a7ee3e.jpg
 ... ausgleichen könnte. Pustekuchen! Nach dem Volltanken zeigt sich: Die Vergaser dosieren den Sprit nicht verschwenderischer als die Einspritzanlage. Auf der Testrunde verbrauchte der S mit 11,5 Litern sogar 1,9 Liter weniger als der SE (13,4 Liter). Kann nicht sein? Doch! Eine zweite Fahrt mit dem SE von AUTO BILD KLASSIK-Mann Gerald Schadendorf führt zum gleichen Ergebnis. Sorry, Stammtisch: Wunder gibt es immer wieder.
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Fiat-130-Coupe-1200x800-1f0130046c61b507.jpg
Dass der Lampredi-V6 kein Kostverächter ist, dürfte niemanden ernsthaft gestört haben. Dolce Vita geht nun mal ins Geld, und wer Anfang der 70er-Jahre ein Oberklasse-Coupé fährt, muss Mark oder Lira nicht zweimal umdrehen, Ölkrise hin oder her. Die beiden Doppel-Fallstromvergaser von ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Fiat 130
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Fiat-130-Coupe-1200x800-fd5ccdacf0396a97.jpg
... Weber sind beim Fluten der Brennräume nicht zimperlich, und da sich der 3,2-Liter obendrein einen Gutteil seiner 165 Pferde vom Wandler der Borg-Warner- Dreistufenautomatik ausspannen lässt, gehen 11,9 Liter Testschnitt ...
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Fiat-130-Coupe-1200x800-90b459334ea7d9d8.jpg
... sogar beinahe noch als günstig durch. Außerdem: Wen kümmert bei einem von Altmeister Pininfarina entworfenen Coupé schon schnöder Kleinkram wie der Spritverbrauch?
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Lancia-Gamma-2500-1200x800-290484d0601db393.jpg
Der Lancia Gamma 2500 Berlina ist ein echter Exot, in doppelter Hinsicht. Wegen der eigenwilligen Fließheck-Form, die Leonardo Fioravanti für Pininfarina entwarf. Aber auch technisch: Unterm Blech des seltenen Südländers steckt ein 2,5 Liter großer Vierzylinder-Boxer. Den Sprit zerstäubt ein ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Lancia Gamma
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Lancia-Gamma-2500-1200x798-c36216da89c587c2.jpg
... Doppel-Fallstromvergaser von Weber. So spannend der Anblick des 33 Jahre alten Lancia ist, so spannend ist auch die Frage, was er wohl verbraucht. Wir haben nachgemessen: 12,6 Liter. Gar nicht sooo exotisch.
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Cadillac-Brougham-1200x800-a3869008329f9ce5.jpg
Zum Oil Barons Club rollte J.R. Ewing im Mercedes. Dabei hätte ein Cadillac Brougham viel besser gepasst. Das Cock­pit ist schwülstig wie das Wohnzimmer der Southfork Ranch. Die Technik stammt aus einer Zeit, in der Jock und Miss Ellie noch heimlich auf der High School knutschten. Und unter der Haube arbeitet ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Cadillac Brougham
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Cadillac-Brougham-1200x800-0ec52b466d09e179.jpg
... ein Eisenklotz von Motor, bei dem es sich ganz gut trifft, wenn hinterm Haus ein paar Ölquellen sprudeln. Obwohl: Gegen das, was sich J.R. in einer "Dallas"- Folge an Bourbon hinter die Binde kippt, nimmt sich der Durst des Hubraumriesen fast bescheiden aus. 12,7 Liter messen wir als 100-Kilometer-Schnitt – ein Verdienst der mechanischen Benzineinspritzung, mit der Cadillac dem aus dem Chevrolet- Regal stibitzten Aggregat die Kehle trockenlegte.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldtimer-Verbrauchstest-Soviel-verbrauchen-Klassiker-1200x800-179bc9094bbab5c0.jpg
BMW 3.0 Si: Der 200 PS starke 7er- Vorgänger gehörte 1973 zu den schnellsten Limousinen auf Deutschlands Straßen. Noch heute mischt er munter auf der Überholspur mit. Sein sahnig hochdrehender Reihensechszylinder strotzt vor Kraft, ist allerdings kein Kostverächter.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldtimer-Verbrauchstest-Soviel-verbrauchen-Klassiker-1200x800-ae5a744037c2404a.jpg
Im Dauertest-Alltag (der überwiegend auf der Autobahn stattfindet) schießt die Bosch D-Jetronic pro 100 Kilometer 15,6 Liter durch die Brennräume. Zahmer bewegt, kippt sich der BMW plötzlich fast drei Liter weniger hinter die Binde. 12,7 Liter pro 100 Kilometer gehen dann auf Dauer doch ins Geld.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Cadillac-Brougham-1200x800-9f3baffac35d8cf0.jpg
Aber auch ein Resultat der artgerechten Fahrweise: Marschtempo 130 auf der Autobahn treibt den 5,62 Me­ter langen Straßenkreuzer mit Vierstufen­automatik kaum über den Drehzahl-Ruhepuls. Die Zeitreise in die Ära Ronald Reagan wird an der Tanke nicht zum Horrortrip.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Jaguar-XJ6-4-2-Serie-II-1200x800-11fa0853bc7c4127.jpg
Wer mehrfach nacheinander die 24 Stunden von Le Mans gewonnen hat, darf auch mal einen über den Durst trinken, scheint sich der Jaguar-Sechszylinder zu denken. 1949 im Sportler XK 120 vorgestellt, schleppen die Briten den Doppelnocker mit der ruhmreichen Renn-Historie durch die Jahrzehnte und Modelle. Mitte der 70er ist er technisch längst veraltet, bringt aber nach wie vor alles mit, was man von einem Jaguar erwartet: Laufruhe bis an die Grenze zur Lautlosigkeit und ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Jaguar XK
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Jaguar-XJ6-4-2-Serie-II-1200x800-d79a9c4c6329c09c.jpg
... lässiges Durchzugsvermögen. Kraftstoff-Effizienz zählt nicht zu seinen Stärken, das ändert sich auch nicht mehr, als kurz vor seinem Ableben mit Einbau einer L-Jetronic ein gut gemeinter Versuch in diese Richtung unternommen wird. Beim Testwagen, einem späten Serie-II -XJ in der seltenen Farbe "Moroccan Bronze" (Erstzulassung 8/1978), schütten noch zwei SU-Vergaser den Sprit in die Brennräume – stolze 14,5 Liter pro 100 Kilometer.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Chevrolet-Corvette-C3-1200x800-6c63d46757b017d2.jpg
Zwar macht die Corvette nach wie vor auf dicke Hose, doch Anfang der 80er ist die US-Ikone als C3 nur noch ein Schatten ihrer selbst. Von den stolzen 300 PS des Smallblock-V8 haben sich viele in der Ölkrise vergaloppiert. Zahme 194 PS bleiben übrig, was dem Verkaufserfolg jedoch nicht schadet: Dass der altersmilde Macho nicht mal mehr 200 Spitze rennt, finden nur wir Europäer lächerlich. Eher zum Heulen: 14,9 Liter Verbrauch.

Jetzt passendes Exemplar finden: Chevrolet Corvette
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldtimer-Verbrauchstest-Soviel-verbrauchen-Klassiker-1200x800-0dc9c98ca331bb8d.jpg
Porsche 928: Dieser Achtzylinder entzaubert die Legende vom sparsamen Porsche. Bei 14,8 Liter Verbrauch können wir noch von Glück sagen, dass das Fünfgang-Schaltgetriebe an Bord war und nicht die von Mercedes zugekaufte dreistufige Automatik.
Bild: Markus Heimbach / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldtimer-Verbrauchstest-Soviel-verbrauchen-Klassiker-1200x800-e6bc3e3094eb1a7a.jpg
Immerhin sah auch Porsche Handlungsbedarf: Um den Beweis zu liefern, "dass man auch mit großvolumigen Achtzylindermotor auf vernünftige Verbrauchswerte kommen kann", wurde 1981 die Verdichtung auf 10:1 erhöht. Ergebnis: 25 Prozent Einsparung.
Bild: Markus Heimbach / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Ferrari-412-1200x799-5fa357cad5dd8502.jpg
Im Ferrari 412 mit jungfräulichen 25.000 Kilometern und K-Jetronic-Einspritzung fließt Kraft über ein Fünfgang-Schaltgetriebe zu den Hinterrädern – für den Verbrauch sicher vorteilhafter als die alternative Dreistufenautomatik. Dennoch: Im 340-PS-Flitzer würden wir keinen Sparer ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Ferrari 412
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Ferrari-412-1200x799-68d55f80d676ff03.jpg
... erwarten, warum hätte Ferrari sonst einen 120-Liter-Tank eingebaut, der den V-Zwölfzylinder mit Sprit versorgt? Auf zur Testfahrt! Die mit verblüffendem Ergebnis endet: 15,0 Liter. Hätte schlimmer kommen können.
Bild: Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Mercedes-450-SEL-6-9-1976-1200x800-cfdd0cd93c2489c9.jpg
Der auf 6834 ccm vergrößerte und von einer Bosch-K-Jetronic-Einspritzanlage versorgte Achtzylinder aus der Staatskarosse 600 bringt es auf 286 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment. Damit fährt der 70.000 Mark teure Direktoren-Benz zu seiner Zeit außer Konkurrenz. Zugunsten überlegener Fahrleistungen legt das Werk die Antriebsübersetzung sogar noch kürzer aus als beim gewöhnlichen 450er. Für den Verbrauch ist das ebenso wenig von Vorteil wie ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Mercedes Benz 600
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Mercedes-450-SEL-6-9-1976-1200x800-c53e7b7ac9882c6e.jpg
... die Tatsache, dass die Automatik nur drei Fahrstufen besitzt. Lassen Herr Generaldirektor Gummi geben, leert sich der 96-Liter-Tank mit beängstigendem Tempo. Beim freien Blasen auf der Überholspur laufen über 25 Liter durch, im normalen Alltag pendelt sich der Verbrauch bei immer noch hohen, angesichts von Hubraum und Leistung aber nicht astronomischen 15,6 Litern auf 100 Kilometer ein.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Mercedes-450-SEL-6-9-1976-1200x800-cb15f3480eaf9b0c.jpg
Ich bin der Größte: Der aufgebohrte M 100 aus der Staatskarosse 600 ist Deutschlands hubraumstärkster Pkw-V8.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Jaguar-XJ-Daimler-Double-Six-1991-1200x800-fc8f9172cca0e12a.jpg
Hier heißt der Zwölfzylinder Jaguar XJ  Daimler Double Six, was allen, die seine beiden 45-Liter-Tanks befüllen müssen, Warnung sein sollte: Mit 16,9 Litern säuft er für zwei.

Jetzt passendes Exemplar finden: Jaguar XJ
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Jaguar-XJ-Daimler-Double-Six-1991-1200x800-f2db70beac665902.jpg
Das dreckige Dutzend: Für Mechaniker ist der Jaguar-V12 ein Albtraum, denn der Motorraum ist bis zur Oberkante mit Technik vollgestopft. Schon ein simpler Kerzenwechsel dauert Stunden.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Chrysler-New-Yorker-Brougham-1974-1200x800-0eafa1e40615bac2.jpg
Bevor Sie sich beim Chrysler New Yorker Brougham über die 17,3 Liter Verbrauch empören: Es ist alles eine Frage der Perspektive. Legt man den Spritkonsum New Yorker auf den Hubraum um, zählt der Ami-Schlitten zu den Effizienten hier. Aber mal ohne Flachs: Von nichts kommt nichts. 7,2 Liter Hubraum wollen eben gefüttert werden.

Jetzt passendes Exemplar finden: Chrysler New Yorker
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Lincoln-Continental-Mk-3-1200x800-4cf780135ef567fb.jpg
Die Daten des Lincoln Continental Mk 3: 5,49 Meter Länge, mehr als zwei Tonnen Leergewicht, 7,2 Liter Hubraum, nach landestypischem Rezept verteilt auf acht in V-Form angeordnete Zylinder, 245 PS: Mit Verbrauchswundern rechnet hier niemand, eher mit Werten ...

Jetzt passendes Exemplar finden: Lincoln Continental
Bild: Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Lincon-Continental-Mk-3-1067x800-72f75f1610e6659d.jpg
... deutlich über 20 Liter. Wie man sich täuschen kann: Auch dem Riesen-Coupé reichten 17,3 Liter für 100 Kilometer. Nicht wenig. Aber weniger als erwartet.
Bild: Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Rolls-Royce-Silver-Cloud-III-1067x800-1d87d77f5c8510f6.jpg
Die Leistung seiner Motoren gab Rolls-Royce in den 60ern stets nur mit "ausreichend" an. Britisches Understatement? Wohl eher die Scham, von der kontinentalen Konkurrenz belächelt zu werden. Prüfstandsmessungen bescheinigten dem V8 nur etwa 200 PS. "Ausreichend" stimmt trotzdem, denn bei 6,3 Liter Hubraum ist genügend Drehmoment vorhanden, um den Koloss mit dem Luftwiderstand eines ...
Bild: Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Rolls-Royce-Silver-Cloud-III-1067x800-4b41d1cf11a47458.jpg
... englischen Landsitzes flott zu beschleunigen. Über den Verbrauch schwiegen die Briten ebenfalls – war ja egal, die Kundschaft nagte nicht am Hungertuch. Gut so, denn 18,2 Liter/100 km zeigen: Der Adel, der sich im Rolls-Royce chauffieren ließ, durfte alles sein. Nur nicht verarmt.

Jetzt passendes Exemplar finden: Rolls-Royce Klassiker
Bild: Timm
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldsmobile-98-Convertible-Ninety-Eight-1970-1200x800-957719b7feff1edd.jpg
Zwei Tonnen Blech, lässig verteilt auf gut sechs Meter Länge: Kein Problem, wenn Supermarktparkplätze die Grundfläche des Saarlands haben. 23,5 Liter Verbrauch? Egal, wenn Sprit so billig ist wie 1970 in den USA. Der Olds bedient alle Klischees vom fetten Ami-Straßenkreuzer: Er ist ein ...
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldsmobile-98-Convertible-Ninety-Eight-1970-1200x800-f4393fd39122e1f6.jpg
... Dinosaurier, die pure Verschwendung. Zu seiner Ehrenrettung muss aber gesagt werden, dass wir auf unserer Testrunde nicht nur mit US-Highway-Tempo unterwegs waren.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Oldsmobile-98-Convertible-Ninety-Eight-1970-1200x800-4946e7452915430b.jpg
Beim Cruisen kommt man auch knapp unter 20 Liter. Trotzdem: Wer eine Ölquelle im Garten hat, ist klar im Vorteil. Der Hubraum beträgt 7,4 Liter, die Leistung 364 PS. Verbrauchswunder erwartet hier keiner. Der Vergaser zerstäubt den Sprit nicht, er gießt ihn rein – in den größten Schluckspecht unseres Verbrauchstests. Sie suchen weitere Verbrauchskönige? Hier sind sie.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/5/1/4/7/4/Mythos-Spritverbrauch-die-Teststrecke-1200x800-5c9be097d6782560.jpg
Hier das Prinzip des Oldie-Verbrauchstests: Nach 160 Kilometern auf der AUTO BILD-Normrunde, die zu etwa gleichen Anteilen aus Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn besteht, stand der Verbrauch fest. Vor und nach der Testfahrt wurde der Tank akribisch bis zum Rand gefüllt und dann der Schnitt aus der verfahrenen Spritmenge errechnet. Hier kommen die Spritknauserer unter den Oldies.
Bild: aubi