Zur Homepage

Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto

Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Das ist der Opel Rekord B von Sepp Herberger, dem Trainer der deutschen Nationalmannschaft, die 1954 den ersten WM-Titel gewinnen konnte. Ein echtes Liebhaberstück, mit dem wir eine Runde gedreht haben.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Am 8. Februar 1966 im Autohaus Sporer in Weinheim-Lützelsachsen vor den Toren Mannheims kaufte Herberger den tundragrünen Rekord "L" mit Sonderausstattung. Für 9564 Mark und 50 Pfennig – bar und ohne jeden Rabatt.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Der legendäre Trainer benutzte diesen Opel Rekord nach seiner Zeit als Nationaltrainer hauptsächlich für Fahrten als Spielerbeobachter.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Mittlerweile hat Opel den Wagen zurückgekauft und den rüstigen Rentner wieder aufpoliert. Im guten Geist von gestern waren wir damit pünktlich zur WM noch einmal auf Tour – vielleicht hilft es ja.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Der tundragrün lackierte Viertürer macht noch immer eine ausgesprochen gute Figur. Die originalen Weißwandreifen sind mittlerweile dem Zahn der Zeit zum Opfer gefallen.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Innen sieht Herbergers Dienstwagen beinahe aus wie am ersten Tag: Aus dem Becker-Radio vom Typ "Mexico" singt Lale Andersen als wäre es erst gestern gewesen, und die Auslegeware in den Türen oder im Fußraum versprüht noch heute den Charme der guten alten Zeit.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Nur echt mit Originalautogramm: Autoatlas von Sepp Herberger.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Kaum zu glauben, dass dieser Wagen nun schon etwa 50 Jahre auf dem Buckel hat.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Lenkradschaltung, dünner Lenkradkranz und der Innenring betätigt die Hupe: So sah Funktionalität in den Sechzigern aus. Der farbige Streifen im Balkentacho zeigt, wie angepasst die Geschwindigkeit ist: Über 50 km/h wechselt seine Farbe von grün zu gelb, ab Tempo 100 wird er rot.
Bild: Thomas Geiger
Opel Rekord B: Fahrt in Herbergers Auto
Mit 90 PS aus 1,9 Liter Hubraum kommt der Rekord auf 160 km/h, mit denen der nur 1000 Kilo schwere Wagen auch heute im Verkehr noch munter mitschwimmt. Besonders angestrengt wirkt der Weltmeister-Rekord auf dieser Fahrt nicht. Und auch für den Fahrer ist die Zeitreise eine einfache Übung.
Bild: Thomas Geiger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/0/7/6/Opel-Rekord-B-Fahrt-in-Herbergers-Auto-1200x800-ecceb89fd3340948.jpg
Die hellbraun bezogenen Sitze sind tief und bequem wie der alte Fernsehsessel daheim im Wohnzimmer. Kein Vergleich zur harten Trainerbank am Spielfeldrand.
Bild: Thomas Geiger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/0/7/6/Opel-Rekord-B-Fahrt-in-Herbergers-Auto-1200x800-9e8b48f8b158d1e6.jpg
Privat-Parkplatz: Dieses Schild hing am Haus von Sepp Herberger und garantierte allzeit einen Stellplatz. Denn wer parkt schon auf dem Platz vom Weltmeister-Trainer?
Bild: Thomas Geiger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/0/7/6/Opel-Rekord-B-Fahrt-in-Herbergers-Auto-1200x800-04c46d9fa85a2e7f.jpg
Chrom ist serienmäßig an Bord. Das gehört zur Epoche.
Bild: Thomas Geiger
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/8/3/0/7/6/Opel-Rekord-B-Fahrt-in-Herbergers-Auto-1200x800-ebe2dd510140f339.jpg
Opel stellte in nur 11 Monaten Produktionszeit von 1965 bis 1966 fast 300.000 Exemplare des Rekord B auf die Räder. Wenn man heute mit ihm auf Tour geht, sind einem mehr Blicke sicher als in jeder teuren Luxuslimousine auf dem Mannschaftsparkplatz.
Bild: Thomas Geiger