Zur Homepage

Porsche Boxster: Vom Prototyp zur Serie

Porsche Boxster
Die Zahlen sprechen für sich: 200.000 verkaufte Boxster zwischen 1996 und 2006. 200.000-mal gutes Geld, das Porsche damals so dringend zum Überleben brauchte – und das, ohne dass VW oder Audi wie bei 914, 924 oder 944 über Lizenzen daran mitverdient hätten. 200.000 Autos eines Typs in nur zehn Jahren. Wie entstand der Wagen, dessen Studie Anfang 1993 ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
fast wie aus dem Nichts auftauchte und Porsche als Hersteller von Mittelmotorautos fest etablierte? Der erste Porsche nach diesem Baumuster ist der Typ 986 nicht. Schon die Nummer eins von 1948 hatte einen Mittelmotor, ebenso der fahraktive VW-Porsche 914. Günstige, offene Modelle mit zentral eingebautem Motor waren bei Porsche immer wieder ein Thema. Hier kommen der Ur-Boxster, sein Facelift – und ihre unbekannten Brüder!
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Junior Typ 984: Dieser Boxster-Prototyp ist aus guten Gründen kaum bekannt. Mitte der 1980er-Jahre entwickelte Porsche den kompakten Zweisitzer nämlich im Auftrag des Kunden Seat, geplant als Roadster mit mittig quer montiertem Vierzylinder-Reihenmotor. Als die Spanier dankend abwinkten, wurde der "Junior" gerufene Prototyp nach vierjähriger Entwicklungszeit ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
... zur streng geheimen Verschlusssache. Die zehn Millionen Mark Entwicklungskosten wollte bei Porsche keiner in den Wind schreiben. Doch jemand anderes kaufte das Auto auch nicht. Der Typ 984 gab die Richtung vor, die der Boxter ein paar Jahre später einschlagen würde: zwei Sitzplätze, kompakte Abmessungen, offen, Motor irgendwo hinter den Insassen. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Das Frontdesign zeigt Ähnlichkeiten mit zeitgenössischen Porsche-Frontmotor-Typen – die glupschigen Projektionsscheinwerfer sind damals im Design der letzte Schrei.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Der Innenraum ist mit 944-Teilen eingerichtet.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Beim 984 gibt es nur vorn einen Kofferraum. Im Heck sitzt längs hinter der Hinterachse als Notlösung ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
... ein steinalter, getunter, luftgekühlter Vierzylinder-Boxer aus dem VW-Porsche 914. Gerade einmal 135 PS bringt der auf die Straße, Tempo 100 wird dank des geringen Gewichts dennoch schon nach acht Sekunden erreicht.

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Das Verdeck funktioniert sogar automatisch. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Porsche Boxster
Porsche Boxster Prototyp (986/968): 1991 machte sich Horst Marchart, Gesamtentwicklungsleiter Pkw, Gedanken zum 911 der Zukunft, Arbeitstitel: Typ 996. Es sollte ein ganz neuer Elfer werden, mit mehr Platz und wassergekühltem Motor. Bald reiften Pläne, dem neuen 911 ein günstiges Einsteigermodell zur Seite zu stellen, den 986! Mehr als zwei Drittel der Teile ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-9adf6660d1f008ef.jpg
... sollten bei beiden Baureihen identisch sein, um endlich die Kosten in den Griff zu bekommen. Am 20. Februar 1992 gab der Vorstand grünes Licht, und ein Jahr später wurde einerseits die Boxster-Studie enthüllt, andererseits drehte kurz danach der erste Boxster-Technikträger im Kleid eines 968 Cabriolet einige Runden.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-cf737bd02902a04a.jpg
Der Neue sollte den teuer zu fertigenden Transaxle-Typen ablösen. Platz für die Technik gibt es im 968 genug. Der Sechszylinder-Boxer, den 986-Fahrer kaum einmal zu Gesicht bekommen werden, liegt hier in einem frühen Entwicklungsstadium gut sichtbar hinter den Vordersitzen. Luft zieht er ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-070ad7d73c2fe539.jpg
... durch seitliche Öffnungen in der Karosserie. Kotflügel, Scheinwerfer und die Lufteinlässeweisen deuten bereits in Richtung Serie. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-7dc4be41df064d8b.jpg
Grob behauen: Wenig feierlich wuchert der Schaltknüppel des G86/00-Getriebes aus der Mittelkonsole. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-8b274f2a730b833f.jpg
Rechts, wie bei den Frontmotor-Modellen? Niemals! Obwohl es nur ein grob behauener Aggregateträger ist, steckt der Zündschlüssel des Boxster-Prototyps bereits Porsche-typisch links: im provisorischen Armaturenbrett mit Gebläseschaltern aus dem Golf III.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-c709bb95da2a7646.jpg
Damit fahren? Wäre spannend, ist aber wie im Fall des 984 nicht möglich. Beide sind längst stillgelegt und dienen als Anschauungsobjekte.

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-3d1bf44008de3d2d.jpg
Porsche Boxster GT Typ 987: Noch geheimer als der exotische Urahn 984 ist der Boxster GT. Der ist eine Fingerübung der Stilisten im Stil des Nullerjahre-Supersportwagens Carrera GT. Zwar ist er nur eine Studie, aber er fährt – wenn auch weniger scharf, als er aussieht. Tatsächlich ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-0f0da67d02d1f3de.jpg
... steckt nur der auf 240 PS leistungsgesteigerte 2,7-Liter-Motor der Boxster-Basis drin. Der Targa-Bügel und die angedeuteten Hutzen, die beim Blick in den Rückspiegel sanft von einer Seite zur anderen schwingen, sind großes Kino.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-87cfa29fd8788ce5.jpg
Als 911 Targa bloß ein großes Glasschiebedach trugen, hätte der Boxster GT das Zeug zum echten Targa, zum modernen 914-6 gehabt. Sogar die Montage der Dachteile ist eine originalgetreue, elende Murkserei. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-8a26b9ccf1e7e74b.jpg
Basis ist ein Boxster der zweiten Generation vom Typ 987 (2004–2011). Dessen Cockpit hat bei Haptik und Qualität deutlich gewonnen.

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-c2ce0f6cb288e2a7.jpg
Idee und Ausführung der GT-Studie wirken absolut schlüssig, serienreif und durchdacht – bis hin zur dritten Bremsleuchte im Targabügel. Da drängt sich die Frage auf: Warum haben sie ihn nicht gebaut? Vielleicht stand ihm der Cayman im Weg, der Ende 2005 auf den Markt kam.

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-00fd4b6926220ce3.jpg
Boxster E Typ 987: Ein anderer Exot ist der Boxster E im orangefarbenen Starkstrom-Look mit Elektromotor aus dem VW Golf. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-0dbe0aa4ea59e89c.jpg
Anstelle des Sechszylinders hängen ein paar Hundert Kilo Akkutechnologie in der Wagenmitte. Der Synchron-Elektromotor (122 PS) sitzt über der Hinterachse. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-c03e855637811981.jpg
Drei Boxster E baute Porsche, einen sogar mit Allradantrieb. Schade, dass der synthetisch erzeugte Motorsound heute schweigt. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-4b8aaf16763fab5c.jpg
Der E treibt's bunt und steht schon optisch unter Strom. Die Farbe Orange außen, in Maschinenraum und ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-003971692a67d334.jpg
... Cockpit steht für neue E-Power. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-eca8e1c63df64129.jpg
Die Anzeigen sind komplett auf Elektro-Modus umgerüstet: Der Technologieträger absolvierte Tests im Alltagseinsatz.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-b90456fc3b261a14.jpg
Porsche Boxster S "RS 60 Spyder" (Typ 987): Seit 1996 begleitet den Boxster eine Frage: Hat er das Zeug zum 911-Konkurrenten? Das RS 60 Spyder-Sondermodell ganz bestimmt. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-f33246c51ec0d942.jpg
Hier passt alles: wertige Aufmachung, sechs perfekt zur Hand liegende Gänge, Klang und Drehvermögen des heiser röchelnden 3,4-Liter-Motors. So zeigt der Boxster Sportwagencharakter. Im 987 RS 60 Spyder ist das Porsche-Gefühl am größten. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-1fb88812095f682b.jpg
Aus einer Leichtbau-Attitüde heraus verzichtet der schönste aller 987 sogar auf die kleine Blende über den drei Rundinstrumenten! 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-b90456fc3b261a14.jpg
Der Frontspoiler mit den drei großen Öffnungen stammt aus dem Sport-Design-Paket. Und nicht nur das Design ist sportlich, die Fahrleistungen sind es auch. In 5,4 Sekunden rennt das Sondermodell auf Tempo 100, bis zu 273 km/h sind maximal drin. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-381d44a4e84aed05.jpg
Mit verantwortlich für die Muskelkraft ist die Sportabgasanlage samt Doppelendrohr. So bringt es der 3,4 Liter große Sechszylinder-Boxer auf 303 PS.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-f965bd4783d5eae0.jpg
Der Power-Bruder lässt grüßen: Lack wie beim Supersportler Carrera GT, Cockpit-Leder und ... 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-c4e7b23d1aa0e478.jpg
... Dach in knalligem Rot. Die aufgewertete Sonderedition ist gemäß dem Baujahr des legendären, bei Bergrennen so erfolgreichen 718 RS 60 Spyder auf 1960 Stück limitiert. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-09f29cc549adf2c6.jpg
Darf im "Sport Chrono Package" nicht fehlen: die Stoppuhr. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-71629437aeca5443.jpg
Die komplett roten Rückleuchten sind ein exklusives Ausstattungsdetail.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-08c95739b6aa66b5.jpg
Porsche Boxster 986 (1996–2005): Nun die Erfolgsmodelle. Pastellgelber Lack und Tiptronic betonen die sanfte Seite des Ur-Boxster. Der wassergekühlte Sechszylinder-Boxer (204 PS) sitzt längs vor der Hinterachse. Von null auf 100 ...

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-0358794b731c2527.jpg
... geht es in 7,6 Sekunden, Schluss ist bei 235. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-ac3c36960c5e4d78.jpg
Die fünf Gänge der Tiptronic lassen sich auch per Knopfdruck am Lenkrad wechseln.

Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-9294781409350887.jpg
Drei Instrumente drängeln und ducken sich unter der Cockpit-Haube. Das schwarze Cockpit-Plastik ist billig und dünn, und die Sitze ..
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-1e44cb79fddb19c8.jpg
... sehen bequemer aus, als sie sind. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-fa582bebe3f42a92.jpg
Da machste große (Spiegeleier-)Augen: Laut Classic Data ist ein 986er in Zustand 2 11.200 Euro wert. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-a5d2dceedbe7d4bd.jpg
Porsche Boxster 2.7 Typ 986 (Facelift 2000): Was dem Ur-Boxster an Souveränität noch fehlt, reicht die zur Jahrtausendwende vorgestellte Facelift-Version nach. Speedgelb und Leder in Graffiti-Grau sind coole Trendfarben der Nullerjahre und um ein Vielfaches freudvoller als die in neun von zehn Fällen gewählte Kombination von Silber und Schwarz, die Boxster-Fahren stets etwas uniform macht. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-ba80ba0819c028ca.jpg
Die zusätzlichen 0,2 Liter Hubraum und 16 PS fühlen sich nach deutlich mehr an, vor allem in Kombination mit der präzisen Handschaltung. Der 2.7 bringt es auf 220 PS und flitzt in 6,6 Sekunden auf Tempo 100. Falls die tempogesteuerte Elektronik mal versagt, lässt sich der Heckspoilerbalken auch im Stand ausfahren. 
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-d0724a77748dc9ed.jpg
Moderner, aber auch beliebiger sieht der Neue ohne das Gelb der Spiegelei-Scheinwerfer aus.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-7922aca9724eec24.jpg
Zwei Kofferräume gibt es immer. Im hinteren der beiden bringen Motor und Getriebe das Gepäck schnell auf Zimmertemperatur.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-4e9e9c06a9dc0fee.jpg
Seit 1997 ist das Porsche Communication Management (PCM) mit CD-Navi und Kassettenradio im Programm, die Klimaanlage kostet natürlich extra. Softlack hübscht das Cockpit etwas auf, der Qualitätseindruck bleibt aber unter Boxster-Preisniveau. Umsteiger aus alten Elfern oder Transaxle-Typen ...
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-9c61b7c1a4adf78e.jpg
... schütteln beim Griff zur lieblosen Sitzverstellung oder zu den wackligen Lüftungsdüsen immer noch den Kopf. Ein Handschuhfach fehlt.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/3/2/4/1/7/Porsche-Boxster-1200x800-b3b5887ed04a0d44.jpg
Immerhin, bei Material und Verarbeitungsgüte hat Porsche Hand angelegt. Das gefütterte Dach, serienmäßig beim Basis-Boxster ab Modelljahr 2001, ist damals schon eine Nachricht wert. Sparsam und bisweilen kleinlich bleibt der 986 aber bis zum Schluss. Erst mit der zweiten Generation Boxster ändert sich das. Wert in Zustand 2 laut Classic Data: 14.000 Euro.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD