Zur Homepage

Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro

Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
Die Geburt einer Legende: Am 29. September 1966 präsentiert GM den Camaro. Bereits im ersten Produktionsjahr verkauft Chevrolet über 200.000 Exemplare. Grund für den Erfolg ist ein simples Konzept: vier Sitze, zwei Türen, ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... kraftvoller Motor vorne, Antrieb hinten. Die Motorenpalette reicht vom Sechszylinder, der eher magere 140 PS mobilisiert, bis zum brachialen Top-Modell, das 1969 satte 425 PS auf die Hinterachse stemmt. Um viele Kunden zu gewinnen, ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... bot die Options-Liste über 80 Möglichkeiten, den Camaro zu individualisieren.

Klassiker-Suche: Chevy Camaro zum Selberfahren
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
Nach nur drei Jahren rollt die zweite Generation des Camaro in die Autohäuser und wird dort die kommenden elf Jahre angeboten. Das erste Facelift kommt 1974, das zweite 1978. Die zweite Generation kommt mit einer etwas breiteren Karosserie und leicht überarbeiteter Optik. Das Top-Modell "RS" wird zum Liebling aller "Transformers"-Fans. Im ersten Film, der 2007 in die Kinos kommt, ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... verkörpert der gutmütige Alien-Roboter "Bumblebee" einen ranzigen Camaro RS (im Bild Z28) der zweiten Generation. Im Verlaufe des Films transformert er sich in die Studie zur fünften Generation des Camaro. Die Ingenieure von GM sagten über die zweite Generation, dass ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... sie einen deutlichen Schritt zum "Driver's Car" gemacht hat. Wer sich auf die Suche nach einem Cabrio der zweiten Generation macht, wird enttäuscht. Ein Cabrio wird erst wieder mit der dritten Generation eingeführt.
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
1982 geht der Chevy Camaro in die dritte Runde und feiert seinen 20. und 25. Geburtstag mit einer Reihe von Neuheiten. Er wird der erste Camaro mit Benzin-Einspritzung, 4-Gang-Automatik, 5-Gang-Handschaltung, Vierzylinder-Motoren, 16 Zoll-Felgen und der Hatchback-Karosse. Über das Design lässt sich streiten, doch ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... doch über 1,6 Millionen Amerikaner stellen sich einen Camaro in die heimische Auffahrt. Im Gegensatz zur zweiten Generation speckt Nr. 3 über 220 Kilo ab und auch das ...
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
... Cabrio erhält wieder Einzug in die Autohäuser von Chevrolet.
Rückblick: 50 Jahre Chevrolet Camaro
Generation vier unterscheidet sich besonders im Design vom Ursprungs-Modell aus dem Jahr 1967. GM streicht die Vierzylinder und setzt nur noch auf V6- und V8-Motoren, die bis zu 275 PS leisten. Merh schlecht als recht für amerikanische Verhältnisse. Von 1993 bis 2002 werden nur in den Jahre 1994 und ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-c0e01bfd31d81dac.jpg
... 1995 über 100.000 Modelle des Camaro verkauft. Sonst liegen die Zahlen bei durchschnittlich etwa 50.000. Der Tiefpunkt kommt 2001. Lediglich 29.009 Camaro verlassen die Autohäuser. Ford dagegen verkauft fast 170.000 Mustang.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-a74f7d77714174b7.jpg
2002 stellt Chevrolet die Produktion des Camaro vorerst ein. Die geringen Absatzzahlen und insgesamt schwächelndes Interesse an Sportwagen zwingen GM zum Stopp. Erst Jahre später ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-e923aacb9e49e34e.jpg
... legen die Amerikaner die fünfte Generation des Camaro auf. Er wird die Erfolgswelle reiten. 2010 erhält der Wagen den Preis für das schönste Auto-Design. Das amerikanische "Motor Trend Magazine" wählt den Camaro von 2015 zum Auto des Jahres. Auch die Verkaufszahlen ziehen an.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-d8dd20f966136e92.jpg
Seit 2010 verkauft Chevy rund 85.000 Camaro im Jahr, und das, obwohl der SUV-Boom in vollem Gange ist. Neben dem Coupé erfreut sich auch das ...
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-0d9ba1a2de3d247f.jpg
... Cabrio großer Beliebtheit. Der ZL1, das Top-Modell der Serie, beschleunigt die Hinterräder dank 587 PS in knapp vier Sekunden auf Tempo 100.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-079566f2070b9de9.jpg
Zum 50. Geburtstag fährt die nunmehr sechste Generation aus den Werken in den USA. Zurück sind die Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum. Erstmals wird der Camaro auch ganz offiziell in Europa verkauft. Der Camaro und die Corvette sind die letzten Vertreter der Marke Chevrolet in Europa.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-ad7e24a8f550f8d5.jpg
Während der ZL1 auf dem Nürburgring fröhlich seine Runden im Erlkönig-Kleid dreht, ist bisherige Top-Motorisierung der 6,2-Liter V8 mit 453 PS. Der ZL1 erhält den Motor, der bereits in der Corvette Z06 arbeitet. Zu der obligatorischen Leistungssteigerung kommt eine Gewichtsreduzierung um 90 Kilo.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Rueckblick-50-Jahre-Chevrolet-Camaro-1200x800-f8248106dd670d9b.jpg
Im April 2016 präsentiert Chevrolet den Camaro auch als Cabriolet. Auch hier besteht die Wahl zwischen dem 2,0-Liter Vierzylinder oder dem V8. Preislich startet der Camaro bei 39.900 Euro.
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-41b94ccdb0ba0862.jpg
Hier der Rückblick auf den Camaro RS der ersten Generation. Er ist ein prominenter Vertreter des Pony-Car-Konzepts der ersten Generation: Wenig Gewicht und ein potenter V8-Motor machen das Pony zum Wildpferd.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-15c084c7e675fd9a.jpg
Der Sportauspuff inszeniert dazu NASCAR-Musik – ein solcher Camaro ist kein gemütlicher Cruiser mehr, sondern fast ein Drag Racer, gemacht für Beschleunigungsrennen. Und dank des straffen Fahrwerks lässt er sich trotz blattgefederter Starrachse präzise und schnell um die Ecken bewegen.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-260a25d20626f386.jpg
Der Camaro entfaltet keine Leistung, sie explodiert. Infernalisch. Sein Handling ist überraschend sportlich und präzise. Chevrolet hat es geschafft, auf primitiver technischer Basis ein echtes Fahrerauto zu bauen. Wobei den Spaß in erster Linie der klassische Small-Block-V8 bringt.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-6c72bca931cb95dd.jpg
Dieser Camaro hat einen 6,5 Liter großen Small Block unter der Haube, wie es ihn bei GM von der Stange gab. Ausgerüstet mit den gängigen Goodies wie Alu-Zylinderköpfen und Edelbrock-Ansaugspinne macht dieser Motor gewaltig Dampf.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-f6c98eb43231d322.jpg
Der Wagen wurde ein Erfolg, auch weil sich praktisch jeder Kunde seinen eigenen Camaro bauen lassen konnte. Die Motorenpalette reichte vom biederen Sechszylinder bis zum 6,5 Liter großen V8 aus der Mark-IV-Big-Block-Serie. Die goldene Mitte bildet der legendäre Small-Block-V8 mit 5,7 Liter Hubraum.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-ce5d1649b6090ddd.jpg
Das Cockpit des Camaro zeigt Anklänge an die Corvette, die ein Jahr später auf den Markt kam. Der Automatik-Wählhebel sollte Flugzeug-Atmosphäre schaffen. Die kaum ablesbarern Zusatzinstrumente auf der Mittelkonsole kommen übrigens zurück beim Camaro des 21. Jahrhunderts.
Bild: Angelika Emmerling
http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/1/5/0/4/3/Chevrolet-Camaro-RS-729x486-14358d1c487406db.jpg
Die Amerikaner nennen sie Dog Dishes (Hundenäpfe), die schlichten Chromradkappen des Camaro. Früher wurden sie meist gleich nach dem Autokauf gegen attraktivere Aluräder ausgetauscht.

Klassiker-Suche: Chevy Camaro zum Selberfahren
Bild: Angelika Emmerling