Zur Homepage

Scharfkantig und skurril: Autos der 80er-Jahre

Volvo 760
Wie kantig kann ein Volvo sein? Soo, beantwortet der Volvo 760 diese Frage. Die völlig neue 700er-Serie ging 1982 an den Start. Die Amerikaner nannten sie "Swedish Brick", schwedischer Ziegelstein, ein echtes 80er-Jahre-Kantholz!
Subaru XT
Der Subaru XT und seine Fans haben Glück: Dieses eine Mal verzichteten die Subaru-Designer auf das markentypisch öde Design und entwerfen ein kantiges Auto, dem die Menschen auch 30 Jahre nach dem Debüt noch hinterherschauen.
Bild: Holger Neu / AUTO BILD
Subaru XT
In sieben Jahren verkauft Subaru nur 1056 XT in Deutschland, groß war der Markt also noch nie. Extrem-Individualisten und Japan-Klassik-Liebhaber erfreuen sich an den deutlich vierstelligen Notierungen. Der Geheimtipp Subaru XT ist selten, aber nicht teuer.
Bild: Holger Neu / AUTO BILD
Fiat Panda
Quadratisch, praktisch, gut: Der Fiat Panda ist Prototyp aller modernen Kleinstwagen. Er setzt die Tradition seiner winzigen 500er-Ahnen fort, mit dem Unterschied, ...
Bild: Holger Neu
Fiat Panda
... dass sein kantiges Heck Laderaum bietet, weil sein Motörchen vorn sitzt und seine 45 PS an die Vorderachse abgibt. Und obwohl er klein ist, ist er eben nicht mehr knubbelig und niedlich, sondern kommt mit geraden Linien daher.
Bild: Holger Neu
Fiat Panda
Unverkleidetes Blech, einfachstes Gestühl: Die "tolle Kiste" Panda bietet, was es zum Autofahren braucht. Nicht mehr, nicht weniger. Ein Erfolgsrezept: Fiat verkauft in 23 Jahren über vier Millionen Ur-Panda. Erst 2003 wurde der Verkauf in Italien wegen Emissionsrichtlinien eingestellt.
Bild: Holger Neu
VW Santana
Ein VW, der mehr sein will, als er ist. Aber nicht hierzulande, sondern im fernen China glückt dem Volkswagen Santana die große Karriere.
Bild: Markus Heimbach
VW Santana
Sauber, klar und kantig sieht der Santana aus, wie die Häuser in der Lüneburger Heide.
Bild: Markus Heimbach
VW T3
Noch ein VW, aber im Gegensatz zu seinem Vorgänger ein enorm erfolgreicher: Der Kasten-Bulli VW T3 ist Inbegriff des Kantholzes: Schon 1979 erschienen, ist der kantige Kerl zwar ein Kind der Siebziger, ...
Bild: Martin Meiners
Scharfkantig und skurril: Autos der 80er-Jahre
... dank seiner vielen rechten Winkel und der Bauzeit durch die 80er-Jahre hindurch aber hier genau richtig. Wer ist kantiger?
Bild: Martin Meiners
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-c33ff445ab18682c.jpg
Der Bentley Turbo R und der designtechnisch nahezu identische Mulsanne hatten bis Ende 1988 rechteckige Frontscheinwerfer. Mit 6,75 Litern Hubraum, 330 PS und speziellem Fahrwerk lag diese Schrankwand gut in der Kurve.
Bild: Joachim Storch
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-c2e0249b74aacbaa.jpg
Von hinten gesehen könnte den Turbo R beinahe eine funktional designte japanische Limousine der späten Siebziger sein, wäre da nicht das geflügelte Logo über dem Kennzeichen.
Bild: Joachim Storch
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Ferrari-Mondial-729x486-99fd1196641d3599.jpg
Ab 1980 der Einstieg in die Welt von Ferrari: Der Mondial. Der Nachfolger des Dino 308 GT/4 leistet zum Modellstart magere 214 PS. Zwei Jahre später rollt der Mondial Quattrovalvole (Vierventiler) mit 240 PS an. Und den wenige Jahre später vorgestellten Testarossa kann man hier schon erahnen.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-54da8c277fcaa544.jpg
Der Ferrari Testarossa von 1984 zeigt in ungewohntem Farbton ("Miami-Weiß") und dem Kontrast zum schwarzen Plastik gerade am Heck seine Ecken und Kanten. Unter dem großen, weißen Viereck auf dem Rücken liegen zwölf Zylinder, die fast 400 PS leisten.
Bild: Theo Klein
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Rueckbliick-auf-eckige-Autos-Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-0ce76aa7dcfc90f4.jpg
Von vorne ist der Achtziger-Italiener etwas weniger kantig. Das Pininfarina-Design hat seinen eigenwilligen Charme, was auch dazu führte, dass der Testarossa als Modellauto bis heute Lieblingsauto in vielen Kinderzimmern ist.
Bild: Theo Klein
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Honda-Accord-Aerodeck-Generation-3-474x267-418c97f619bd9111.jpg
Mit einem deutlich moderneren Erscheinungsbild kommt 1985 eine neue Generation des Honda Accord auf den Markt. Sein kantiges und sachliches Design samt Klappscheinwerfern unterstreicht seinen sportlichen Anspruch. 
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lamborghini-Countach-LP500S-729x486-f9a18a8e62aeae58.jpg
Ein Auto gewordener Tarnkappenbomber: Radikal kantig kommt der Lamborghini Countach daher. Mit den rassigen Rundungen des Vorgängers Miura ist Schluss. Klar, der Türkeil mit den Scherentüren ist ein Kind der blumigen 70er, ...
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lamborghini-Countach-LP500S-729x486-fd93ad11c14c2134.jpg
... doch obwohl Lamborghini in den 80ern unter chronischer Finanznot leidet, hält der Sportwagenbauer sein Flaggschiff mit regelmäßigen Upgrades frisch. Zum Beispiel für den Motor: Im LP500S (ab 1982) leistet der 4,8-Liter-V12 stramme 375 PS.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lamborghini-Countach-LP500S-729x486-047ce9d97fe91232.jpg
Mäßige Rundumsicht? Ach was, gar keine. Doch hat es der Torero erst einmal über den Türschweller in den Innenraum des Kampfstiers geschafft, sollte sich sein Blick sowieso nur noch auf das konzentrieren, was vor ihm geschieht. Auch deshalb, weil das mit dem Geo-Dreieck gezeichnete Armaturenbrett heute wirklich aus der Zeit gefallen scheint.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lamborghini-Countach-LP500S-729x486-80808b478e64a257.jpg
Flach, breit und schnell: Der Countach ist längst eine Designikone. Ohne den überdimensionierten Heckflügel (Lamborghini lieferte ihn gegen Aufpreis) kommt seine die vollendete Kantenform noch besser zur Geltung.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-Romeo-75-729x486-0245524a10c813c9.jpg
Für seine Fans ist er der letzte "echte Alfa": Der Enkel der Giulia heißt Alfa 75 und rollt zur Mitte der 80er mit allem an, was Alfisti erwarten: dynamische Vier- und Sechszylinder, Transaxle-Bauweise und ein äußerst agiles Fahrwerk. Und einem Stil, bei dem die Karosserie geraden Linien folgt.
Bild: Andrea Schick-Zech
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-Romeo-75-729x486-730268f4da56b97e.jpg
Das 75er-Design mit der ansteigenden Gürtellinie polarisiert, doch seinem Verkaufserfolg schadet das kaum. Und ja: Claus Theo Gärtner (alias Matula aus "Ein Fall für zwei") fuhr auch einen.
Bild: Andrea Schick-Zech
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-CX-729x486-2ea9ea3e7ba8d331.jpg
Als der kantige Citroën CX 1975 in die Fußstapfen der Citroën DS tritt, sieht er aus wie das Auto von morgen. Deshalb wirkt er auch Jahre später noch frisch. Heute besonders gesucht: der Progressiv-Laster CX Break (Foto) und der 220 km/h schnelle CX GTI Turbo.
Bild: Juergen Christ
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-CX-729x486-c123294053ba778f.jpg
Blick ins Cockpit mit Einspeichenlenkrad und Bediensatellit. Am Armaturenbrett finden sich auch runde Formen, der CX wird durch seine Gegensätze lebendig.
Bild: Juergen Christ
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-Visa-729x486-d2a41ad2b5495abc.jpg
Der Citroën Visa soll den 2 CV beerben, doch die Rolle des Entenmörders bleibt dem Schrägheck-Zwerg erspart. 1988 ist Schluss für den designierten Nachfolger – das 2CV-Schnabeltier rollt dagegen noch bis Ende Juli 1990 in Portugal vom Band.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-Visa-729x486-0ddb695197ff8f66.jpg
Nur zwei Jahre (1983 – 1985) lang bieten die Franzosen den Visa als viertürige Frischluftlimousine in der Version "Décapotable" an.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-BX-729x486-ef20c4b265c40fab.jpg
Citroën BX, der Spießer unter den Avantgardisten? Die strömungsgünstige Karosserie gerät konformer, als es die Fans von ihrer Marke erwarten. Der hier abgebildete BX (mit Facelift) war eine ziviliere Ausgabe der abenteuerlich wilden Urvariante, die von 1982 bis 1986 produziert wurde.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lancia-Y10-729x486-d8b78a6d17a783b7.jpg
Die Heckklappe ist hier bunt, doch meist schwarz. Mit dem Y10 wagt es Lancia, einen Kleinwagen für designorientierte Menschen anzubieten. Der kantige Lifestyle-Zwerg kommt 1985 auf den Markt und basiert auf dem Fiat Panda.
Bild: AUTO BILD / Holger Schaper
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Renault-Fuego-729x486-fd2fe53bf8c7f8b4.jpg
Der Franzosenkeil Renault Fuego, auf Spanisch "Feuer", wirkt äußerlich sportlich-elegant, innen ...
Bild: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Renault-Fuego-729x486-02ffde4eb8c6df8e.jpg
... bietet das Coupé zeitgemäß viel Plastik. Viele Bauelemente teilt er sich mit seiner Basis, dem Renault 18.
Bild: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Renault-Fuego-729x486-9caae774336cc469.jpg
Der kantige Franzosen-Zweitürer wird im spanischen Renault-Werk in Palencia gebaut.
Bild: Markus Heimbach
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-6-729x486-bed4e10bc8402ae7.jpg
Erfolglos in der Oberklasse: vom Alfa 6 entstehen zwischen 1979 und 1986 keine 10.000 Stück. Der große Bruder der Alfetta hatte aber auch mit den Vorurteilen der Alfisti gegenüber einem Auto ohne Transaxle-Bauweise zu kämpfen.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Fiat-X1-9-729x486-18eee7ae479e753b.jpg
Der kleine Stratos: Obwohl der sportliche 128-Ableger X1/9 schon seit 1972 vom Band läuft, produziert ihn Fiat bis 1988 fast unverändert in geringer Stückzahl.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Fiat-Ritmo-560x373-1eb9e894ec88379a.jpg
Der Fiat Ritmo fiel Zeit Lebens mit Rostproblemen negativ auf. Seine runden Kulleraugen in einer grilllosen Hochwasser-Plastik-Frontschütze geben dem ...
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Fiat-Ritmo-Cabrio-1200x800-f51c55ac50cf98f1.jpg
... Italiener in der Golf-Klasse das charakteristisches Aussehen. Und tatsächlich: den Ritmo gab's auch als Cabrio.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Fiat-Regata-729x486-9c441a5e45b91f7c.jpg
Für diejenigen, die ein Auto mit richtigem Kofferraum wollen, liefert Fiat von 1983 bis 1990 den Ritmo auch mit Rucksack. Er heisst Fiat Regata und ist heute nahezu ausgestorben.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Fiat-Tipo-729x486-321bd5a4c12d713c.jpg
Mit besserer Rostvorsorge und viel Laderraum soll der Ritmo-Nachfolger Tipo glänzen. Die Abarth-Ableger streicht Fiat aus dem Programm, das sportliche Topmodell heißt jetzt Tipo Sport und leistet 146 PS. Die Kante ist der Maßstab für den Kompakten aus Italien.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Renault-Espace-729x486-42a815a8094e6980.jpg
Der Renault Espace begeistert bei seinem Debüt die Fachwelt: Platz ohne Ende, variables Sitzkonzept. Er ist ein Auto, dass sich den Bedürfnissen seiner Passagiere, vorzugsweise Familien, anpasst. Ein Kantenmobil par excellence.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Renault-Espace-729x486-7898afd2849a03fb.jpg
Fünf herausnehmbare Sitze für variablen Stauraum, umhüllt von einer ultraleichten Karosserie mit günstigem cW-Wert. Ohne ihn hätte es Sharan, Zafira und Konsorten nie gegeben. Oder erst viel später.
Bild: Uli Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Talbot-Solara-SX-729x486-f8e14ab031f5ae0b.jpg
Unter der Regie von Chrysler erlebt der Markenname Talbot, zuvor in Simca aufgegangen, seine Auferstehung. Design und Technik sind auf durchschnittlichem Niveau, glänzen können die Franzosen mit diesem Kompromiss nicht. Der Solara SX ist kein Auto für die Ewigkeit.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Talbot-Matra-Rancho-575x400-28366e5f381bf7de.jpg
Auf Basis des Simca 1100 entwickeln Matra-Ingenieure in den späten 70ern den Rancho (1977-1981). Statt Allrad- kommt aus Kostengründen der bewährte Frontantrieb zum Einsatz. Ab 1977 ...
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Talbot-Matra-Rancho-729x486-adc3f92e8264ee18.jpg
... bietet PSA, von da an neuer Chrysler Europa und damit auch Talbot-Eigentümer, das Freizeit-Auto unter der Bezeichnung Talbot-Matra Rancho an. Rauer Umgang und schlechte Rostvorsorge lassen ihn fast aussterben.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Peugeot-604-729x486-dcc9cd07a44fd2b7.jpg
Französische Oberklasse: Den großen Peugeot 604 gibt es bis 1985, mit Vier- und Sechszylindern mit 2,3 bis 2,8 Litern Hubraum. Besonders, aber trotzdem erfolglos: der 80 PS starke Oberklasse-Turbodiesel 604 GTD Turbo.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lancia-Delta-Integrale-729x486-a917184bf5b9f9c2.jpg
Mit bis zu 185 Turbo-PS und Allradantrieb driftet sich das Lancia-Delta-Topmodell HF Integrale in die Herzen der Lancisti. Als er 1979 erscheint, ist der Delta ein eher farbloser Geselle auf Basis des Fiat Ritmo, ...
Bild: Angelika Emmerling
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lancia-Delta-Integrale-729x486-033269fb51c62fc8.jpg
... mit dem die Marke ihr Glück in der Golf-Klasse versucht. Im Delta HF Integrale dagegen macht ein Garret-Turbolader dem 2,0-Liter-Vierzylinder Druck. Noch heute erfährt er in Fan-Kreisen glühende Verehrung. Auch wegen des unverwechselbar kantigen Designs.
Bild: Angelika Emmerling
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lancia-Delta-Integrale-729x486-7ac9a97a6a3ac2a0.jpg
Seine Lorbeeren verdient sich der Delta in der Rallye-WM. Die Krönung stellen die bis zu 500 PS starken Delta S1 dar. Nach dem Ende der Gruppe B-Ära setzt Lancia sein Engagement mit seriennahen Delta fort.
Bild: DPA
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/VW-Jetta-II-729x486-046c05160eee06ef.jpg
Der VW Jetta II ist ein Imageträger. Zum Leidwesen der Marktstrategen anders, als gedacht. Denn der Golf mit Stufenheck sieht jungen Käufern in der Kompaktklasse zeitlebens zu bieder aus und wurde als Rentnerauto verspottet - auch ein Image. Nur kein gewünschtes.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/VW-Jetta-II-729x486-3a4b38d137e77364.jpg
Die unspektakulären geraden Linien und nahezu planen Flächen hatten zur Folge, dass der Jetta hierzulande nie die Popularität seines Schrägheck-Bruders erreichte. Die Amerikaner allerdings feiern den VW heute noch total ab. Die Versuche, den Namen loszuwerden (Vento/Bora) misslingen dort.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Lada-Samara-1200x800-9d113075f51ebef2.jpg
Zwar kein Porsche aus Russland, aber wenigstens wurde der Motor des Lada Samara von Porsche entwickelt. Beim Design guckten sich die russischen Konstrukteure dafür eher bei Mitsubishi Colt und VW Golf einiges ab. Was bleibt, ist der Kultfaktor.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Kanthoelzer-der-80er-729x486-7c1446cd5197b5d2.jpg
Gehobenere Ausstattung, größere Motoren: Diese Merkmale mussten reichen, um den Audi 200 von der Basis Audi 100 abzuheben. Kurios: Die Fahrleistungen des 200 quattro 20V toppten sogar die des Audi-Flaggschiffs V8 3,6. Allerdings war der Typ 44 mit dem gedrosselten quattro-Aggregat nur kurze Zeit lieferbar.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Audi-80-B2-474x267-4b10d5e469dc3387.jpg
Kantiger als der Vorgänger, jedoch mit weitgehend gleicher Technik fuhr 1978 die zweite Generation des Audi 80 vor. Erstmals kam eine technische Neuerung, die so zuvor noch nie in einem Serienfahrzeug eingesetzt worden war, zum Einsatz: In der Ausführung "Formel E" verfügte der B2 bereits damals über eine Start-Stopp-Automatik.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Bitter-CD-729x486-b6f4f6f207b97f35.jpg
"Bella Figura!" sagten die Bitter-Freunde zum schnittigen Coupé Diplomat, abgekürzt CD. Dass unter der italienisch geschnittenen Karosserie ein Rüsselsheimer steckt, ist nicht zu bemerken. Pietro Frua zeichnet den Karosserie-Entwurf, damit die Technik des Diplomat B drunter passt, schraubt Opel aber noch ordentlich daran herum.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Bitter-CD-729x486-13308775137267a1.jpg
Fast schon ein Maserati Ghibli von hinten, auch wenn die Rückleuchten vom Fiat 124 stammen. Dieses Rückleuchten-Schicksal teilt sich der rund 350 mal gebaute Bitter mit dem noch exklusiveren Iso Fidia (unter 200 Exemplare) und dem etwas häufiger produzierten Lamborghini Espada (ca. 1200).
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Opel-Corsa-A-474x267-ba37372ef356fc64.jpg
Der Opel Corsa A schaut 1982 aus knuffigen Glas-Quadern in die Welt. Den Kleinwagen gibt es als drei- oder fünftürige Schrägheck-Limousine und als zwei- oder viertürige Stufenheck-Variante. War er zu seinen Anfängen noch eher kantig, wird der Corsa B eine Knutschkugel.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Ford-Orion-729x486-1ad2167cfbaa6c6a.jpg
Konservative Ford-Kunden konnten ab 1983 ihren Taunus durch eine Stufenheck-Version des Escort ersetzen, analog zu VW Golf und Jetta. Für ein Prestige-Plus gab's auch einen eigenen, knackigen Namen: Ford Orion, wie das Raumschiff aus der schwarzweißen TV-Serie der 60er.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/-VW-Scirocco-II-729x486-aac6974fa9cc40a5.jpg
Die zweite Generation des VW Scirocco (II Typ 53B) kam 1981 als Nachfolger des VW Scirocco I (Typ 53) auf den Markt. Der VW Scirocco II war ein dreitüriges Sportcoupé (2+2-Sitzer).
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/VW-Polo-86c-729x486-0956dc8a5cd8e768.jpg
Ganz schön steil, dieses Heck: Der VW Polo Typ 86c war ein Dauerbrenner und Kassenschlager, der sich 13 Jahre lang gut verkauft. Heute wirkt der Kleine stelzbeinig und fragil, steht auf dem Wendepunkt vom billigen Anfängerauto zum Klassiker – die ersten 86c tragen bereits das H!
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Golf-Cabrio-1-729x486-017c4e58979c71e9.jpg
Der Traum aller höheren Töchter: zum Tennisplatz im Golf Cabrio I, aus den Boxen schallt Modern Talking. Das Erdbeerkörbchen steht bis heute sinnbildlich für den Zeitgeist der 80er.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/VW-Passat-B2-729x486-3bbc678952dd9be5.jpg
Das Fließheck gilt in den 70er- und 80er-Jahren als modische Karosserieform, hier am VW Passat B2 in der gefacelifteten Version, gebaut ab 1985. Noch beliebter ist der Lastesel Variant, der wegen seines hohen Nutzwerts aber schneller verbraucht wird.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-Romeo-GTV-729x486-c3ed53625001fa90.jpg
In alter Giulia-Tradition: Der Alfa Romeo GTV überlebt bis weit in die 80er-Jahre. Bereits zum Facelift im Jahr 1980 erhält er den 2,5-Liter-V6 aus dem Alfa Sei. Die schwächeren Reihenvierzylinder haben weniger Sex-Appeal und profitieren von der Luxus-Steuer in Italien, die vielen Alfisti kleinere Motoren schmackhaft macht.
Bild: Sabine Schirmer
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-Romeo-33-729x486-5002ebc4b4f276d7.jpg
In den 80ern ist Alfa Romeo eine ernst zu nehmende Größe in der sportlichen Kompaktklasse. Vom 33 kann Alfa zwischen 1983 und 1994 fast eine Million Stück absetzen. Damit ist er, zusammen mit dem allzeit rostbereiten Sud, das erfolgreichste Modell in der Firmengeschichte.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Alfa-164-729x486-d7a0c154913ecf61.jpg
Dieser Alfa ist auch  Fiat, Lancia und Saab. Wie bitte? Der 164 ist das Ergebnis eines Joint Ventures, das für die Alfisti eine harte Zäsur bedeutet: Der 164 ist der erste Alfa mit Frontantrieb. Und ein Kantenmobil.
Bild: Aleksander Perkovic
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-XM-729x486-f5f155751de60be5.jpg
1988 löst der Citroën XM den CX ab. In alter Tradition lassen sich auch Frankreichs Staatschefs im DS/CX-Erben chauffieren. Irgendwo zwischen Türkeil, modernem Kunstwerk mit scharfen Kanten und Auto angesiedelt, findet der Franzose hierzulande nicht allzu viele Liebhaber.
Bild: Klaus Kuhnigk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Citro-n-XM-729x486-d3e2efdd75c26b66.jpg
Mit 300.000 Exemplaren in zwölf Jahren ist der XM kein Verkaufsschlager. Nach seinem Abgang braucht Citroën sechs Jahre, um den Mut für ein neues Oberklassemodell zu fassen.
Bild: Klaus Kuhnigk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Rueckblick-auf-eckige-Autos-Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-9e39f896e9415c6b.jpg
Last, but not least: Kantenstyle aus Großbritannien. Gegen Ende der 70er-Jahre weist der Jaguar XJ40 den Weg in die kantigen Achtziger. Die rechteckigen Frontscheinwerfer waren nur in der "Sovereign"-Ausstattungsvariante ... 
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/8/4/2/Rueckblick-auf-eckige-Autos-Kanthoelzer-der-1980er-Jahre-1200x800-c10d671b9626242b.jpg
... und für die Daimler-Modelle erhältlich, und doch tauschen viele Besitzer sie ein gegen das Vier-Scheinwerfer-Gesicht der Basisversion. Die Abrisskante am Heck verläuft, natürlich, senkrecht. Noch mehr Achtziger: Die vergessenen Helden des Alltags
Bild: AUTO BILD