Zur Homepage

Vergleich: Ikone oder günstige Alternative?

Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Braucht es die sündhaft teure Auto-Ikone? Oder reicht auch die günstigere Alternative? AUTO BILD KLASSIK klärt auf. Die angegebenen Preise stammen von Classic Data und gelten jeweils für den Zustand 2.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Schnell, wild, belfernd - aber eben auch gut austariert und ohne Drama zu fahren. Der Porsche 911 Carrera 3.2 (G-Modell) kann alles, was einen Elfer zum Sehnsuchtsobjekt macht. Er verzichtet aber auf die fahrdynamischen Zicken einiger Vorgänger. Motor: Sechszylinder-Boxer. Leistung: 231 PS. Preis: 52.200 Euro.
Bild: Christian Bittmann
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Auch der Porsche 968 fährt extrem stabil, sein Vierzylinder geht mit gewaltigem Wumms zu Werke. Wer diesen großartig verarbeiteten Wagen einmal durch kurviges Geschlängel gesteuert hat, will nichts anderes mehr. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 239 PS. Preis: 29.300 Euro.
Bild: Angelika Emmerling
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Schlepper-Qualitäten und reichlich Stil verbindet ein 230 TE der Mercedes-Baureihe W 123 miteinander. Seine solide Qualität und der überschaubare Spritdurst machen ihn zum individuellen Lust-Laster mit hoher Alltagstauglichkeit. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 136 PS. Preis: 14.200 Euro.
Bild: Christian Bittmann / AUTO BILD
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Auch in Köln rollte bis Mitte der 80er Jahre so ein Fahrzeug vom Band. Fährt der Granada Turnier dann noch mit plüschiger Ghia-Ausstattung und 2,8-Liter-Vollfett-V6 vor, bringt er Platz und Coolness-Faktor für eine amtliche Rockstar-Kalesche mit. Motor: V6. Leistung: 150 PS. Preis: 9900 Euro.
Bild: Christian Bittmann
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Der BMW M3 der Generation E30 ist für viele der BMW schlechthin. Er ist stark, leicht, ausdauernd und vollkommen alltagstauglich. Der 2,3-Liter-Motor unter der Haube schiebt zwar bei niedriger Drehzahl ein wenig lustloser an als die Sechszylinder, dafür dreht er wie kein Zweiter. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 195 PS. Preis: 66.900 Euro.
Bild: Roman Rätzke
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Der Mercedes 190 E 2.5-16 ist ebenfalls ein Meilenstein. Gemeinsam mit seinem Bruder 2.3-16 steht er für das erste Mal Sport mit Stern im Kompaktformat. Das Fahrverhalten ist bissig, die Rennsport-Gene sind klar erkennbar, trotzdem hält er klassischen Mercedes-Tugenden die Treue. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 194 PS. Preis: 22.700 Euro.
Bild: Cornelius Braun
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Weil die Verarbeitung lax ist und mitten im Auto der gescholtene Euro-V6 arbeitet, wird die Alpine V6 Turbo von Sportfahrern nicht ernst genommen. Zu Unrecht, denn das Kurvenverhalten ist knackig und erfordert einen kundigen Lenker. Obendrauf ist die Alpine noch ein echter Zweipluszwei und eignet sich zum Reisen. Motor: V6. Leistung: 200 PS. Preis: 31.200 Euro.
Bild: Roman Raetzke / AUTO BILD
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Sound, Laufkultur und Leistung satt haben seine Schöpfer auch dem VW Corrado VR6 mitgegeben. Zählt man die erstklassige Straßenlage, die standfesten Bremsen und die präzise Lenkung dazu, kommt ein tolles Reisefahrzeug dabei heraus. Der Eigner darf nur die thermische Anfälligkeit des Motors nicht vergessen! Motor: VR6. Leistung: 190 PS. Preis: 10.800 Euro.
Bild: Conrad Piepenburg / AUTO BILD
Vergleich: Legende oder Mauerblümchen?
Wenig Gewicht, ein handliches Fahrwerk und ein Motor mit genug Leistung: Die Zutaten eines guten englischen Roadster machen auch den Lotus Elan S4 zum Klassiker mit Suchtpotential. Motor: Reihenvierzlinder. Leistung: 116 PS. Preis: 33.700 Euro.
Bild: Charlie Magee
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-ca575ebc53a06a60.jpg
Und dann ist da noch er: Im Grenzbereich wird klar, warum Triumph diese Spaßkanone Spitfire (dt. Hitzkopf) genannt hat. Dann kommt der Dreher schneller als der Lenker gegenarbeiten kann. Und das trotz der übersichtlichen Leistung! Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 71 PS. Preis: 12.400 Euro.
Bild: Bernd Hanselmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-e59f1d9742f842fb.jpg
Stil- und würdevoll gleitet so ein Mercedes 300 CE der Baureihe W 124 dahin. Dieses Auto umweht der nüchterne Charme schwäbischer Ingenieurskunst. Sein Aggregat erfreut mit typischen Sechszylinder-Tugenden, die Verarbeitung steht jenseits jeden Zweifels. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 188 PS. Preis: 8800 Euro.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1fe65506d5e51edb.jpg
Überhaupt nicht nüchtern ging 1991 das zweite Honda Legend Coupé in Europa an den Start. Seine Ausstattung war nahezu komplett. Als besondere Highlights gelten bis heute das Trägheitsnavigationssystem und natürlich der 3,2-Liter-Motor. Motor: V6. Leistung: 205 PS. Preis: 6700 Euro.
Bild: Brian Chittock
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-28e682fbc7743459.jpg
Sportlich kann so eine Pagode auch, vor allem aber komfortabel und ausdauernd. Hier ist der Weg das Ziel, es geht ums Reisen statt ums Rasen. In andere Worte gekleidet heißt das, dass der Mercedes serienmäßig mit dem großen Kuschelfaktor vorfährt. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 150 PS. Preis: 80.000 Euro.
Bild: Bernd Hanselmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-2900b32e201972b9.jpg
Der Triumph TR6 dagegen kam in für seinen Hersteller finanziell schwierigen Zeiten als Notlösung zur Welt. Und betört heute mit seinen nahezu stereotypisch britischen Qualitäten: Frischluft, Kurvenaffinität, Leistung und Knorrigkeit. Ein Auto für Windgesichter. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 150 PS. Preis: 23.000 Euro.
Bild: Martin Meiners / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-5c6f7d471cf93035.jpg
Steht ein Coupé aus den 70er Jahren auf der Wunschliste, fällt die Wahl vieler auf den BMW 3.0 CSi. Eleganz und Fahrleistungen des bayerischen Bond-Wagens stehen außer Frage. Aber es wollen für so viel Schönheit auch jede Menge Euro angelegt werden. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 200 PS. Preis: 63.200 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-0271ac3390a33377.jpg
Opels Kraftmeier Commodore B GS/E Coupé ist im Unterschied dazu bereits für 46.400 Euro weniger zu haben! Mit 160 PS starkem Reihensechser, der auch heute noch die 200-km/h-Marke knackt. Und dem Gefühl, ein Muscle Car im Westentaschenfomat zu fahren, das für den großen Auftritt an der Ampel jederzeit gut ist. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 160 PS. Preis: 16.800 Euro.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-2c50b44f1a313326.jpg
Das W 111-Coupé aus Stuttgart hat den Ruf eines automobilen Traums. Und das nicht umsonst! Schließlich sieht der elegante Zweitürer nicht nur aus wie das Werk eines Jahrhundertkünstlers, er kann zusätzlich sehr dynamisch um Pylonenkurse wedeln. Die lange Gerade ist erst recht sein Metier. Motor: Reinhensechszylinder. Leistung: 160 PS. Preis: 160.000 Euro.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-c8f5ee7eca5acb51.jpg
Zu seiner Zeit brauchte es einen Mercedes 300 SEL 6.3 oder einen Porsche 911 Carrera RS 2.7, um dem BMW 3.0 CSi Paroli zu bieten. Fährt man ihn heute, fällt neben seiner eleganten Erscheinung und dem famosen Motor vor allem seine sanfte Seite auf. Der Ausgleich zwischen Sportlichkeit und gelingt dem BMW perfekt. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 200 PS. Preis: 63.200 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-9ca296c3c52223c5.jpg
Der BMW 3.0 Si der Baureihe E3 ist ein Auto für Sportfahrer. Der elastische Sechszylinder verwöhnt mit Leistung und Sound, das komfortbetonte Fahrwerk verlangt nach Kenntnissen der Querdynamik. Ist der E3 gut eingestellt, nimmt er es ganz entspannt mit dem modernen Straßenverkehr auf. Motor: Reihensechszylinder. Leistung: 200 PS. Preis: 32.000 Euro.
Bild: Martin Puthz
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-5800b43b96ef990d.jpg
Ein Mercedes 350 SE versteht sich eher als Komfortriese für die Langstrecke. Allerdings kann auch die Stuttgarter Limousine erstaunlich behände. Die Verarbeitung zeigt sich wertig und gediegen, die Technik bei guter Pflege unverwüstlich. Nur die Tankrechnungen muss man zahlen können (und wollen). Motor: V8. Leistung: 200 PS. Preis: 14.900 Euro.
Bild: Christian Bittmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1285d05075864f8c.jpg
Mehr Luxus geht nicht! Im Mercedes 600 vereinte Daimler einst alles, was technisch möglich war. Der Heckdeckel wird hydraulisch betätigt, die Luftfederung ermöglicht nahezu sportliches Fahren der mächtigen Staatskarosse. Bedauerlicherweise sind die Kosten horrend! Motor: V8. Leistung: 250 PS. Preis: 117.000 Euro.
Bild: Dieter Rebmann
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-bfd9a414ef3a42a9.jpg
Auch der Rolls-Royce Silver Shadow gilt als Inbegriff von Luxus auf vier Rädern, jedoch zu einem anderen Tarif. Das Fahrverhalten des Briten ist wolkig, der Auftritt königlich, der Passagierraum wurde in liebevoller Handarbeit gestaltet. Je nach Pflegezustand leistet sich der Rolls aber Technik-Malaisen. Motor: V8. Leistung: 250 PS. Preis: 22.700 Euro.
Bild: Sven Krieger
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-a63c711bc4948ece.jpg
Der BMW 320i (E21) kann alles, was der 02 gut machte, noch einmal besser. Er lenkt präziser, beschleunigt frischer und federt an der Hinterachse gutmütiger. Als Vierzylinder-Einspritzer gilt der erste Dreier als alltagstauglich weil wartungsfreundlich. Sein schlimmster Feind ist der Rost. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 125 PS. Preis: 13.200 Euro.
Bild: Uli Sonntag
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-240f054b45403141.jpg
Opels Dauerläufer Ascona B kommt mit ähnlichen Talenten. Seine Technik ist gefühlt unzerstörbar, sein Hinterradantrieb sorgt für Dynamik, der Zweiliter-Vierzylinder hat genug Kraft für ordentlich Schub. Außerdem fühlt er sich herrlich hemdsärmelig und ungeschliffen an. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 110 PS. Preis: 9100 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-7b1fe6c331e6216e.jpg
Über den VW Käfer 1200 Export ist nahezu alles bekannt: Seine Stärken und Schwächen, die Liebe der Fans und die gesalzenen Preise. Weniger im Fokus steht sein Talent als Marathon-Läufer, die sprichwörtliche Fähigkeit, nahezu alles auszuhalten und immer weiter zu fahren. Motor: Vierzylinder-Boxer. Leistung: 34 PS. Preis: 15.000 Euro.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1a4bf9052560cb53.jpg
Ähnliches Prinzip, anderes Auto: 1962 brachte Renault den R8 auf den Markt. Mit 40 PS starkem Vierzylinder im Heck, aber Scheibenbremsen an allen vier Rädern! Für besonderen Fahrspaß ist der 88 PS starke R8 Gordini gut. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 40 PS. Preis: 8600 Euro.
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-d9d32eb4817dc9a1.jpg
Der Mini Cooper S hat Anfang der 60er Jahre die Sportwagenwelt auf den Kopf gestellt und Geschwindigkeit demokratisiert. Keiner fuhr so eindrucksvoll Kreise um die stärkere Konkurrenz wie dieser kleine Giftzwerg. Heute besticht er noch immer mit seinem Image des wilden Kerls, ist aber für den Alltag zu hart. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 73 PS. Preis: 28.600 Euro.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-d67e54af02fb5c6f.jpg
Der Autobianchi A112 Abarth ist noch so ein Mikro-Geschoss. 70 PS leistet das vom Motor des Fiat 600 abgeleitete Aggregat im maximal 805 Kilo schweren Italiener. Sein kurzer Radstand macht ihn extrem agil, seine Neigung zum abrupten Übersteuern zum idealen Gefährt für wilde Rallyes. Motor: Reihenvierzylinder. Leistung: 70 PS. Preis: 10.300 Euro.
Bild: dpa
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-e86c0a3963198f9d.jpg
Auch Chevrolet Corvette, Ford Mustang und Jaguar E-Type sind legendär, aber teuer. Gut für Otto-Normalverdiener: Alle drei haben kleine Geschwister, die mehr oder minder direkt von ihnen inspiriert sind und weniger kosten. Wir führen unsere Betrachtung mit den Konzernbrüdern Opel GT 1900 und Chevrolet Corvette C3 350 fort.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-89732125fd6b2842.jpg
Die faszinierende Form und der hohe Spaßfaktor machen es leicht, dem Opel GT zu verfallen. Motor, Getriebe und Fahrwerk stammen aus dem Großserienregal und sind günstig zu reparieren, da man Teile der parallel produzierten Kadett-B- und Rekord-C/D-Modelle verwenden kann.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1097b6d6c660bdfe.jpg
Nur dank einer blasenförmigen Ausstülpung im Blech ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1bdb11771c44ea23.jpg
... passte der 1,9­ Liter-­Motor aus dem Rekord unter die Haube. Aus Platzgründen musste 
der Ventildeckel des 90 PS starken CIH-­Vierzylinders
 im vorderen Bereich abgeschrägt werden. Der Motor sitzt weit hinten im Auto, trotzdem ist die Gewichtsverteilung mit 56:44 nicht so gut wie beim Chevy.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-ff9900f2f99cf6bd.jpg
Die Corvette C3 bietet V8-Hämmern und breite Walzen, die nur auf den nächsten Burn-out warten: Mehr Macho geht kaum. Dabei ist die Vette im Kern lammfromm.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-d08b4b28c86b340f.jpg
Bei der 1972er Vette ist der 350­-cui­-V8 schon durch strengere Abgasvorschriften geschwächt und schickt bei 4400 U/min nur noch 200 PS Richtung Hinterachse.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-4c72e4187bdf707e.jpg
Die bündig eingelassenen Klapptürgriffe sind umständlich zu bedienen. "Egg Crate“ Luftaus­lass­-Attrappe und Stingray­ Schriftzug an den Flanken. Die leuchtende Lackfarbe "War Bonnet Yellow" ist vom Feder­schmuck indianischer Häuptlinge inspiriert und kam 1971 ins Programm.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-c6c0e21de02cd480.jpg
Die optionalen Rally Wheels passen perfekt zum Macho ­Auftritt
 der C3, im Gegensatz dazu ...
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-632a4214591204a2.jpg
... stehen die einfachen Stahlfelgen mit verchromter Nabenabdeckung beim Opel.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-fc87e65a7fad1995.jpg
Runde Rückleuchten, modellierte Radhäuser, steile Abrisskante: Die Konzernbrüder ähneln sich sehr.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-3441db4901f83a26.jpg
Empfehlung zum Opel GT 1900: Wichtig ist eine genaue Untersuchung der Karosserie: Der Rost nagt zum Teil im Verborgenen, Reparaturen sind aufwendig. Typische Problemzonen: Kotflügel, Schweller, Radhäuser und Heckblech, aber auch Achsdome und Motorträger. Durch den hohen Exportanteil (70 Prozent) sind viele USA-"Heimkehrer" am Markt. Diese können gut sein (rostfrei), müssen es aber nicht (Restaurierungspfusch!). Preis: 19.600 Euro.

 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-71a900914512d0fa.jpg
Empfehlung zur Chevrolet Corvette C3 350: Die Motoren mögen zwar kein Dauervollgas, sind aber einfach zu warten und machen bis auf eingelaufene Nockenwellen selten Ärger. Die Kunststoffkarosserie rostet nicht. Gammeln können allerdings der Stahlrahmen samt Endspitzen sowie die hintere Quertraverse. Vorteil: Dank herausnehmbarer Dachhälften sind auch Coupés immer ein bisschen Cabrio. Preis: 41.200 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-52a43bc10a3e2039.jpg
Ford Capri 1700 GT und Ford Mustang Fastback 302 sind Brüder im Geiste. Trotz vieler Ähnlichkeiten zeigen die beiden Ford-Coupés aber vor allem, wie weit Europa und Amerika kulturell auseinander liegen.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-ed39afc5c8ab448a.jpg
Rassige Optik, rustikale Technik: Zeitgenössische Autotester kreideten dem Capri an, dass "er auftritt wie ein Rennpferd, aber das Herz eines Ackergauls besitzt".
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-88770617c5c6e183.jpg
Der 75 PS starke 1700er war im Baujahr des Testwagens (1972) der stärkste Vierzylinder im Capri-Angebot, die Dreistufenautomatik raubt ihm jedoch Temperament.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-54f2f2fbbe0fbbc4.jpg
Wer den American Way of Drive reizvoller findet als enge Spaltmaße, setzt beim Mustang aufs richtige Pferd. Das Fastback-Coupé kam Ende 1964 als dritte Mustang-Version auf den Markt.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-aeb7714c38718114.jpg
Beim Mustang gab es 1968 erstmals den 302-cui-V8 mit 230 PS, hier mit verchromten Ventildeckeln und Luftfiltergehäuse. Auch die glänzenden Domstreben wurden nachträglich eingebaut.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-2f341382570051f9.jpg
Den Tankdeckel ziert das galoppierende Wildpferd. Wenn den Reiter der Hafer sticht, muss der Gaul schon nach knapp über 300 Kilometern zur Tränke.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-1b83c4683a1086ad.jpg
Sportlicher Mode-Gag beim Ford Capri: Lufteinlass-Attrappen vor den Hinterrädern – als gäbe es da was zu kühlen! Stahlfelgen im sportlichen Acht-Speichen-Look.
 
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-dc1202e0f81c67d3.jpg
Kofferraum ohne Durchlademöglichkeit, 236 Liter Stauraum.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-69ad5dee36bfb1e4.jpg
Einfach gestrickt: Der Capri ist am Heck weniger verspielt als sein amerikanisches Vorbild.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-282c90320894a21f.jpg
Empfehlung zum Ford Capri 1700 GT: Der Capri bietet 70er-Jahre-Flair und kann richtig Spaß machen – dann sollte es aber ein Schalter sein und ein stärkerer Motor. Die V4 kranken an verschlissenen Stirnrädern, sonst sind sie robust und anspruchslos. Größtes Problem ist der Rost. Bugschürze, Lampentöpfe und Kotflügel (angeschweißt!) sind gefährdet, außerdem Stoßdämpferdome, Schweller, die Windleitbleche vor den A-Säulen, Türkanten, Boden und Heckschürze. Preis: 11.300 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-be88a9950494a7e7.jpg
Empfehlung zum Ford Mustang 302: Charisma, günstige Teile und Aussicht auf weiteren Wertzuwachs stehen auf der Habenseite. Die hemdsärmelige Technik ist preiswert auf Trab zu halten, die Motoren kämpfen allenfalls mit zugesetzten Kühlkanälen und gelängten Steuerketten. Rostvorsorge war ab Werk keine vorhanden, Südstaaten-Autos sind deshalb im Vorteil. Wegen des großen Angebots lassen sich sogar Farb- und Ausstattungswünsche umsetzen. Preis: 49.000 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-3bce0b979947ddb5.jpg
Mehr als andere Nationen ist England eine Klassengesellschaft - das zeigt auch der Vergleich von Triumph GT6 und Jaguar E-Type 4.2.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-a74c6c47cec93998.jpg
Der zierliche Triumph GT6 bietet kernigen Fahrspaß, ist aber eng wie eine Sardinenbüchse. Wer über 1,80 Meter groß ist oder viel auf den Rippen hat, sollte nach ausgiebigem Probesitzen entscheiden, ob der kleine Brite wirklich das Richtige für ihn ist.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-98dbe0bdc96ffcde.jpg
Der Zweiliter-Reihensechser aus dem Vitesse zieht schon von unten heraus kräftig durch, wird aber ab 4000/min erst richtig giftig. Da er nur knapp über 900 Kilo zu bewegen hat, fühlen sich seine bescheidenen 88 PS nach deutlich mehr an.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-30a846c195b40a1c.jpg
Schrauber kommen dank der samt Kotflügeln nach vorn schwingenden Haube überall gut ran. Entriegelt wird an den Flanken wie bei frühen E-Type, hier jedoch nicht mit Steckschlüssel, sondern per Klappscharnier.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-521ba860c05fabb6.jpg
Der Jaguar E-Type 4.2 ist ein rundum faszinierendes Auto! "Ich fahre nicht Auto, sondern mein Hintern hat Räder", jubelte Fritz B. Busch Anfang der 60er.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-ba1287f38f9fe082.jpg
Beim Jaguar lebt der von drei SU-Vergasern versorgte Doppelnockenwellen- Sechszylinder vom bulligen Drehmoment.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-9e021a49d3ab9191.jpg
Die Heckklappe ist seitlich angeschlagen.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-e0a414e65f07f6da.jpg
Der Triumph GT6 bietet komfortable 420 Liter Kofferraum hinter der nach oben aufschwingenden Heckklappe.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-993c9b2a1d3d7128.jpg
Speichenräder mit Zentralverschluss beim Jaguar. Die Blinker sitzen beim Serie-1-Modell noch über der Stoßstange.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-4d42c458e086395f.jpg
Auch der Triumph trägt Speichenräder, wie beim großen Vorbild, aber im kleinen 13-Zoll-Format.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-c8c34bb079a4aea7.jpg
Geteilte Heckstoßstange, Auspuff-Doppelflinte, pralle Hüften: Die Ähnlichkeit ist unverkennbar.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-0eb322ca33283def.jpg
Empfehlung zum Triumph GT6: Der Sechszylinder muss schonend warm gefahren werden und neigt zu Ölverlust, gilt aber, regelmäßige Wartung vorausgesetzt, als langlebig. Rost befällt bevorzugt die vorderen Rahmenausleger, Schweller und Radläufe. Buchsen, Radlager und Kreuzgelenke verschleißen schnell. Das Angebot ist übersichtlich und wird von den späteren Mk-II- und Mk-III-Modellen dominiert. Linksgesteuerte Autos sind rar. Preis: 18.000 Euro (Mk1-Modell).
Bild: Toni Bader / AUTO BILD
https://i.auto-bild.de/ir_img/5/3/2/6/5/2/Vergleich-Legende-oder-Mauerbluemchen-1200x800-399cb4653c2edf4e.jpg
Empfehlung zum Jaguar E-Type 4.2: Der Sechszylinder ist gut zugänglich und daher schrauberfreundlich, nimmt aber gern einen Extraschluck Öl und verträgt wegen des langen Kolbenhubs (106 mm) keine Vollgas-Orgien - Vorsicht besonders bei US-Importen mit kürzerer Achsübersetzung. Da die meisten E-Type eine mehr oder minder gründliche Restaurierung hinter sich haben, lohnt es sich, die klassischen Rostherde (Schweller, Bodenbleche, Türkanten, hintere Innenkotflügel) auf Pfusch zu untersuchen. Preis: 103.000 Euro.
Bild: Toni Bader / AUTO BILD