Zur Homepage

Vergleichstest: GT's der 70er

Vergleichstest: GT's der 70er
Ein Auto-Quartett, das in keinem Auto-Quartett fehlen durfte: So abwechslungsreich war einst die GT-Welt. Den Anfang macht ...
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
... der Citroën SM (1972): So zeitlos wie seine Form, ist auch die Kritik: Er sei zu zickig, meinen viele. Doch wer den Aufwand und die Kosten nicht scheut, erlebt sein blaues Wunder.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Blau, Grün oder Blaugrün? Egal! Der von Robert Opron entworfene SM wirkt in "Vert des Tropiques métallisé" sehr chic.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Das Cockpit mit ovalen Uhren und viel glänzendem Chrom geriet dem Ruf der Marke entsprechend edel und futuristisch. Typisch Citroën: Radio zwischen den Vordersitzen.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Auch 1,83 Meter große Passagiere sitzen hinten noch bequem.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Viele Edelstahl-Zierteile außen: Im Kofferraum liegt normalerweise das Ersatzrad.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Wer hier Hand anlegt, sollte sich auskennen. Der kompakte 90°-V6 läuft konstruktionsbedingt rau. Er wird über drei Weber-Doppelvergaser mit Gemisch versorgt. Sieben Liter Öl zirkulieren im Kreislauf - also behutsam warm fahren! Grün:
die Federkugeln. Das Getriebe liegt längs vor dem Motor.
 
 
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Der verglasten Front mit den mitlenkenden Fernstrahlern verweigerte der TÜV erst die Zulassung.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Mit seinen 2,95 Meter Radstand macht sich der SM lang. cw-Wert: 0,32.
Bild: Roman Raetzke
Vergleichstest: GT's der 70er
Fazit: Hat man sich an seine Schrullen gewöhnt, ist der SM unvergleichlich. Mit Einzelradaufhängung an Schwingarmen, hydropneumatischer Verbundfederung und ge- schwindigkeitsabhängiger Zahnstangen-Servolenkung lässt der leer rund anderthalb Tonnen leichte Franzose seine Kontrahenten gaaanz schön alt aussehen.
Gebrauchtwagensuche: Citroën SM
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-8fb58ccbe6ce6c98.jpg
Der Jaguar E-Type 4.2 Litre (1970) ist eine Legende, entwicklungstechnisch aber auch der älteste Wagen im Vergleich. Sind die anderen ihm spürbar überlegen oder nicht einmal ebenbürtig?
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-45191ac127e93d73.jpg
Willkommen in der guten alten Zeit! Typisch britischer Armaturenträger. 
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-9ac8dcd3651ebade.jpg
Manche Schalter wirken jedoch, als seien sie nachträglich festgenagelt worden
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-46e3db970f034d77.jpg
2+2 Notsitze müsste es eigentlich korrekt heißen. Hinten bekommen Großgewachsene nämlich Platzangst.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-697553382f6c0dfa.jpg
Wer mehr Gepäck verstauen will, kann die Lehne der Rückbank umklappen – zum Raumwunder wird das Coupé dann allerdings immer noch nicht. Der Kofferraum ist vor allem hinten extrem flach.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-2c65a9539f455891.jpg
Der Motor thront in seinem Abteil.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-f3dc433f63601feb.jpg
Die Zentralverschluss-Speichenräder stehen seiner Lordschaft prächtig
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-943bdefe3176fc36.jpg
Die hinteren Bremsscheiben liegen innen. Puristen stören sich bei Serie-2-Modellen an Details wie den klobigen Rückleuchten.
 
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-acb2deadc3b3c35b.jpg
Das Fahrwerk mit Einzelradaufhängung, hinten mit Hilfsrahmen und doppelten Schraubenfedern, ist weich gedämpft.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-8cf8cf112cacf504.jpg
In der Seitenansicht kommen die Proportionen des 2+2-Coupés am besten zur Geltung.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-c5d45df6306ddce6.jpg
Fazit: Sorry, Raubkatze, aber in Anbetracht dieser Konkurrenten wirken deine Krallen ehrlich gesagt ziemlich stumpf! Wer einen knapp geschnittenen englischen Sport- wagen alter Schule sucht, mag das verschmerzen. Wer ein objektives Urteil abgeben möchte, kann darüber allerdings nicht hinwegsehen.
Gebrauchtwagensuche: Jaguar E-Type
 
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-7fb5a44e45865e91.jpg
Dem Bitter Diplomat CD (1979) war in Zeiten der Ölkrisen kein Erfolg beschieden. Wie der Test zeigt, hat der Kleinserien-GT allerdings exzellente Qualitäten.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-277d5a04d202b41f.jpg
Opeliges Interieur mit Echtholz-Applikationen und reichhaltiger Ausstattung. Der Fahrer sitzt tief, die riesigen Türen machen
 das Ein- und Aussteigen leicht.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-582c5257de003d0a.jpg
Vorn ist das Raumgefühl top, hinten nicht.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-b02a791ee13a6432.jpg
Ohne die als Extra lieferbare Klimaanlage wird es im Innenraum sehr heiß.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-f71276d930cd78db.jpg
Ein Rollo für den Kofferraum ist Serie.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-936f70dfcbda9b70.jpg
Um Überhitzungen vorzubeugen, haben die Opel-Ingenieure für den Chevy-V8 ein ausgeklügeltes Kühlsystem entwickelt. 230 PS sind bei 1,7 Tonnen Leergewicht nicht allzu viel.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-8fe158d1804c680d.jpg
Überholprestige hat der Bitter im Überfluss. Er ist kein Sportwagen, sondern ein klassischer Reise-GT.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-72117a078fb33d75.jpg
Die Vorderachskonstruktion verhindert, dass die Front eintaucht. Vorn und hinten arbeiten Gasdruckstoßdämpfer.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-47efc47c998f3ac5.jpg
Faszination Form: Der Bitter basiert auf der verkürzten Bodengruppe des Opel Diplomat.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-67fa6da55af4f82f.jpg
Fazit: Faszinierend, wie perfekt ein Kleinserienauto sein kann. Hinsichtlich Form und Verarbeitungsqualität setzt der Bitter Diplomat CD Maßstäbe. Dank Großserientechnik und eines umtriebigen Clubs (www.bitter-club.de) ist auch die Ersatzteilversorgung sehr gut. Allerdings tauchen Top-Exemplare nur selten auf dem Markt auf.
Gebrauchtwagensuche: Opel Diplomat
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-36bf01dafb271067.jpg
7,2-Liter-V8, dazu ein Fahrwerk so archaisch wie der Mechanismus einer mittelalterlichen Zugbrücke: Die Rolle des Raubeins spielt der Jensen Interceptor III perfekt.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-4c6bd152103cf965.jpg
Das Raumgefühl ist gut, das Moto-Lita-Lenkrad nachgerüstet.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-8f98a79d72260b58.jpg
An Komfort mangelt es weder hinten noch vorn.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-2a3c3007690863ec.jpg
Der Kofferraum ist klein und schlecht zugänglich.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-1e3cc486a8d5d7da.jpg
Die hinteren Ausstellfenster lassen heiße Luft raus ...
 
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-99f20541b9fd4e51.jpg
... ebenso die Kiemen in den Flanken.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-6f186d7bb2e0ffe8.jpg
Leise ist der Big-Block-V8 von Chrysler nicht. Das hat auch sein Gutes: So übertönt er locker die Windgeräusche, die die Karosserie erzeugt. Für die Kraftübertragung ist eine unspektakuläre Torqueflite-Dreistufenautomatik zuständig.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-b1dc47a020041821.jpg
Mit Rohrrahmen-Chassis und hinterer Starrachse übersteuert der Jensen, sobald er zu viel Gas bekommt. Kurven nimmt man besser behutsam.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-b18e3463718f8671.jpg
England, Italien, USA: Viele Einflüsse haben den Jensen Interceptor III geprägt.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-89749c433dd09fba.jpg
Wie viele andere britische Marken wurde Jensen in den Siebzigern flügellahm.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-b998762931c6ce3c.jpg
Fazit: Gegenüber der Technik-Diva SM wirkt der Interceptor wie rauchiger Malt-Whisky im Vergleich zu prickelndem Champagner. Konservative Technik und italienischer Chic machen ihn ausgesprochen reizvoll, ebenso der bullige V8 unter der langen Haube. Gemessen an Kraft und Seltenheit ist er günstig zu kaufen.
Bild: Roman Raetzke
https://i.auto-bild.de/ir_img/4/4/0/2/8/3/Vergleichstest-GT-s-der-70er-1200x800-0d61bd0efe8233ca.jpg
Gesamtfazit: Dass der Bitter gewinnt, hat sich früh abgezeichnet.
 Dass der Jensen sich auf Platz zwei schiebt, nicht. Der Citroën büßt Punkte ein, weil er im Unterhalt teuer ist. Als 2+2-Coupé mit Automatik ist der E-Type nicht gerade die bissigste Raubkatze.
 
Bild: Roman Raetzke