Zur Homepage

VW Bulli T3 – Kulti oder Multi`?

VW T3 Kombi VW T3 Multivan
Nur 13 Jahre lang lief dieses Auto vom Band. Doch so präsent, wie der VW T3 noch heute ist, möchte man glauben, er sei erst kürzlich ausgelaufen. Er ist beliebt wie kein anderer Lieferwagen – längst nicht mehr nur bei Handwerkern.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Kombi
Die frühen Baujahre verraten noch die Verwandtschaft mit dem Vorgänger: runde Scheinwerfer, freundlicher Blick. Das passt, der T3 ist eine sanfte Weiterentwicklung.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Multivan
Der T3 Multivan von 1991 trägt das volle Ornat der späten Jahre: Rechteckscheinwerfer, lackierte Außenspiegel, zweiter Kühlergrill (der tatsächlich einen Kühler verdeckt!), Frontspoiler und Alu-Räder.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Kombi
Der T3 hat eine Standfläche wie ein normales Auto, ist aber viel übersichtlicher. Er transportiert alles, fährt mit den Kindern in den Urlaub, erledigt den Umzug, sobald sie ausziehen und Großeinkäufe.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Multivan
Mit dem 2,1-Liter-Motor zieht der T3 von 1991 verblüffend munter los, die Gänge flutschen butterweich. Bei Landstraßentempo pfeift der Wind ein wenig – was soll’s, auch Aerodynamik ist überbewertet, aber man kann sich gesittet unterhalten.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Kombi
Der frühe T3 sollte abwaschbar sein – man sieht es dem Innenraum an.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Kombi
Tacho bis 180? Hier nur pro forma, knapp über 100 km/h sind mit dem T3 von 1979 drin.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Multivan
Im Prinzip unverändert zeigt sich das späte Interieur – aber einladender. Der T3 Multivan ist voll erstwagentauglich.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Multivan
Die Analoguhr musste einem Drehzahlmesser Platz machen. Sonst ist bei den Instrumenten alles beim Alten geblieben.
Bild: Kai-Uwe Knoth
VW T3 Kombi
Im Motorraum des Ur-T3 steckt – man glaubt es kaum – die vorletzte Inkarnation des guten alten Käfer-Motors. Der Typ-4-Flachboxer hätte sich besser geeignet, aber VW hatte die Werkzeuge bereits demontiert. Immerhin, in den ersten T3-Jahren hat er noch die gute alte Luftkühlung.
Bild: Kai-Uwe Knoth
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Multivan-729x486-f4d313242836dda4.jpg
Zwölf Jahre später sind immerhin Tempo 130 möglich. Aber ein bisschen pfleglich sollte man nämlich mit dem 2,1-Liter-Motor umgehen, denn auch er ist ein Abkömmling vom Käfer (wenn auch in zwischen mit Wasser gekühlt) – der allerletzte und wahrscheinlich beste.
Bild: Kai-Uwe Knoth
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Kombi-729x486-eea85a82d72adbc2.jpg
Sein größtmögliches Plus: Der T3 ist heute noch so praktisch, wandelbar und vielseitig wie vor 34 Jahren. Die Luftkühler sind heute allerdings reine Oldtimer, im Status wie der T2.
Bild: Kai-Uwe Knoth
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Pritsche-729x486-f825aa0f5f27a8bb.jpg
Der VW T3 war als Pritsche Liebling der Handwerker. Hier und dort ist er noch im Dienst, bei Sammlern eher ein Randthema.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Hochdach-Kombi-729x486-c05bcc71f3d45b56.jpg
Als Hochdach-Kombi war der T3 der Freund der Kurierfahrer. Prima für sperrige Güter, aber meist ultrakarg ausgestattet.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Wohnmobil-729x486-a00b36d8f58e290e.jpg
Die beliebteste Variante ist in der Szene das Wohnmobil. Auch als Umbau von Bus oder Kasten akzeptiert.
Bild: Werk
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/6/9/8/9/VW-T3-Doppelkabine-729x486-fedf805703709178.jpg
Der Heilige Gral für Fans ist die 16-Zoll-syncro-Doppelkabine! In ihr sind die besten Eigenschaften des T3 vereint.
Bild: Werk