Dacia ©

Dacia

seit 1969

Deutschlands günstigster SUV

Der neue Dacia Duster

Das Kleinwagen-SUV Dacia Duster kommt mit zwei Benzinern (SCe 115 und TCe 125) und zwei Dieseln (dCi 90 und dCi 110) auf den Markt. Auch eine LPG-Version, den 115 LPG, bietet Dacia an. Die Leistung liegt bei den Otto-Motoren zwischen 114 und 125 PS. Bei den Dieseln liegt die Leistungsspanne zwischen 90 und 109 PS.

Wer den Duster über ein Doppelkupplungsgetriebe übersetzen will, muss auf den Top-Diesel zurückgreifen.

Preislich startet das kleine SUV bei 11.290 Euro

Das Kofferraumvolumen liegt zwischen 411 Liter und 1.478 Liter bei umgelegter Rücksitzbank.

Vier Ausstattungsvarianten stehen beim Duster zur Wahl:
Access / Essentiel / Comfort / Prestige

Mehr erfahren

Alle Modelle

Alle Infos zu Dacia

Bis zur Jahrtausendwende war der Name Dacia nur eingefleischten Kennern ein Begriff – dann erwarb Renault 1999 alle Anteile und baute die Marke zur erfolgreichen Schwester auf. Die Zusammenarbeit mit Renault ist dabei schon immer ein fester Bestandteil der Unternehmensgeschichte von Dacia: 1966 gegründet, verdingten sich die Rumänen mit dem Lizenzbau veralteter Renault-Modelle. Dazu gehörten R8, R12, R18 und R20. Doch was veranlasste Renault, 1967 im eisigen Ostblock eine werksfremde Fabrik zu modernisieren? Ganz einfach: Renault hatte bereits früh den finanziellen Nutzen einer Fertigung hinter dem undurchlässigen Vorhang erkannt: Was im Westen längst als veraltet galt, avancierte im Ostblock zum Bestseller und spülte zusätzliches Geld nach Frankreich.

Alle News