Maserati Quattroporte - VI

VI

seit 2012
2003 - 2012
1994 - 2000
1976 - 1990
1974 - 1978
1963 - 1970

Maserati Quattroporte

seit 1963

1963 überraschte Maserati mit einer viertürigen Sportlimousine. Der Raum-Gleiter mit dem sachlichen Namen "Viertürer" versteckte unter seinem eleganten Frua-Dress einen brachialen 4,2-Liter-V8 mit 260 PS (alternativ 4,7-Liter/ 300 PS), genug für den Status als schnellste Serienlimousine der Welt. Die zweite Generation blieb ein optisch und technisch desaströses Zwischenspiel von 1974 bis 1976. Erst der attraktive, deTomaso-basierte und von Giugiaro gezeichnete Quattroporte III konnte von 1979 bis 1990 an alte Erfolge anknüpfen.

Social Media

Alle Maserati Quattroporte Generationen

Alle Infos zum Modell Maserati Quattroporte

Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Maserati Quattroporte I

Schön wie die Sünde

Drei Zacken, vier Türen, fünf Gänge, acht Zylinder: Der Maserati Quattroporte kreuzte vor 50 Jahren Rennpisten-Herzblut mit Herrenfahrer-Oktan.

Anzeige
 
Zur Startseite