von 1959 bis 1968
Mercedes W 111

Mercedes W 111

1959 - 1968

Die "Heckflosse" führte die Modellpolitik der 1950er Jahre fort: One Design fits all. Die "großen Flossen" (W111) trugen das Blechkkleid ihrer kleinen Brüder. Lediglich der längere Bug verriet die Sechszylinder, dazu ovale Scheinwerfer, Doppel-Stoßstangen und mehr Chrom. Dafür enthielten 220b, 220 Sb, 220 SEb (mit 95 bis 120 PS, alle ab 1959) feinste Ausstattung und edle Technik, vor allem die mechanische Einspritzung im SE oder die optionale Servolenkung. Souveränes Topmodell war ab 1961 der 160 PS starke 300 SE(L) W 112.
Letzter Neupreis von 19.400 - 124.000 EUR
Leistung von 95 - 200 PS
Aufbauarten , Cabrio
Technische Daten im Überblick

Social Media

Alle Infos zur Generation Mercedes W 111

Kaisens Mercedes 220 S fürs Focke-Museum

Bürgermeister-Benz in Bremen

Der klassische Dienst-Benz 220 S von Bremens Bürgermeister Kaisen kommt ins Museum. In der Hansestadt ist die W-111-Heckflosse anzuschauen.

Mercedes 280 SE Coupé 3.5

Für Herrenfahrer

Das Mercedes 280 SE Coupé 3.5 strotzt vor Qualität und weckt die Lust am Fahren. Wir haben den Open Air-V8 nach 40 Jahren nochmal getestet.

Luxus-Coupés im Klassik-Test

Die Bosse kommen

Paläste auf Rädern, Namen, die Respekt einflößen, Luxus, der einst unerschwinglich war. Im Test zählt nur, was die Superwagen wirklich können.

Klassik-Test: Mercedes 220 b

Der Seriöse

Der 220 b gibt sich trotz Heckflossen sehr nüchtern, bleibt aber auch nach 50 Jahren ein echter Mercedes: solide, autoritär, vertrauenswürdig.

Anzeige