T20

Toyota Corona T20

1960 - 1964

Toyota Corona T20

Übersicht

Alle Infos zur Generation: Toyota Corona T20

Alles neu hieß es 1960 beim Toyota Corona: Nicht nur das Design lehnte sich stärker an europäische Modellen von Renault und Ford an – auch technisch versuchten die Japaner aufzutrumpfen. So war beispielsweise neben einem manuellen Getriebe eine Zweigang-Automatik erhältlich. Mehr Komfort sollte die Einzelradaufhängung hinten bieten. Diese geriet jedoch zum Desaster da sich Straßendreck in den Lagern verfing, so dass Toyota den Corona ab 1961 wieder mit Blattfedern an der Hinterachse produzierte. Trotz der Fehlkonstruktion zeigte Toyota mit der Modellbezeichnung auf dem Kotflügel neues Selbstbewusstsein. Neben Limousine und Kombi war auch die Pickup-Variante CoronaLine verfügbar. Zwei Motoren standen zur Auswahl: Der 45 PS starke Benziner aus dem Vorgänger und ein 1897 cm³-Motor mit 68 PS. Alle Informationen zum Toyota Toyota Corona (T20) finden Sie hier.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

* Die Angaben zu den hier aufgeführten Fahrzeugen wurden uns von unserem Partner Classic Data zur Verfügung gestellt