Aufschrumpfen

Alle 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Aufschrumpfen bezeichnet einen Begriff aus der Verfahrenstechnik zum dauerhaften Verbinden von zwei Bauteilen: Dabei wird das Prinzip der Ausdehnung bzw. des Zusammenziehens von Metallen bei Hitze und großer Kälte genutzt. So lässt sich beispielsweise beim Schwungrad der Anlasser-Zahnkranz erwärmen und auf das Gussteil stecken. Nach dem Abkühlen sitzt der Zahnkranz bombenfest.

Das Aufschrumpfen klappt auch auf umgekehrtem Weg: Man könnte das Schwungrad abkühlen und den Zahnkranz auflegen. Der dafür nötige Temperaturunterschied lässt sich allerdings nur aufwendig erreichen. Erwärmen ist einfacher, deshalb wird meist ein Bauteil durch Erwärmen ausgedehnt, das andere behält Umgebungstemperatur.