Beryllium

Alle 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Beryllium ist ein Erdalkalimetall und ein Leichtmetall. Es ist stahlgrau, sehr leicht und trotzdem sehr hart. Beryllium besitzt für ein Leichtmetall einen bemerkenswert hohen Schmelzpunkt von 1278 Grad Celsius. Beryllium ermöglicht daher extrem hitzebeständige Legierungen für Motoren, es findet außerdem vor allem im Raketenbau Verwendung.

Anzeige
Beryllium kommt in etwa 30 Mineralien vor und muss in komplizierten Verfahren herausgefiltert werden. Das in Verbindungen zweiwertige, stahlgraue Leichtmetall ist sehr hart und spröde und wird meist als Legierungszusatz verwendet, z.B. im Motorenbau für Ventilsitze aus einer Kupfer-Beryllium-Legierung.

Mercedes-Ilmor, Lieferant des McLaren-Formel-1-Teams, verwendete eine Kupfer-Beryllium-Legierung ebenfalls im Motorenbau. Der Werkstoff wurde nach einem Protest von Ferrari verboten. Als Begründung wurde genannt, dass die Kupfer-Beryllium-Legierung bei der Bearbeitung gesundheitsschädlich ist.