Carbon

Alle 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Carbon ist ein Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoff und wird landläufig für den Fachbegriff "Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK)" verwendet.

Eigentlich hat Carbon (CFK) im Fahrzeugbau nur Vorteile: es ist bei sehr großer Festigkeit extrem leicht, es ist nahezu beliebig formbar, es rostet nicht und es kann bei einem Zusammenstoß sehr viel Energie absorbieren.

Nachteile von Carbon (CFK) sind sein exorbitant hoher Preis durch die aufwendige Herstellung sowie die noch ungelöste Frage des Recyclings. Weiterer Nachteil von Carbon (CFK) für den Einsatz im Straßenverkehr ist die Eigenschaft, dass es bei einem Unfall unkontrolliert zersplittert und die entstehenden teils sehr scharfen Kanten zu schweren Verletzungen bzw. Beschädigungen führen können. Außerdem kann Carbon (CFK) nicht repariert werden, was in jedem Fall einen Austausch eines beschädigten Bauteils nötig macht.

Zurzeit (2008) wird Carbon (CFK) im Serienfahrzeugbau nur für wenige, ausgewählte Teile verwendet. Das so genannte Sichtcarbon besteht aus einer dünnen Lage Carbon (CFK), die auf einen konventionellen Werkstoff wie z.B. Aluminium aufgebracht wurde. Gewichtsersparnis lässt sich dadurch natürlich nicht erzielen, das betreffende Bauteil wiegt sogar mehr, als wenn es nur aus Aluminium bestehen würde.