Keramik-Bremsscheiben

Alle 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Keramik-Bremsscheiben (genaue Bezeichnung: Kohlenstofffaser-Keramik-Bremsscheibe) bieten gegenüber der konventionellen Stahlbremsscheibe entscheidende Vorteile bei Ansprechverhalten, Fadingstabilität, Gewicht und Lebensdauer. Die Keramikscheibe ist 70 Prozent leichter und sehr hitzebeständig: Sie verträgt mit bis zu 1600 Grad Celsius etwa die doppelte Temperatur wie eine Stahlbremsscheibe. Vorteile der Keramik-Bremsscheibe gegenüber der Stahlbremsscheibe sind: sehr gute Bremswirkung im kalten und heißen Zustand, auch aus hohen Geschwindigkeiten dank konstanter Reibwerte während der Verzögerung, durch niedriges Gewicht Reduzierung der ungefederten Massen, hervorragendes Nass-Ansprechverhalten und wesentlich längere Lebensdauer. Nachteile der Keramik-Bremsscheibe sind ihr extrem hoher Preis sowie der Umstand, dass auch die gesamte Peripherie der Keramik-Bremsscheibe auf die sehr hohe Bremsleistung und die entstehenden sehr hohen abzuleitenden Temperaturen angepasst werden muss. Mit einem Bremssystem mit Keramik-Bremsscheiben ausgerüstet sind z.B. Sportwagen wie Ferrari 360 CS, Ferrari Enzo, Mercedes-Benz SLR, Porsche GT2, Porsche turbo, Porsche Boxster S. Bei Porsche heißt das Bremssystem PCCB (Porsche Ceramic Composite Brake) und ist erkennbar an den gelben Bremssätteln.
Anzeige