Run-Flat-Tire

Alle 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z
Run-Flat-Tyre ist die fachspezifische Bezeichnung für einen Notlaufreifen. Verliert ein herkömmlicher Reifen Luft, beginnt er zu walken, er wird platt und durch die Hitzeentwicklung ist er nach kürzester Zeit völlig zerstört.

Ein Reifen mit Notlaufeigenschaften nach dem Run-Flat-Tyre-Prinzip soll dies verhindern. Dunlop bietet hierfür beispielsweise das DSST-Konzept an. Der DSST-Reifen verfügt über eine patentierte, verstärkte Seitenwand, die so konstruiert ist, dass sie auch bei Luftverlust das Gewicht des Fahrzeugs im Notfall tragen kann. Lenk-, Brems- und Antriebskräfte können auf diese Weise problemlos weiter übertragen werden.

Zusätzlicher Vorteil: DSST kann auf ganz normalen Standardfelgen montiert werden. Bei der Verwendung von Notlaufreifen schreiben die meisten Hersteller den Betrieb eines Reifendruck-Kontrollsystems (RDK) vor, denn aufgrund der guten Fahreigenschaften trotz Luftverlust ist es durchaus möglich, dass der Autofahrer den Defekt am Reifen zunächst gar nicht bemerkt.