Alpine ©

Alpine

seit 1961

Alle Modelle

Alle Infos zu Alpine

Jean Rédélé – Sohn eines Renault-Händlers im französischen Dieppe – gründete 1955 die Marke Alpin. Als begeisterter Rennfahrer nahm er erstmals 1952 an einem Rennen Teil. Als Basis diente ihm ein Renault 4 CV mit einer von dem italienischen Auto-Designer Michelotti entworfenen GFK-Karosserie. Nach respektablen Rennerfolgen stieg die Nachfrage, sodass Rédélé mit Unterstützung von Renault eine Kleinserie auflegte. Vom ersten Serienmodell (Typ 106) wurden rund 650 Exemplare gebaut. Parallel wurde Alpine im Motorsport zu einer festen Größe. Mit dem A 110 und dem A 310 reagierte Alpine auf die ständig steigende Nachfrage und erreichte erstmals auch größere Stückzahlen. In den 1970er Jahren übernahm Renault die Kontrolle über den kleinen Hersteller, 1995 wurde die Produktion aufgrund der geringen Nachfrage eingestellt. 22 Jahre nachdem die letzte Alpine A 610 vom Band lief, kam die französische Sportwagenmarke auf den Markt zurück. Die zweisitzige A 110 orientiert sich optisch sehr stark am gleichnamigen Heckmotor-Sportwagen, der von 1962 bis 1977 gebaut wurde.

Klassische Alpine Modelle

Zukünftige Alpine Modelle

Alle News

Alle Tests

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos