von 2009 bis 2012
Artega GT

Artega GT

2009 - 2012

Ein Auto aus Leidenschaft, für leidenschaftliche Fahrer. Das war der Artega GT. Ein waschechter Sportwagen. Mit grummelndem Sechszylinder, 300 PS, Direktschaltgetriebe, gut sitzenden Recaro-Schalen und herrlichen Linien, gestaltet vom damaligen Ex-BMW-Designer Henrik Fisker. Hinter dem Projekt: Zulieferer paragon aus der ostwestfälischen Provinz. Sogar im Vergleich mit dem Konkurrent Porsche Cayman konnte sich der GT die Achtung der Tester erarbeiten. Alle Infos hier.
Letzter Neupreis von 79.790 - 88.500 EUR
Leistung 300 PS
CO2-Ausstoß 220 (g/km)
Aufbauarten Coupe
Kraftstoff Super Plus
Technische Daten im Überblick

Social Media

Alle Infos zur Generation Artega GT

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
Video Abspielen

Video: Artega GT (2015)

So klingt der Artega GT!

Der Artega GT ist kurz wie ein MX-5 und breit wie eine Corvette. Mit 300 PS und bis zu 272 km/h hat er einiges zu bieten. Wie das klingt, hören Sie hier!

Spyker B6 Venator Concept

Wie viel Artega steckt im Venator?

Spyker inszenierte auf dem 83. Genfer Salon mit dem B6 Venator die eigene Wiedergeburt. Gerüchte besagen, dass der Venator auf dem Artega GT basiert.

Artega: Paragon übernimmt Fabrik

Artega ist Geschichte

Artega hat endgültig die Produktion des Sportwagens GT eingestellt. Die Produktionsanlagen übernimmt Paragon, dessen Chef einst Artega gründete.

Artega GT: Autosalon Genf 2012

Feinschliff am GT

Sportwagenbauer Artega zeigt auf dem Autosalon Genf 2012 einen GT mit aufgefrischtem Innenraum. Außerdem am Stand: eine Studie mit abnehmbarem Panorama-Dach.

Schriebers Stromkasten, Teil 120

E-Sportwagen von Artega

Artega setzt seinen Sportler GT unter Strom, Ferdinand Piëch will keinen Wankel beim Audi A1 e-tron, Hertz bietet Elektroautos an, Dänemark subventioniert Stromer.

Investor übernimmt Artega

Bierbrauer schluckt Artega

Ein Bierbrauer aus Mexiko übernimmt den Sportwagenbauer Artega. Hinter dem Porsche aus Paderborn steht künftig der Produzent von Corona-Bier. Der Artega GT wird weiter gebaut.

Test Artega GT

Volltreffer ins Spaß-Zentrum

Aus Ostwestfalen kommen Pumpernickel, Pferde und Priester. Und ein Sportwagen: der Paderborn-Porsche Artega GT. AUTO BILD-Redakteur Joachim Staat ist den Sportler gefahren.

Artega GT Coupé

Porsche aus Paderborn

Artega – das klingt wie eine bisher unbekannte griechische Gottheit. Tatsächlich verbirgt sich dahinter ein neuer deutscher Sportwagen – mit fast göttlichem Design.

Sportwagen Artega GT

Serienversion in Genf

Ein deutscher Sportwagen feiert in der Schweiz ein zweites Mal Premiere: Nach dem Prototypen vor einem Jahr wird auf dem Genfer Salon 2008 die Serienversion des Artega GT präsentiert.

Baubeginn für Artega-Werk

Sportlicher Spatenstich

Nach der Weltpremiere der Sportlerstudie Artega GT wird in Delbrück jetzt die zugehörige Fabrik gebaut. Mitte 2008 startet die Produktion.

Artega GT

Neuer Sportler aus Deutschland

Bei uns wird ein neuer Sportwagen gebaut. Der schicke Flitzert heißt Artega GT, leistet 300 PS uns macht über 270 km/h Spitze.

Anzeige