Audi A6

seit 1994

Audi A6

Übersicht

Alle Infos: Audi A6

Jahrelang als Emporkömmling in der oberen Mittelklasse belächelt, hat sich der Audi A6 in den vergangenen 20 Jahren längst zum Platzhirsch gemausert und BMW 5er sowie Mercedes E-Klasse auf die Plätze verwiesen. Derzeit umfasst das Modellangebot drei Karosserieversionen: Limousine, Avant und Allroad, die SUV-Variante mit dem höhenverstellbaren Luftfederfahrwerk. Daraus resultieren in Verbindung mit dem Quattro-Antrieb erstklassige Offroad-Eigenschaften – die aber mit diesem hochwertig verarbeiteten Fünfmeter-Brocken wohl kaum jemand ausprobieren dürfte. Die Domäne des A6 ist schließlich die Straße, hier gibt der Bayer den routinierten Business-Express. Die Wahl des Motors ist dabei zweitrangig, selbst mit dem nur 136 PS leistenden schwächsten TDI ist der A6 kein Verkehrshindernis. Das Maximum beim Diesel ist der Dreiliter-V6 als Biturbo mit 313 PS, der stärkste Benziner im RS6 (nur als Avant) leistet gar 560 PS. Uneinheitlich ist die Vielfalt an Kraftübertragungen: Im A6 gibt es die stufenlose Multitronic, Sechsgang-Handschaltung, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (S tronic) und Achtgang-Automatik. Seit Anfang 2012 gibt es den A6 auch als Hybridfahrzeug, jedoch nur als Stufenheck-Limousine. Ein Zweiliter-Turbo mit 211 PS und ein 54 PS starker Elektromotor wirken zusammen oder einzeln auf eine Achtgang-Automatik, der Strom wird in einem Lithium-Ionen-Akku gespeichert. Normverbrauch: 6,2 Liter Super. Da sage noch einer, große Limousinen wie der Audi A6 seien nicht sparsam zu fahren.

Alle Audi A6 Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Anzeige

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Audi A6

1,80
User-Durchschnittsnote
632 Usertests
Stärken Schwächen

Image

+++

Wendekreis

-

Platzangebot vorne

+++

Wendekreis

-

Sitze vorn

+++

Wendekreis

-