Audi Q5

seit 2008

Audi Q5

Übersicht

Alle Infos: Audi Q5

Im Gegensatz zum Q3 basiert der Audi Q5 auf dem modularen Längsbaukasten (MLB) des VW-Konzerns, ist also so etwas wie der kleine Bruder des Q7. Und ähnlich selbstbewusst eingepreist – bei 36.500 Euro geht’s los. Weil aber kaum jemand Q5 mit Schaltgetriebe, Vierzylinder-Diesel und Frontantrieb fahren möchte, steht meistens eine 50 vor der Endsumme im Kaufvertrag. Für die seit 2011 angebotene Hybridausführung werden gar 55000 Euro fällig; der Ende 2012 vorgestellte SQ5 TDI kostet ab 60.000 Euro. Dafür gibt’s dann aber auch 313 PS und vor allem 650 Nm, weshalb Audi für sein erstes Diesel-S-Modell kein Doppelkupplungsgetriebe anbietet, sondern ausschließlich auf eine Achtgang-Wandlerautomatik vertraut. Obligatorisch: der Audi-Allradantrieb Quattro – einzig der schwächste 2.0 TDI ist auch mit Zweiradantrieb lieferbar. Allerdings ist für die Vierzylinder – Benziner wie Diesel – stets ein Sechsgang-Schaltgetriebe vorgesehen, die Siebengang-S-Tronic aufpreispflichtig. Wie auch die meisten Extras – sonst wären es ja keine. Dass Audi aber selbst den Hybrid und die Dreiliter-Modelle (außer SQ5) serienmäßig nur mit Halogenlicht auf die Straße lässt, entspricht weder den Gepflogenheiten des Wettbewerbs noch dem selbst aufgebauten Image als Lichtpionier. Also doch besser gleich den Q7 nehmen? Das hilft nicht wirklich, denn dessen Sechszylinder leuchten serienmäßig ebenfalls nur mit Halogen. Alle Informationen zum Audi Q5 finden Sie auf dieser Seite.

Alle Audi Q5 Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Audi Q5

1,84
User-Durchschnittsnote
63 Usertests
Stärken Schwächen

Design

+++

Image

+++

Verarbeitungs- qualität

+++