Beliebte Modelle: BMW X4

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
BMW

BMW

61 Modelle seit 1929

BMW, die Bayrischen Motoren Werke, begannen 1917 als Hersteller von Flugmotoren. 1923 kam das erste Motorrad von BMW, ab 1928 schließlich Autos. Heute gehören auch Mini und Rolls Royce zu BMW, damit deckt der Konzern die ganze Bandbreite von Kleinwagen bis zu Superluxus-Limousinen ab. Das Geld müssen jedoch die klassischen Baureihen bringen, 3er und 5er gehören zu den gefragtesten Modellen in ihren Segmenten. Seit Kurzem bietet BMW beide Modelle auch als Gran Turismo an, mit Schrägheck, großer Heckklappe und längerem Radstand. Einzigartig in der Kompaktklasse ist der 1er – wegen seines Hinterradantriebs. Allerdings ist er – wie auch die meisten anderen BMW – ebenfalls mit dem Allradantrieb xDrive lieferbar. Bei den SUVs X1, X3, X5 und X6 wird dieser ohnehin vorausgesetzt. Hier wäre erwähnenswert, dass die X1 und X3 auch mit reinem Hinterradantrieb zu haben sind. Wie der sportliche Roadster Z4. Neue Zahlen im BMW-Programm sind der 2er – das Coupé vom 1er – und 4er, das elegante Coupé oder Cabrio auf Basis des 3ers. Den es nun auch wieder als M-Version gibt, M3 und M4 bilden die sportliche Speerspitze von BMW. Topaktuell: ActiveHybrid-Antriebe, ConnectedDrive für volle Integration des Internets im Fahrzeug und der i3 – ein echter BMW mit Elektromotor.

Social Media

Alle Infos zu BMW

Anzeige

Video: BMW i8 im Test

Video: BMW i8 im Test Video Abspielen