BMW 4er

seit 2013

BMW 4er

Übersicht

Alle Infos: BMW 4er

Höherpositionierung ist ein Spiel, das Marketing-Experten exzellent beherrschen. Jüngstes Opfer sind die seit 22 Jahren bewährten und beliebten Coupés und Cabrios vom BMW 3er – in der aktuellen Auflage heißen sie 4er. Soll heißen: Weg von der Mittelklasse, näher ran an den 5er. Dabei ändert sich nichts außer der Ziffer, Motoren, Getriebe und auch Fahrwerke tauscht BMW sowieso zwischen allen Baureihen durch. Umstellen müssen sich vor allem Freunde des sportlichsten 3ers. Denn der heißt jetzt M4. Mit 431 PS aus einem aufgeladenen Sechszylinder markiert er die Spitze im Coupé, am entgegengesetzten Ende der Leistungsskala agieren die 420er als Zweiliter-Benziner oder -Diesel mit jeweils 184 PS. Letzteres gilt auch für das Cabrio, schwächster Benzinerim offenen 4er ist jedoch der 428i mit 245 PS. Der übrigens auch mit Allradantrieb zu haben ist. Grundsätzlich sind alle Motoren mit Sechsgang-Schaltung oder mit Achtgang-Automatik lieferbar, nur bei den großen Dieseln ist die Automatik Serie; beim M4 ist stattdessen ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe im Angebot. Soviel zum Antrieb, der in den Katalogen bei BMW mittlerweile weniger Platz einnimmt als ConnectedDrive, die perfekte Internetanbindung des Autos. Logisch, dass bei soviel Ablenkung Assistenzsysteme nötig sind, die auf die Straße achten. Zwölf Positionen umfasst die Preisliste dazu, faktisch kann der 4er zumindest im täglichen Stop-and-Go fast allein fahren – auch eine Form von Höherpositionierung.

Alle BMW 4er Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos