Kia Rio

seit 2000

Kia Rio

Übersicht

Alle Infos: Kia Rio

Der Kia Rio hat ja im Verlauf seiner beiden vorigen Modellgenerationen jedes Mal die Fahrzeug-Klasse gewechselt, die 2011 eingeführte ist nun ein knackiger Kleinwagen der Viermeter-Kategorie, konkurriert also mit Corsa und Co. Die Chancen dafür stehen gut, bietet doch Kia neben attraktiven Preisen auch im Rio sieben Jahre (oder 150.000 km) Garantie. Preislich beginnt der Dreitürer als Attract mit 10990 Euro, zwei zusätzliche Öffnungen hinten schlagen mit weiteren 700 Euro zu Buche. Problem: Für Attract sind keine Extras buchbar, also auch keine Klimaanlage. In der nächsten Ausstattungs-Stufe Edition 7 ist sie hingegen inklusive, in Spirit sogar automatisch geregelt. Sechs Airbags und ESP sind aber in allen Rio an Bord, den im kleineren Picanto erhältlichen Knie-Airbag für den Fahrer gibt es seltsamerweise jedoch nicht. Brave Hausmannskost: die beiden Benzinmotoren. Der 1.2 leistet 85 PS, der 1.4 deren 109. Beiden gemein: wenig Durchzug im unteren Drehzahlbereich. Wer den möchte, kann auch zu einer Besonderheit greifen – dem derzeit kleinsten Pkw-Diesel im 1.1 CRDi: 1120 cm3, 75 PS, und mit 3,2 Liter Normverbrauch auch einer der sparsamsten. Es gibt auch einen 1.4 CRDi mit 90 PS, der ist jedoch an die Spirit-Ausstattung gekoppelt und mit über 18.000 Euro dann auch nicht mehr wirklich preiswert.

Alle Kia Rio Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Videos

User-Bewertung

Kia Rio

2,75
User-Durchschnittsnote
5 Usertests
Stärken Schwächen

Heizung/ Klimatisierung

++

Lenkung

-

Platzangebot vorne

++

Reichweite

-

Bedienung

+

Sitze vorn

-