Mercedes E-Klasse - W 213

W 213

seit 2016
2009 - 2016
2002 - 2009
1995 - 2003
1984 - 1996

Mercedes E-Klasse

seit 1984

Sie ist der klassische Mercedes, solide, viertürig, komfortabel: die E-Klasse. Und wer wissen will, wie sie sich anfühlt, braucht bloß ein Taxi zu rufen. Doch sonst ist alles neu, seit der letzten Modellpflege 2013 leuchtet Daimlers Umsatzträger ausschließlich mit hellen LED-Scheinwerfern, Kurvenlicht und andere Spielsachen kosten natürlich extra. Überhaupt die Kosten: Bei 41412 Euro startet die 100 Seiten lange Preisliste mit dem E 200 BlueTec, wie nun die Diesel heißen. Der hat 136 PS, ist mit Kollisionswarner etc. serienmäßig bereits besser ausgerüstet als der selige W 124 in Vollausstattung, dazu gönnt man sich noch die Siebengangautomatik für 2558,50 Euro und hat ein schönes Auto. Für stärkere Motoren gibt es auch die neue Neungang-Automatik, übrigens zum gleichen Preis. Natürlich gibt es auch wieder einen Kombi, das T-Modell. Es kostet mindestens 44625 Euro, inklusive Luftfederung samt integrierter Niveauregulierung. Die tragische Seite der Preisgestaltung: Es gibt keinen Sechszylinder mehr unter 52479 Euro (E 300 BlueTec). Wohl aber einen Erdgasmotor, den E 200 Natural Gas Drive (156 PS). Sämtliche Triebwerke sind turbogeladen, die Obergrenze markiert der E 63 S AMG 4Matic mit 585 PS – 121677,50 Euro als T-Modell. Allerdings ist es auch kein Problem, schwächere Modelle mittels Extras in diese Regionen zu hieven. Es gibt neben der Serienausstattung wieder die Luxus-betonte Elegance- oder die sportlichere Avantgarde-Version und allein 31 verschiedene Rad-Reifen-Kombinationen. Auch bei klassischen Mercedes kommt es eben immer mehr auf die Optik an.

Social Media

Alle Mercedes E-Klasse Generationen

Alle Infos zum Modell Mercedes E-Klasse

Seite<123456>

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Mercedes-Benz E-Mobilität

Mobilität neu gedacht

Keine lokalen Emissionen, aber jede Menge Emotionen – das ist der Antrieb hinter den elektrifizierten Automobilen von Mercedes-Benz.

Video Abspielen

Video: Mercedes Vorschau (Genf 2017)

Rundgang bei Mercedes

Mercedes präsentiert auf dem Genfer Salon nicht nur die neue E-Klasse als Cabrio. Hier sehen Sie weitere Highlights wie den Maybach G 650 Landaulet und den AMG GT C.

Mercedes E-Klasse Cabrio (2017): Sitzprobe

E-Klasse Cabrio im Check

Mercedes spricht beim neuen E-Klasse Cabrio von einem echten Viersitzer. Ob auf der Rückbank wirklich ausreichend Platz ist, klärt die Sitzprobe!

Video Abspielen

Video: Mercedes E-Klasse Cabrio (2017)

Sitzprobe im Ganzjahres-Cabrio

Manchmal macht Größe doch den Unterschied! 13 Zentimeter länger und 7 Zentimeter breiter soll das E-Klasse Cabrio jetzt ein Ganzjahres-Cabrio für vier Erwachsene sein.

Video Abspielen

Video: Mercedes E-Klasse Cabrio (2017)

Neue Frischluft-E-Klasse

Mit dem Cabrio komplettiert Mercedes die Modellfamilie der E-Klasse. Neu: Die kommende Generation basiert jetzt auf der namensgebenden E-Klasse-Plattform.

Video Abspielen

Video: Mercedes E-Klasse Cabrio (2017)

Erster offizieller Trailer

Mercedes bringt nach dem Coupé jetzt auch die E-Klasse als Cabrio auf den Markt. Es basiert komplett eigenständig auf der Plattform der E-Klasse Limousine.

BMW 5er/Audi A6/Mercedes E-Klasse/Volvo S90: Diesel-Test

Der Dienstwagen-Gipfel

Viermal Oberklasse mit Vierzylinder-Diesel: Fährt der neue 5er auch mit kleinem Motor gegen A6, E-Klasse und S90 an die Spitze?

Video Abspielen

Video: BMW 530d vs Mercedes E 350 d vs Audi A6 (2017)

Oberklasse-Dreikampf

Wer so was bestellt, ist Chef oder hat geerbt: Der neue BMW 530d stellt sich der Oberklasse-Konkurrenz Mercedes E 350 d und Audi A6 3.0 TDI quattro.

Mercedes-AMG GT R/E 63 AMG: Vergleich

Was kostet die AMG-Welt?

Ein gebrauchter E 63 AMG trifft auf den neuen GT R – zwischen ihnen liegen Welten und 140.000 Euro. Hier kommt der Vergleich der Unvergleichlichen.

Video Abspielen

Video: Mercedes E-KLasse Cabrio (Alle Neuen 2017)

Offenes E-Coupé

Das Cabrio soll deutlich geräumiger ausfallen. Der Wagen soll als vollwertiger Viersitzer mit Soffkapuze und reisetauglichem Kofferraum positioniert werden.

Video Abspielen

Video: Mercedes-AMG E63 S (2016)

Erste Soundprobe des E AMG

Mercedes bringt die stärkste E-Klasse auf den Markt, die es jemals gegeben hat. 612 PS hat der neue Mercedes-AMG E63 in der S Version. Hier die erste Soundprobe

Mercedes E-Klasse T-Modell/Volvo V90: Test

Ist der V90 besser als die E-Klasse?

Kombi-Wettkampf mit Tradition: Wer baut das bessere Auto – die Nordländer mit dem Volvo V90 oder die Süddeutschen mit dem E-Klasse T-Modell?

Mercedes E-Klasse T-Modell: Test

Die Basis reicht!

Großer Kombi und kleiner Benziner – kann das gut gehen? Ja, wie unser erster Test mit dem 184 PS starken Mercedes E 200 T-Modell zeigt

Video Abspielen

Video: E-Klasse T-Modell vs A6 vs 5er

Oberklasse, diese Kombis

Zum ersten Vergleichstest stellen sich die fast 200 PS starken Dieseltypen mit Vierzylindermotoren auf. Genauer: Mercedes E 220 d gegen BMW 520d und Audi A6 2.0 TDI.

Mercedes-Benz E-Klasse: Euro NCAP Crashtest 2016

Sternenregen für den Stern

Euro NCAP hat die neue Mercedes E-Klasse auf ihre Crashsicherheit getestet. Das Ergebnis ist eines Sternengleiters würdig.

Gebrauchtwagen-Kauftipp: Mercedes 400 E/E 420 (W124)

Der Vernunfts-V8

Unauffällige Achtzylinder sind so gut wie ausgestorben. 400 E und E 420 starten ab etwa 10.000 Euro und sind Vorbilder in puncto Diskretion.

Seite<123456>
Anzeige

Video: Audi, BMW, Mercedes

Video: Audi, BMW, Mercedes Video Abspielen

User-Bewertung
Mercedes E-Klasse

1,87
User-Durchschnittsnote
879 Usertests

Stärken

Bedienung
Kofferraum
Platzangebot vorne

Schwächen