Gen.2

seit 2011
1909-1953

Morgan Threewheeler

seit 1909

Maximaler Fahrspaß aus England hört auf den Namen Morgan. Glauben Sie nicht? Die Briten legen ihren von 1909 bis 1953 gebauten, legendären Threewheeler wieder auf. Das bedeutet: drei Räder, 500 Kilo Gewicht, 115 PS aus zwei Zylindern, 4,5 Sekunden für den Spurt von 0 auf hundert und 185 km/h Spitze, sagt Morgan. Und das ohne Dach oder Windschutzscheibe! Der Grundpreis für so viel Freude am Fahren wird bei rund 30.000 Euro liegen. Ob Sir Stirling Moss sich schon einen bestellt hat? Als Extra erhältlich ist u.a. eine Lackierung im Stil der britischen Luftwaffe.

Social Media

Alle Morgan Threewheeler Generationen

Alle Infos zum Modell

Wintertest 2013

Heizen, bis der Schnee schmilzt

AUTO BILD glüht auch bei Kälte: neun Typen im großen Wintertest – darunter Audi R8, Toyota GT86, VW Golf, Race Touareg. Ein Vergleich im Schnee.

Morgan Threewheeler: Fahrbericht

Der hat doch 'n Rad ab

Im Sitz des Threewheeler wird offen fahren eine Spur verrückter: Der Morgan ist eine Kreuzung aus Dreirad und Spielzeug für große Jungs. AUTO BILD hat es ausprobiert.

Morgan Threewheeler Sondermodell

Modisches Dreirad

Ein Dreirad kommt ganz groß in Mode: Das britische Label Superdry will zusammen mit Morgan den wieder aufgelegten Threewheeler mit Harley-Motor rausbringen.

Morgan Threewheeler: Autosalon Genf 2011

Die Neuauflage eines Urgesteins

Morgan legt den Threewheeler neu auf und präsentiert das Ergebnis in Genf. Optisch hat sich wenig geändert, und auch die Mission ist noch dieselbe: maximaler Fahrspaß.

Anzeige

werden sie AUTO BILD-Tester!

Nichts ist härter als die Wirklichkeit!
Kommen Sie ins Team
und berichten Sie uns
von Ihren Erfahrungen
mit einem/Ihrem
Fahrzeug!