Nissan Qashqai

seit 2007

Nissan Qashqai

Übersicht

Alle Infos: Nissan Qashqai

Ein Auto mit einem Namen, bei dem jedes Rechtschreibprogramm durchdreht, und trotzdem ein Erfolg? Ja, der Nissan Qashqai ist das erfolgreichste SUV in Deutschland. Nun gibt es einen Nachfolger, der vor dem bekannten Problem steht, ein gutes Auto noch besser zu machen. Ob das klappt? Zumindest ist der neue Qashqai nicht teurer, das gar nicht so nackte Basismodell liegt unterhalb der psychologisch wichtigen 20000-Euro-Schwelle. Was auffällt: Es gibt nur noch einen Benziner, den von Renault bekannten aufgeladenen 1,2-Liter mit 115 PS. Und Allradantrieb ist die Ausnahme im neuen Qashqai, lediglich der größere, 130 PS leistende 1.6 dCi kann damit kombiniert werden und das auch nur in den höherwertigen Ausstattungen Acenta und Tekna. Alle anderen Qashqai werden von den Vorderrädern gezogen. Wer sich für das Basismodell Visia interessiert, hat ohnehin nur die Wahl zwischen dem Benziner und der schwächeren Ausführung des Diesels, die 110 PS leistet. Dabei fehlt im Visia eigentlich nichts, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage, Audiosystem, sogar eine Bluetooth-Anbindung fürs Handy – alles da. Acenta ist fast schon luxuriös und Tekna ist etwas für Technik-Affine, dort sind sogar Voll-LED-Scheinwerfer inklusive. Ob der neue Qashqai also wieder ein Erfolg wird? Darauf darf Nissan sich jetzt schon freuen.

Alle Nissan Qashqai Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Anzeige

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Nissan Qashqai

2,29
User-Durchschnittsnote
28 Usertests
Stärken Schwächen

Design

++

Verbrauch

-

Platzangebot vorne

++

Verbrauch

-

Sitze vorn

++

Verbrauch

-