Opel Zafira

seit 1999

Opel Zafira

Übersicht

Alle Infos: Opel Zafira

„Welcher darf’s denn sein,“ wird der Kunde bei Opel gefragt, der einen neuen Zafira kaufen möchte. Denn außer dem 2012 eingeführten Zafira Tourer führen die Rüsselsheimer auch noch den bereits seit 2005 angebotenen Zafira B im Sortiment, allerdings nur noch mit je zwei Benzinern und Dieseln, entweder als Family oder als Family Plus und damit bereits sehr komplett ausgestattet. Außerdem ist das geniale Flex7-Sitzkonzept serienmäßig, bei dem aus einem ebenen Kofferraumboden zwei zusätzliche Sitze herausklappen und zumindest Kindern einen akzeptablen Aufenthaltsort bieten. Trotzdem lockt der modernere Zafira Tourer mit seiner Lounge-artigen Gestaltung – und geringeren Basispreisen. Flex7 ist dabei aber nicht mehr serienmäßig, dafür sind entweder 700 Euro extra oder der Erwerb der teuersten Ausstattung Innovation zu berücksichtigen. Ohnehin ist die Preisliste für den Tourer 36 Seiten lang und umfasst neben einer immensen Auswahl an Alurädern auch reihenweise moderne Assistenzsysteme. Und für den Antrieb sorgen neben den obligatorischen Benzin- und Dieselmotoren von 115 bis 200 PS auch zwei Aggregate für Auto- oder Erdgasbetrieb. Es sind Turbos mit 140 bzw. 150 PS, welche die Lethargie früherer alternativer Antriebe schnell vergessen lassen – trotz des hohen Gewichts des Tourers. Das hat jedoch auch positive Auswirkungen, steigert zum Beispiel den Federungskomfort. Der Opel zählt hier zu den besten am Markt, auch weil er sich allzu derber Sportlichkeit entzieht. Er ist eben ein Tourer.

Alle Opel Zafira Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Opel Zafira

2,28
User-Durchschnittsnote
151 Usertests
Stärken Schwächen

Kofferraum

+++

Wendekreis

-

Platzangebot hinten

++

Wendekreis

-

Platzangebot vorne

++

Wendekreis

-