Peugeot 308

seit 2007

Peugeot 308

Übersicht

Alle Infos: Peugeot 308

Ende 2013 führte Peugeot einen neuen Kompaktwagen ein – und kaum jemand bekam es mit. Denn wie schon der Vorgänger erhielt die neue Schräghecklimousine die Kennziffer 308, obwohl diese sich bei früheren Modellwechseln stets um einen Zähler erhöht hatte. Vermutlich wollten die Franzosen damit Verwechslungen mit dem 309 vermeiden, einer vergrößerten Version des legendären 205. Auseinanderhalten lassen sich der 2007 vorgestellte 308 und der Neu-308 jedoch ganz einfach, denn beim neuen ragen die Rückleuchten weit und wellenförmig in die hinteren Seitenteile. Und drinnen wird wie schon im 208 mit einem extrem kleinen Lenkrad gesteuert, das zudem von den Anzeigen überragt wird. Alles anders also, dafür finden sich unter der Motorhaube alte Bekannte. Wobei, den phlegmatischen 1,2-l-Dreizylinder ohne Turbo (82 PS) muss man nicht kennen, sein Argument ist allein der günstige Basispreis von 16950 Euro. Der dank seines Drehmoments deutlich spaßigere kleine Diesel mit 92 PS ist nämlich bereits 3100 Euro teurer, jeweils in der völlig ausreichenden Access-Ausstattung. Dafür gibt es dann bereits den seit Frühjahr 2014 im Programm befindlichen Kombi 308 SW in seiner günstigsten Ausführung (19.450 Euro). Am oberen Ende der Motorisierung rangieren die im Frühjahr 2015 zur Einführung anstehenden GT-Modelle als Diesel mit 181 PS und als Benziner mit 205 PS.

Alle Peugeot 308 Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Anzeige

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Peugeot 308

2,09
User-Durchschnittsnote
29 Usertests
Stärken Schwächen

Platzangebot vorne

+++

Wendekreis

-

Bedienung

++

Wendekreis

-

Sitze vorn

++

Wendekreis

-