Beliebte Modelle: Rolls-Royce Ghost

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
Rolls-Royce

Rolls-Royce

11 Modelle seit 1906

1904 traf sich der begnadete Techniker Henry Royce mit dem gleichsam beleumundeten Verkäufer Charles Rolls, um die Vermarktung seines bereits in drei Exemplaren hergestellten Automobils in Angriff zu nehmen. Rolls schlug ein, ließ den typischen Tempel-Kühlergrill entwerfen und der Rolls-Royce 10 hp ging in die Autogeschichte ein. Das 1906 eingeführte Nachfolgemodell 40/50 hp wurde bis 1928 über 6000-mal gebaut und hatte den Ruf Rolls-Royce zur Folge, das beste Auto der Welt zu bauen. Rolls erlebte den Aufstieg seiner Marke nicht mehr mit, er starb 1910 als erster Brite bei einem Flugunfall. Was Royce nicht davon abhielt, rechtzeitig zum Ersten Weltkrieg ins Flugmotorengeschäft einzusteigen und später mit dem Rolls-Royce Merlin einen der erfolgreichsten Hubkolben-Flugmotoren überhaupt zu bauen. Später kamen Düsentriebwerke dazu und ein solches trieb Rolls-Royce 1971 fast in den Konkurs. Der englische Staat sprang ein, trennte Auto- und Flug-Sparte und verkaufte den Auto-Teil an Vickers. Dieser Konzern trennte sich 1998 wieder von Rolls-Royce, wobei BMW von Volkswagen überboten wurde. Was VW nicht wusste: Die Markenrechte lagen beim Flugmotorenwerk. Bevor die Angelegenheit geklärt war, hatte BMW die Nutzungsrechte erworben und Piëch eins ausgewischt. Was folgte, war ein kompletter Neuanfang unter BMW-Regie, 2002 lief das letzte Fahrzeug im alten Stammwerk in Crewe vom Band.

Social Media

Alle Infos zu Rolls-Royce

Anzeige