Toyota Aygo

seit 2005

Toyota Aygo

Übersicht

Alle Infos: Toyota Aygo

Wie schon die erste Generation von 2005 bis 2013, ist auch der neue Aygo Bestandteil eines Trios, das von Citroën C1 und Peugeot 108 komplettiert und in Tschechien gebaut wird. Und wieder ist der einst von Daihatsu entlehnte Einliter-Dreizylinder der einzige Motor. Das ist nicht schlimm, denn der Triple begeistert nach wie vor mit Drehfreude, wackerem Durchzug und bescheidenem Durst. Serienmäßig überträgt er seine Kraft mit fünf handgeschalteten Gängen, gegen 600 Euro Aufpreis übernehmen E-Motoren das Kuppeln und Schalten. Gegenüber dem Vorgänger kommt der Aygo nun unverwechselbarer daher, dank neuem X-Design. Deshalb tragen nun auch alle Ausstattungsvarianten ein X vor dem Namen: x-play, x-cite und natürlich x-clusive. Tipp: x-play darf es ruhig sein. Die hebt zwar den Basispreis von 9950 um 1575 Euro, bringt dafür aber Klima, E-Fenster, Multimedia und weitere nützliche Extras mit. Wer dann noch die beiden Türen für 350 Euro dazu bestellt, leidet eigentlich kaum noch Mangel. Außer vielleicht an Komfort, denn der fällt im 3,46 m kurzen Aygo nur spärlich aus wie die Polsterung der Vordersitze oder das Schluckvermögen der Federung. Dafür wieselt das Minimal-Auto mit seiner elektrischen Servolenkung und nur 9,6 m Wendekreis in jede Parklücke.

Alle Toyota Aygo Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

Toyota Aygo

2,51
User-Durchschnittsnote
20 Usertests
Stärken Schwächen

Bedienung

+++

Getriebe/ Schaltverhalten

-

Wendekreis

+++

Sitze vorn

-

Wendigkeit

+++

Verarbeitungs- qualität

-