VW Passat

seit 1973

VW Passat

Übersicht

Alle Infos: VW Passat

Das meistverkaufte Auto 2013 war – der VW Golf. Und auf Platz 2? Der VW Passat, 72.048 Stück konnte Volkswagen davon in Deutschland absetzen. Und ungefähr 90 Prozent davon als Variant, das Stufenheck spielt kaum noch eine Rolle. Wenn demnächst der Nachfolger bei den Händlern steht, hat VW diesen Passat rund neun Jahre gebaut, mit nur einem nennenswerten Facelift 2010. Um das Modell trotzdem attraktiv zu halten, brachte VW immer mehr Sondermodelle und Ausstattungsumfänge heraus. Gab es früher Trendline, Comfortline und Highline, gibt es heute zusätzlich eine Business Edition und Exclusive. Völlig den hier zur Verfügung stehenden Platz würde es sprengen, sollten auch die jeweils kombinierbaren Motoren aufgezählt werden. Deshalb hier die grobe Einteilung: Das Benziner-Sortiment beginnt mit dem 1.4 TSI, 122 PS und gipfelt im 3,6-l-V6 mit 300 PS und serienmäßigem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe DSG. Gedieselt wird vom 1.6 TDI mit 105 PS bis zum 2.0 TDI mit 177 PS und wer lieber mit Erdgas spart, kann zum 1.4 TSI EcoFuel (150 PS) greifen. Technische Gründe für einen Modellwechsel gibt es beim Passat ohnehin nicht, auch die optionalen Assistenzsysteme sind noch up to date; Extras wie der Fernlicht-Assistent gar führend. Und selbst Liebhaber von SUV werden beim Passat fündig: Der Alltrack mit 165 mm Bodenfreiheit und speziellem Offroad-Fahrprogramm ist sich nicht zu schade für den Dreck.

Alle VW Passat Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Anzeige

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

VW Passat

1,91
User-Durchschnittsnote
814 Usertests
Stärken Schwächen

Bedienung

+++

Kofferraum

+++

Platzangebot vorne

+++