VW Sharan

seit 1995

VW Sharan

Übersicht

Alle Infos: VW Sharan

Mit der Ende 2010 eingeführten zweiten Generation des VW Sharan gehören vormalige Qualitätsprobleme endlich der Vergangenheit an, lediglich die praktischen hinteren Schiebetüren konnte er wie sein enger Verwandter Seat Alhambra in die Neuzeit hinüber retten. Geblieben ist auch seine Siebensitzigkeit – vorausgesetzt, die hinteren Plätze werden extra bestellt, eine Nachrüstung ist nicht möglich. Aber auch eine Sechssitzer-Version ist bestellbar, mit großzügiger arrangierten Sesseln in Reihe zwei, verfügbar jedoch nicht in der Basisausstattung Trendline. Ansonsten jedoch ist der Sharan, anders als der Alhambra, freizügig konfigurierbar, die meisten Optionen sind für alle Modelle lieferbar. Darunter auch zahlreiche Assistenzsysteme, die es in Paketen oder auch einzeln gibt. Die Motorisierungen machen da keine Ausnahme, lediglich der stärkste Diesel mit 177 PS ist Comfort- und Highline vorbehalten. Besonderheit aller Diesel im Sharan: Ihr spezieller Rußpartikelfilter verlangt die Verwendung von AdBlue, dessen separater Tank alle paar Tausend Kilometer befüllt werden muss. Wer sich damit nicht belasten will, nimmt einen der beiden Benziner, als 1.4 TSI 150 PS stark; als 2.0 TSI 200 PS. Wobei der starke nur mit Sechsgang-DSG zur Verfügung steht, der kleinere gegen Aufpreis. Und wer gern in den Wintersport fährt: Den 140-PS-TDI gibt es auch mit Allradantrieb 4Motion.

Alle VW Sharan Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos

User-Bewertung

VW Sharan

2,08
User-Durchschnittsnote
77 Usertests
Stärken Schwächen

Kofferraum

+++

Wendekreis

-

Platzangebot hinten

+++

Wendekreis

-

Platzangebot vorne

+++

Wendekreis

-