VW Up

seit 2011

VW Up

Übersicht

Alle Infos: VW Up

Nach Ausflügen in die Tierwelt mit Lupo und Fox nun also der Up! Sein größter Vorteil gegenüber den älteren Kollegen: Der Up ist auch fünftürig zu haben. Sonst merkt man VWs neuem Mini ebenfalls an, dass seine Entwicklung mit einem weißen Blatt Papier startete: Motoren und Fahrwerk sind dem Up und seinen Geschwistern Seat Mii und Soda Citigo vorbehalten. Und im Rahmen der bescheidenen Möglichkeiten gelang den Konstrukteuren ein betont kultivierter Kleinwagen mit einem Fahrkomfort, der andere Modelle der Unter-10000-Euro-Preisklasse zu lärmenden Hoppelkisten degradiert. Wobei dieser Einstandspreis des Take Up Augenwischerei ist, denn auch in dieser Klasse kurbelt niemand mehr selbst die Scheiben runter. Die meisten nehmen den Move up und dann liegt die Schwelle schon bei 11000 Euro. Und wer gern die 75-PS-Ausführung des Einliter-Dreizylinders statt den 60 PS der Basis hätte, legt noch mal 600 Euro drauf. Da fällt der Entschluss zum High Up schon schwer. Aber wie wär's mit einem Cross Up? Das ist zwar kein SUV, sieht aber fast so aus. Oder mit dem Eco Fuel. Aber Achtung: Dessen 68-PS-Erdgasmotor läuft zwar ungemein billig, ist aber lahmer als die Basis mit 60 PS. Der rasanteste ist sowieso der E-Up: Mit seinem Elektromotor beschleunigt er in 12,4 Sekunden auf Tempo 100 – Up, Up and away!

Alle VW Up Generationen

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Alle News

Alle Bilder

Weitere Modelle dieser Marke

Alle Videos