Logo

Die Tokyo Motor Show gehört zu den größten Automessen weltweit und findet auf dem Tokyo Big Sight, einem Messegelände mitten In Tokio, statt. Hier werden Millionen von Besuchern die Zweirad- und PKW-Neuheiten präsentiert. AUTO BILD zeigt Ihnen, welche Hersteller auf den Plug-In-Hybrid setzen und was es Neues im Bereich der Brennstoffzellen-Technologie gibt. Hauptaugenmerk der Tokyo Motor Show sind wie jedes Jahr die futuristischen und skurrilen Studien der japanischen Designer.

Informationen

Termin

28.10. - 05.11.2017

Öffnungszeiten

10 - 20 Uhr

Preise Tagesticket

¥900 - ¥4,500

Veranstaltungsort

Tokyo Big Sight

ALLE ARTIKEL

Suzukis große Zukunft

Suzuki: 43. Tokyo Motor Show

Suzukis große Zukunft

Suzuki zeigt auf der Tokyo Motor Show 2013 "kleine Autos für eine große Zukunft". Auf dem Messe-Parkett stehen verschiedene Crossover-Konzepte.

Bonsai-Sportler

Honda S660 Concept: Tokyo Motor Show 2013

Bonsai-Sportler

Honda stellt auf der Tokyo Motor Show 2013 den offenen Sportwagen S660 Concept vor. Das kleine Kei-Car macht optisch auf dicke Hose.

1000 saubere Kilometer

Honda AC-X auf der Tokyo Motor Show 2011

1000 saubere Kilometer

Ein Plug-in-Hybrid mit über 1000 Kilometern Reichweite? Honda zeigt ihn in Tokio mit dem AC-X. Der Straßenkreuzer soll Mobilität mit Sport und Entspannung kombinieren.

Geglätteter Leaf

Nissan Leaf Nismo Concept: Tokyo Motor Show 2011

Geglätteter Leaf

Nissan hat am Leaf gefeilt. Optisch glatt gebügelt steht der Stromer als Nismo Concept auf der Tokyo Motor Show 2011. Der Antrieb wurde dagegen nicht angetastet.

Suzukis Scooter-Zukunft

E-Scooter-Studie Suzuki e-Let’s: Tokio 2011

Suzukis Scooter-Zukunft

Auf der Tokyo Motor Show 2011 zeigt Suzuki anhand mehrerer Beispiele, wie saubere Mobilität aussehen kann. Eine recht konkrete Anregung ist der E-Roller e-Let's.

Sparen mit Regina

Suzuki Regina: Sitzprobe (Tokio 2011)

Sparen mit Regina

Suzuki zeigt in Tokio "kleine Autos mit großer Zukunft". Eines davon ist der (oder die?) froschgrüne Regina, ein im Windkanal rundgelutschtes Stück Kleinwagen. Sitzprobe!

Nur eine Fingerübung?

VW Cross Coupé: Sitzprobe (Tokio 2011)

Nur eine Fingerübung?

Neuer Look, neuer Antrieb, neuer Mut? VW zeigt in Tokio mit dem Cross Coupé, wohin die Hybrid-Reise gehen soll. autobild.de hat den flachen Allradler besucht.

Abgedrehte Autowelt

Tokyo Motor Show 2011: Skurrilitäten

Abgedrehte Autowelt

Streng organisiert sind sie, die Japaner. Und diszipliniert. Im Grunde ihres Herzens aber auch immer verspielt. Das zeigen die Studien der Tokyo Motor Show.

Knubbel wird erwachsen

Nissan Pivo3: Sitzprobe (Tokio 2011)

Knubbel wird erwachsen

In Tokio zeigt Nissan den Pivo3. Einen E-Zwerg mit Vierrad-Lenkung, der nicht mehr so knuffig aussieht wie seine Vorgänger, dafür aber selbst einparkt.

Heiße Kiste

Nissan Juke Nismo Concept: Tokio 2011

Heiße Kiste

Nissans Motorsportabteilung Nismo legt Hand an den Juke: Mit verschärfter Optik und mehr Leistung ist der Crossover ein Vorbote künftiger Performance-Modelle.

Kraftvoll, knuffig, kernig

Subaru BRZ: Sitzprobe (Tokio 2011)

Kraftvoll, knuffig, kernig

Subaru präsentiert in Tokio 2011 den Kompakt-Sportler BRZ – endlich. Die Sitzprobe klärt, ob sich das lange Warten gelohnt hat. Der anvisierte Preis ist jedenfalls heiß.

Der hat 6-Appeal

Mazda Takeri: Sitzprobe (Tokio 2011)

Der hat 6-Appeal

Mit der Studie Takeri zeigt Mazda in Tokio 2011 einen konkreten Ausblick auf den neuen 6. Die erste Sitzprobe zeigt: Optik und Technik versprechen einiges.

Aufbau Fernost

Tokio 2011: Die Highlights

Aufbau Fernost

Neue Messe, alte Sorgen: In Tokio wollen die japanischen Autobauer die Weichen für eine gute Zukunft stellen. Das Angebot stimmt, die Nachfrage bleibt schwach.

Hochbeiniger Hybride

VW Cross Coupé: Tokyo Motor Show 2011

Hochbeiniger Hybride

VW zeigt in Tokio 2011 die Studie Cross Coupé. Das viertürige Coupé mit SUV-Appeal kann als Vollhybride bis zu 45 Kilometer rein elektrisch fahren.

Fahrende Verbindung

Toyota Fun Vii: Tokyo Motor Show 2011

Fahrende Verbindung

Einen ganz weiten Blick in die Zukunft wirft Toyota mit der Studie Fun Vii. In Tokio steht eine Art Internet auf Rädern, das mit der Außenwelt kommunizieren soll.

Subarus Serien-Sportler

Subaru BRZ Sportcoupé: Tokyo Motor Show 2011

Subarus Serien-Sportler

Zur Tokyo Motor Show 2011 lüftet Subaru endgültig das optische Geheimnis seines Serien-Sportcoupés BRZ. Die Gene des Toyota GT 86 sind unverkennbar.

Der Celica-Nachfolger

Toyota GT 86: Vorstellung

Der Celica-Nachfolger

Der Celica-Nachfolger ist fertig: Auf der Tokyo Motor Show 2011 zeigt Toyota den GT 86. Mit 200 PS und Heckantrieb will er bei den kompakten Sportlern mitmischen.

Passat fürs Grobe

VW Passat Alltrack: Tokyo Motor Show 2011

Passat fürs Grobe

Auf der Tokyo Motor Show feiert der Passat fürs Gelände sein Messe-Debüt. Während seine taffen Markenbrüder "Cross" heißen, nennt VW den Offroad-Passat "Alltrack".

Drei irre Studien

Daihatsu auf der Tokyo Motor Show 2011

Drei irre Studien

Toyota-Tochter Daihatsu lässt es in Tokio richtig krachen. Drei Studien sorgen für Aufsehen. Besonders der D-X ist mit vier Karosserie-Varianten extrem wandelbar.

Sport und sparen

Toyota auf der Tokyo Motor Show 2011

Sport und sparen

Toyota schlägt in Tokio den Bogen zwischen Emotion und Effizienz. Für den Sport steht die Serienversion des FT-86, für Sparsamkeit der Prius C oder der FCV-R.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

 
Die Tokyo Motor Show gehört zu den größten Automessen weltweit und findet auf dem Tokyo Big Sight, einem Messegelände mitten In Tokio, statt. Hier werden Millionen von Besuchern die Zweirad- und PKW-Neuheiten präsentiert. AUTO BILD zeigt Ihnen, welche Hersteller auf den Plug-In-Hybrid setzen und was es Neues im Bereich der E-Scooter gibt. Hauptaugenmerk der Tokyo Motor Show sind wie jedes Jahr die futuristischen und skurrilen Studien der japanischen Designer.